Mittwoch, 7. Dezember 2016

"Speedy"

Mein Garnmixpullover ist gerade fertig geworden. Auf der Suche nach einem passenden Projektnamen fiel mir "Speedy" ein, weil man mit Nadelstärke 8 so flott vorankommt.


Stricktechnisch ist der Pullover keine Herausforderung. Er wird dreifädig glatt rechts gearbeitet. Ich habe bewusst auf irgendwelche Muster verzichtet, denn der Effekt, der durch die verschiedenen Garne erzielt wird, reicht meiner Meinung nach aus. Um einen Rollrand zu vermeiden, habe ich den Kreuzanschlag mit doppeltem Faden gestrickt. Wer ihn nicht kennt, kann sich dieses Video anschauen, das ich bei "Simply Kreativ" gefunden habe.

Der Pullover ist herrlich weich und warm! Eigentlich wollte ich einen schlichten V-Ausschnitt stricken, aber ich hatte noch so viel Wolle, dass ich mich für einen leicht halsfernen Rollkragen entschieden habe.


Hier die technischen Details:
Material: "Tinto", Lana Grossa, Farbe 09
Verbrauch: 300 Gramm
Material: "Silkhair", Lana Grossa, Farbe 86 puderrosa
Verbrauch: 175 Gramm
Gestrickt wird mit 1 Faden "Tinto" und 2 Fäden "Silkhair"
Nadelstärke:  7 und 8 (ND 7 für den Kragen)
Maschenprobe: 14 M x 19 R = 10 cm
Weitere Beiträge zu diesem Modell: 20. November 2016


So ein schlichter Pulli ist vielseitig zu tragen und zu stylen. Sogar mein Würmli passt dazu :-)


So, Ihr Lieben, mit diesem Projekt verabschiede ich mich für dieses Jahr. Bei mir gibt es jetzt eine kleine Blogpause. Ich möchte einfach die vorweihnachtliche Zeit genießen. Mit Freunden über die Weihnachtsmärkte bummeln, Glühwein und Lichter genießen, auf dem Sofa sitzen und stricken, lesen, draußen sein oder mal einen guten Film sehen .....

Ich wünsche Euch eine besinnliche, friedliche und ruhige Zeit und freue mich schon jetzt auf ein kreatives und spannendes 2017 mit Euch!

Liebe Grüße

Anneli

Donnerstag, 1. Dezember 2016

Shetland Ruffles

Als ich neulich auf Ravelry die Anleitungen durchstöberte, sah ich einen Schal, den ich einfach umwerfend fand. Die Anleitung war schnell gekauft. Nun musste nur noch das passende Garn gefunden werden. Obwohl ich etwas im Stash gehabt hätte, wollte ich endlich mal einen Zauberball von Schoppel ausprobieren. Also nichts wie hin zu "Mylys". Wenn man in dem Laden erst einmal anfängt, sich genauer umzuschauen, kann das leicht zu weiteren Einkäufen verführen. Ich blieb aber standhaft und kaufte nur zwei Zauberbälle.


Wer sich in das Garn verliebt, aber nicht so recht weiß, was er damit anstellen soll, dem empfehle ich die passenden Strickzeitschriften von Schöppel. Dort wird man mit Sicherheit fündig. Ihr könnt bei Google in der Bildersuche aber auch einfach mal "Knit the Cat" eingeben ;-)


Als ich zu Hause war, konnte ich es kaum abwarten, den Schal anzuschlagen. Ganz ehrlich, wer beim Stricken gern den Tatort schaut, sollte es bei diesem Projekt nicht tun, denn den Schal strickt man nicht, ohne auf die Maschen zu schauen (ich jedenfalls nicht).


Die Anleitung "Shetland Ruffles" ist nicht kostenlos, aber die Anschaffung lohnt sich, da es sich um ein außergewöhnliches Design handelt. Schaut mal, was es für unterschiedliche Projekte auf Ravelry gibt. Die Anleitung enthält zwei Varianten. Ich werde definitiv beide stricken ;-) Hat jemand von Euch den Schal schon genadelt?Bestimmt!

Es ist ein Projekt mit Suchtgefahr :-)

Liebe Grüße

Anneli

PS: Update
Macht man ja eigentlich nicht, aber ich liefere noch ein Bild nach.