Freitag, 13. Januar 2017

Schnell, es wird hell!

Sobald sich die Wolken etwas lichten, muss man in diesen Tagen schnell sein mit der Kamera :-) Meine Jacke "Flora" von Kim Hargreaves ist nämlich gerade fertiggeworden.


Wenn man sie so sieht, wirkt die Jacke nicht gerade kompliziert, dabei gibt es knifflige Stellen.

Das Stricken war ja harmlos, aber die Ausarbeitung hat mich Zeit gekostet. Bei solch dünnen Garnen gilt: Kein Pfusch bei den Nähten! Außerdem empfehle ich, ein neues Knäuel nur am Anfang einer Reihe zu wechseln und die Fäden später in der Naht zu vernähen. Das mache ich eigentlich grundsätzlich, aber hier ist es ein MUSS, denn man würde einen Fadenwechsel sehen, da das Gestrickte sehr transparent ist.

Ich habe alle Teile vor dem Zusammennähen zuerst mit Nadeln zusammengesteckt, dann mit einem Kontrastfaden geheftet und erst anschließend genäht. Nachdem ich eine Naht auftrennen musste .... ach, lassen wir das. Die Maschen sind so klein, dass man nur in Millimeterschritten vorankommt. Auch wenn ich ansonsten geduldig bin, da werde ich dann doch mal kribbelig.


Auch die Lage der Taschenbeutel habe ich zuerst mit Heftgarn "vorgezeichnet". Sticht man eine halbe Masche daneben, sieht man die Stelle auf der Vorderseite.


Nun ist es aber geschafft und ich bin mit dem Ergebnis zufrieden. Zu einem späteren Zeitpunkt werde ich die Jacke leicht abgewandelt noch einmal stricken, das weiß ich jetzt schon.

Erstmal kommen hier die technischen Details und dann die Tragefotos.

Anleitung: Modell "Flora" aus dem Heft "Wilder" von Kim Hargreaves
Material: "Kidsilk Haze" von Rowan
Farbe: 00642 "Silbergrau"
Verbrauch: 125 Gramm (5 Knäuel)
Nadel: ND 3,0 und 3,25
Weitere Beiträge zu diesem Projekt: 08. Jan. 2017


Solche Jacken sind zwar keine großartigen Spaßprojekte, aber sie gehören in jeden Kleiderschrank. Schlicht und einfach sind sie wahre Stylingwunder. Na ja, und reisetauglich sind sie bei dem Gewicht einer Tafel Schokolade sowieso ;-)


Ihr, Lieben, ich wünsche Euch ein wunderschönes Wochenende. Seid vorsichtig, wenn Ihr rausgeht, es könnte glatt sein. Man kann es sich aber auch auf dem Sofa mit Strick- und Häkelzeug gemütlich machen :-) Für mich ist das im Moment die reizvollere Variante.

Liebe Grüße

Anneli

Kommentare:

  1. Liebe Anneli,
    super CHIC, Deine Tafel Schokolade. Wirklich ein zeitloses "Musthave" für jede Frau.
    Die Sache mit dem "Faden ansetzen" hättest Du aber auch schon früher erwähnen können :-D Dann wären mir die unschönen Stellen am Rückenteil des Whippet erspart geblieben. Passiert mir nie wieder.
    PS Wir haben heute Bft 8, in Böen 10. Da hält sich der Hund kaum auf der Erde, geschweige denn dieses wunderschöne Jäckchen.
    Stürmische Grüße
    Tine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank, liebe Tine,
      ... hätte ich DAS gewusst, dann hätte ich Dir die unschönen Stellen ganz bestimmt erspart ;-) ... wobei wahrscheinlich nur Du sie wirklich siehst. Nimm Deinen wunderschönen Hund bloß an die Leine. Nicht, dass er noch abhebt :-D
      Liebe Grüße
      Anneli

      Löschen
  2. Super schön
    gerade weil sie so schlicht ist.
    So ein muss ich mir auch stricken.
    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabine,
      herzlichen Dank! Ich habe seit Jahren eine dünne Jacke (gekauft), die ich bei wärmeren Temperaturen sehr häufig schleppe. Wehe, sie ist in der Wäsche! Jetzt gibt es ja zum Glück eine Alternative. Ich werde mir so ein schlichtes Teil auch noch einmal stricken. Dir viel Strickspaß und ein schönes Wochenende!
      Liebe Grüße
      Anneli

      Löschen
  3. Dir passt echt alles, toll �� so dezent schlicht mit großer Wirkung! Ein Hauch vom Nichts...
    Ich bin schon länger beim Überlegen, so was leichtes mir auch zu stricken... bevor ich in Silkhair "investiere", fahre zu "Drops"-Shop und schaue mir die Kid-Silk-Version.
    Apropos, der Tipp mit dem Knoten am Anfang der Reihe ist suuuper, habe nie dran gedacht!
    Bussi aus Wien

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich danke Dir, liebe Nora :-)
      Knoten?? Nein, bitte keinen Knoten machen. Die Fäden vom alten Restknäuel und dem Anfang des neuen Knäuels 10-15 cm lang hängen lassen und erst NACH dem Schließen der Nähte vernähen.
      Mittlerweile hat fast jeder Herstellen so eine "Silkhair-Mischung". Das Garn von Drops wird wahrscheinlich nicht weniger schön sein. Ach ja, da fällt mir der Tipp von Bettina (Zwitscherhexe) ein. Du kannst solch ein Garn SEHR preiswert bei FairAlpaca kaufen. Ich habe mir vor Weihnachten einen kleinen Vorrat gegönnt. Hier der Link:
      https://fairalpaka.de/mohairwolle/
      Liebe Grüße
      Anneli

      Löschen
    2. Liebe Anneli, danke für den Tip! ♡♡♡

      Löschen
    3. Gern geschehen, liebe Nora, ... und schön,dass Du Deine Silkhair bekommst :-)
      Liebe Grüße
      Anneli

      Löschen
  4. Liebe Anneli,
    ach wie schön und fein! Ein zeitloser Klassiker, davon hat frau ja nie genug! Und du siehst damit so zart aus :-)
    Ich würde die Jacke wahrscheinlich nahtlos stricken, ich hätte die Befürchtung, dass ich die Nähte nicht so schön hinbekomme. Du bist ja da sehr genau und ein Perfektionist (was ich sehr bewundere..,)
    Das habe ich schon mal bei einen Pulli mit Mohairpasse und Ärmeln gemacht und sogar die Schultern mit Maschenstich geschlossen. Damit das ja gut aussieht *lach* Schöne und gute Ausarbeitung ist halt ein Muss.
    Ja, so tickt das Strickervolk;-)
    Morgen geht's noch zu den Pferden, abends dann schön essen gehen und den Rest des Wochenendes werde auch ich mich mit Wolle und Nadeln in die Kissen kuscheln (und die Schnitzel darf die bessere Hälfte machen)
    Schönes Wochende!
    Bettina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank, liebe Bettina,
      ja, die Schultern werden bei mir auch im Maschenstich geschlossen :-) Ich bin ganz sicher, dass Du die Nähte ganz genauso schön hinbekommst.
      Ich wünsche Dir ein herrliches Wochenende mit Deinen Pferden, feinem Essen und viel Strickzeit. Die Arbeitsaufteilung klingt perfekt :-D
      Liebe Grüße
      Anneli

      Löschen
  5. Liebe Anneli,
    das ist ein sehr schönes Jäckchen geworden, sehr edel sieht es aus. Und vor allem lässt es sich zu wirklich vielen Sachen toll kombinieren.
    Liebe Grüße von Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich danke Dir, liebe Heike,
      dass ich die Jacke zu vielen Sachen kombinieren kann, war mein Hauptanliegen. Es gibt sicher spannendere Projekte, darum habe ich zwischendurch auch immer an meinen Shetland Ruffles genadelt :-)
      Liebe Grüße
      Anneli

      Löschen
  6. Hallo liebe Anneli,

    die Jacke ist ein Traum, besser als Schokolade :-) Die Sache mit dem Fadenwechsel am Rand habe ich leidvoll gelernt... Habe es nämlich bei einem Silkhairpulli nicht gemacht und man sieht es recht gut... Vorderseite...

    Dein Modell gefällt mir sehr gut, weil es so ein unauffälliges ist. So passt es wirklich zu allem und ist super variabel, klasse. So ein Teil bräuchte ich auch :-)

    Viele liebe Grüße, Beigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Brigitte,
      ich danke Dir recht herzlich!
      Man sieht die Fäden, wenn sie nicht am Rand vernäht wurden. Heute weißt Du es besser. Ich muss auch manchmal leidvolle Erfahrungen machen. Die gehören wohl dazu :-(
      Wenn Dir das Modell gut gefällt, dann nichts wie ran an die Nadeln. So ein schlichtes Teil ist ja schnell gestrickt. Nächstes Mal werde keine Taschen arbeiten und stattdessen die Jacke etwas länger machen. Als Idee vielleicht Colour Blocking? Der Vorstellungskraft sind keine Grenzen gesetzt :-)
      Liebe Grüße
      Anneli

      Löschen
  7. Wow, die Jacke ist toll, gefällt mir gut. Wirklich ein zeitloser Klassiker und die passt zu Jeans ebenso wie zu etwas schickem. :) Wobei ich auch sagen muss, dass ich wahrscheinlich nicht so genau beim Arbeiten wäre (nehme ich jetzt mal an. :D Das Material habe ich noch nie verarbeitet, aber das mit den dünnen Fäden hört sich pfriemelig beim nähen an.)
    Auf jeden Fall gehört sie in jeden Kleiderschrank!

    Viele Grüße,
    Daphne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank, liebe Daphne,
      es ist tatsächlich etwas pfriemelig bei Nähen, da der dünne Faden auch noch extrem haarig ist, aber mit etwas Geduld ist alles machbar :-)Ich bin froh, dass ich mich da durchgebissen habe.
      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!
      Anneli

      Löschen
  8. Liebe Anneli,

    die Jacke ist ein superleichter Klassiker geworden und sooo gut kombinierbar. Vor dem Zusammennähen hätte ich auch etwas Bammel ;) Und dass eine qualitativ gute Fertigstellung extrem wichtig ist, habe ich unter anderem bei Dir und dem Zwitscherhexchen gelernt. Fäden vernähe ich auch immer nur im Rand. Frage lieber nicht wieso ;)

    Ich wünsche Dir ein schönes kuschliges Strickwochenende, ich hol jetzt auch die Wolle raus ;)

    Herzlichst Bine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bine,
      ich danke Dir! Du holst heute ja schon früh Dein Strickzeug raus :-) Na ja, es gibt ja auch einige Projekte bei Dir ;-)
      Dann mach es Dir schön gemütlich und genieße Dein Wochenende. Ich habe heute leider gar keine Zeit zum Stricken :-(, aber morgen geht es auch bei mir weiter.
      Liebe Grüße
      Anneli

      Löschen
  9. liebe anneli...sie ist wunderschön und gerade diese schlichtheit ist das, was mich so anspricht! ich wechsle auch immer am ende der reihe die knäuel...und bei solch dünnem material sowieso ;))..ich hab auch mit dem zusammennähen der teile immer meine stecknadeln dabei und nehme mir viel zeit. Im moment stricke ich von oben nach unten, da hab ich kein zusammennähen ;))
    ganz liebe grüsse und ein schönes wochenende wünsche ich dir
    ciao ciao lee-ann

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lee-Ann,
      herzlichen Dank! Dass Du Dir viel Zeit für die Ausarbeitung nimmst, sieht man Deinen Projekten auch an. Deine letzte Jacke ist ein Traum!
      Im vergangenen Jahr habe ich auch eine Jacke von oben nach unten gestrickt, aber jedes Knäuel hat auch mal ein Ende und auch bei diesen Projekten muss dann angesetzt werden. Da habe ich mir ziemlich genau überlegt, wo ich das am besten mache, und ich bin sicher, Du machst das ähnlich.
      Liebe Grüße und Dir auch ein schönes Wochenende
      Anneli

      Löschen
  10. Hallo liebe Anneli!
    Deine Jacke ist ein Traum! Sehr chic und steht Dir ganz hervorragend. Das kann ich mir vorstellen, dass das Zusammennähen kniffelig war. Die Restarbeiten machen eh nicht so viel Spaß, wie das Stricken, sind aber leider ein notwendiges Übel. Ich setze neue Knäule grundsätzlich am Anfang der Reihe an, ich mag die dicken Stellen nicht, die durch das Vernähen der Fäden mitten im Gestrick entstehen. Deshalb vernähe ich auch immer in der Naht, da fällt es am wenigsten auf. Ich wünsche Dir ein wunderschönes Wochenende!
    LG Carolin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich danke Dir, liebe Carolin,
      Du hast recht: Das Stricken macht mehr Spaß als das Vernähen. Ich habe aber wieder einen neuen Pulli auf den Nadeln, so dass ich zwischendurch ein paar Reihen nadeln konnte. Es wird ein Kurzpullover im Vintage-Style. Ein Eigenentwurf, der Dir vielleicht gefällt.
      Liebe Grüße
      Anneli

      Löschen
  11. Das Jäckchen ist absolut mein Fall, schlicht, aber sehr schön, leicht und fein und daher ganzjährig tragbar.
    Glaube ich gern, dass die Ausarbeitung am Schluß Zeit und Nerven, : ), gekostet hat.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank, liebe Susanne,
      das Jäckchen ist ganz Dein Stil und würde prima zu Deinen Sachen passen. Vielleicht strickst Du es ja irgendwann :-)
      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!
      Anneli

      Löschen
  12. Was für ein schönes Leichtgewicht!
    Die Mühe hat sich auf jeden Fall gelohnt.

    LG Chrissi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank, liebe Chrissi,
      jetzt, wo der Abstand zu den Nähten etwas größer geworden ist, habe ich keine Bedenken mehr, die Jacke direkt noch einmal auf die To-Knit-Liste zu setzen ;-)
      Liebe Grüße
      Anneli

      Löschen
  13. Liebe Anneli,
    so was möchte ich auch haben. Und so ein Leichtgewicht, das toll wärmt, oder?
    Liebe Grüße
    Aurelija

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Aurelija,
      dankeschön! Ja, die wärmt! Ich bin immer wieder überrascht, wie kuschelig dieses Garn sogar einfädig ist. Sie wärmt angenehm. Man schwitzt nicht. Ich bin gespannt, wann ich diese oder eine ähnliche Jacke bei Dir sehe :-)
      Deine Strickarbeiten immer klasse.
      Liebe Grüße
      Anneli

      Löschen
  14. Liebe Anneli,
    der Unterschied zwischen Flora und einer Tafel Schokolade beträgt ca. 500 kcal. Da werde ich mich leicht für Flora entscheiden ;-).
    Totchick sieht das Allround-Talent aus. Ich mag solche Basic total gerne. Mit dem entsprechendem Beiwerk ist hier alles möglich. Und auch Flora steht Dir wieder ganz ausgezeichnet.
    Lieben Gruß
    Angie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank, liebe Angie, Du hast den Unterschied fein rausgearbeitet :-D Ich mag gar nicht so recht daran erinnert werden. Das ist die Kehrseite an Weihnachten. Ein paar Kalorien sind hängengeblieben, aber die sind auch bald wieder verbraucht :-)
      Die Jacke ist ein Allrounder. Da werde ich glatt zur Wiederholungstäterin.
      Liebe Grüße und einen schönen Sonntag!
      Anneli

      Löschen
  15. Liebe Anneli,
    so eine will ich auch haben !!! :-) sie übersteht alle Trends und ist einfach nur schön.

    Liebe Grüße
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Brigitte,
      herzlichen Dank! Du sagst es: Klassiker überstehen alle Modeerscheinungen und sind immer "in". Nichts wie ran an die Nadeln!
      Liebe Grüße
      Anneli

      Löschen
  16. Liebe Anneli,
    so ein schönes Jäckchen steht Dir hervorragend, die Farbe
    auch. Ich würde mir auch so gerne eine solche Jacke
    stricken aber ich bin nicht so schnell und mache erst
    meinen Winterpulli aus Lang Garnen fertig.
    Aber ich habe noch Silkhair mal sehen.
    Viele Grüße Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anne,
      ich danke Dir ganz herzlich! Dein Winterpulli ist viel wichtiger. Du möchtest ihn ja auch bestimmt bald tragen können. So eine schlichte Jacke kannst Du immer stricken. Die ist völlig zeitlos.
      Liebe Grüße
      Anneli

      Löschen
  17. Kuschelig und leicht sieht dein neues Jäckchen aus, liebe Anneli!
    Hin und wieder muss auch mal etwas Schlichtes auf die Nadeln.

    Liebes Sonntagsgrüßchen an dich von
    Netty

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank, liebe Netty!
      Ab und an muss etwas Schlichtes auf die Nadeln, ja, das geht aber nur dann, wenn auch ein zweites spannendes Projekt im Strickkorb liegt ;-)
      Ich wünsche dir noch einen schönen Sonntagabend und sende liebe Grüße
      Anneli

      Löschen
  18. Liebe Anneli,
    was soll ich noch neues nach den vielen Lobesworten schreiben?
    Das Jäckchen ist wirklich traumhaft schön. Alles! Farbe, exaktes arbeiten, Stil der zu allem passt und natürlich zu Dir!

    Bin vor einiger Zeit auf den Geschmack gekommen, Pullover von oben zu stricken, habe keine arbeit mit zusammennähen.
    Hast Du auch schon was von oben gestrickt?
    Wünsche Dir einen schönen Sonntag
    und ich gehe jetzt an....Kieran Foley... bin gespannt wer von uns weiter ist?
    Maya

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich danke Dir, liebe Maya,
      ja ich habe "Frosty", eine Jacke aus einem Rowan-Magazin, von oben nach unten gestrickt. Die endlosen Reihen sind aber nicht mein Ding, da nähe ich lieber ;-) Mir gefallen auch die Bündchen etwas besser, wenn sie von unten nach oben gestrickt werden. Ach, jeder hat seine Methode. Ich probiere aber immer wieder gern etwas Neues aus.
      Ich bin sicher, dass Dein "Geraffel" schon länger ist als meins ;-) Habe eben noch mal gemessen: 65 cm und wie sieht es bei Dir aus?
      Liebe Grüße und einen schönen Strickabend!
      Anneli

      Löschen
  19. Wirklich eine wunderschöne Jacke und ein echtes Schätzchen! Ich finde solche Teile auch immer wunderschön... nur langwierig können sie wirklich werden.

    Lg Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank, liebe Tanja,
      falls Langeweile aufkommt, habe ich zum Glück immer noch ein oder zwei weiter Projekte auf den Nadeln. Das sorgt für die nötige Abwechslung ;-)
      Liebe Grüße
      Anneli

      Löschen
  20. Liebe Anneli,
    Dein neues Jäckchen ist ein wahrer Klassiker-und der dezente Farbton paßt immer.
    So ein Model könnte ich auch gut gebrauchen, doch wir versinken in Arbeit und ein Virus jagt hier den anderen....
    Dein Schokoladenvergleich ist echt gut :0)
    Ich finde Kleidungsstücke, die leicht sind immer schöner und wenn ein Pulli über 500g benötigt, dann komme ich schon ins Grübeln.
    Ich freue mich auf Deine weiteren Posts!
    Herzliche Grüße,
    Agata

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich danke Dir, liebe Agata,
      zu viel Arbeit und Viren - das klingt nicht gut. Ich wünsche Dir, dass sich die Situation bald wieder verbessert und Du mehr Strickzeit hast.
      Ab und an stricke ich auch gern einen dicken Pulli, aber ich liebe die leichten und feinen, weil man sie viel häufiger tragen kann. Außerdem sparen sie Platz im Schrank ;-)
      Liebe Grüße
      Anneli

      Löschen
  21. Sehr schön.
    Bestimmt ein Modell, an dem Du lange Freude haben wirst. Klassisch, dezent und edel. Hoffentlich bleibt es auch nach dem Waschen gut in Form.
    Liebe Grüße
    Susan

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, liebe Susan,
      mit diesem Garn habe ich sehr viel Erfahrung. Ich wasche Jacken und Pullis, die ich aus Silkhair oder Kidsilk Haze gestrickt habe, sogar in der Waschmaschine (Wollprogramm, kalt). Die Sachen bleiben gut in Form.
      Liebe Grüße und einen schönen Abend
      Anneli

      Löschen
  22. Liebe Anneli
    wunderschoen dieses zarte Teil ----aber sag mal bitte wie bekommst du so ein duennes Teil gespannt???
    Ich tue mich damit immer sehr schwer und deswegen traue ich mich nicht so ein nettes projekt zu stricken ---- bin mit dem schal aus dem lookbook angefangen aber das ist ja nicht sooooo spektakulaer

    dir noch einen schönen abend und einen lieben gruß von Carola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank, liebe Carola,
      ich spanne die Teile vor dem Zusammennähen wie auch Strickteile aus anderen Garnen. Da gibt es für mich keinen Unterschied. Also jedes Teil auf Maß feststecken und ein gut ausgewrungenes feuchtes Küchenhandtuch drauflegen. Allerdings lege ich es nur für zirka drei Stunden drauf und lassen das leicht angefeuchtet Strickstück dann trocknen. Wird wunderbar! Da brauchst Du keine Angst vor zu haben.
      Wie gefällt Dir der Schal? Meiner ist fertig. Das Stricken war für mich nicht gerade eine Wohltat, aber ich werde in meinem nächsten Beitrag davon berichten. Ich bin ein bisschen enttäuscht von dem Projekt und bin auf Deine Meinung sehr gespannt.
      Liebe Grüße und Dir einen wunderschönen Tag!
      Anneli

      Löschen
  23. Liebe Anneli,

    deine Jacke ist wunderbar geworden!
    Sie ist wirklich ein Allrounder: zu jeder Tages- und Jahreszeit zu tragen und steht dir wirklich ausgezeichnet ;-)

    Herzlichst
    Irina von http://nahtlosstricken-dasbuch.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank, liebe Irina,
      ... keiner Nachteil: Sie ist nicht nahtlos :-)
      Liebe Grüße
      Anneli

      Löschen

Kommentare sind des Bloggers Lohn - ich danke Dir dafür! :-)