Dienstag, 4. Oktober 2016

Die Koffer sind ausgepackt

Hallo Ihr Lieben! Seit meinem letzten Beitrag ist einige Zeit vergangen, aber mein Mann und ich haben den Sommer etwas verlängert und sind zwei Wochen an die Costa Brava nach Cadaqués gefahren.

Ich danke Euch für Eure Kommentare und freue mich jetzt wieder auf Eure Projekte, den Herbst und das Stricken!

Doch zuvor möchte ich ein bisschen von unserer Reise erzählen. Nach Cadaqués kommt man nicht zufällig, man muss da wirklich hinwollen. Cadaqués liegt etwa 180 Kilometer von Barcelona entfernt in nördlicher Richtung, nahe der französischen Grenze. Mit dem Auto ist man gut 2,5 bis 3 Stunden unterwegs. Die letzten Kilometer muss man noch Berge überwinden, um endlich ans Ziel zu gelangen. Wir waren froh! Wir waren da - unser Gepäck allerdings nicht. Selten habe ich mich so über eine Zahnbürste und einen Pyjama von Lidl für 9,95 € gefreut. Normalerweise hat man ja eine Notausrüstung im Handgepäck. Na ja, mein Strickzeug hatte ich jedenfalls in der Tasche :-)


Cadaqués ist ein bezaubernder Ort. Wer feinsandige Badestrände sucht, ist hier allerdings falsch. Es gibt zwar ein paar kleine Badebuchten, aber vor allem dominieren die schroffen Felsen.


Malerisch präsentieren sich die engen Gassen und die weißen Häuser mit den blauen Türen. Dali hat hier gelebt und gearbeitet. In Portlligat findet man sein Haus, das zu besichtigen sich wirklich lohnt!
Der Charme des Ortes hat auch andere namhafte Künstler wie Pablo Picasso, Joan Miró, Max Ernst und René Magritte angezogen. Noch heute findet man zahlreiche Galerien. Auch die Einwohner betätigen sich künstlerisch. Schnöde Elektrokästen oder Eingangsbereiche werden liebevoll verziert. Auch Graffiti findet man vereinzelt - und gekonnt.


Was macht man also in Cadaques? Wir haben unseren Morgen in einer Strandbar bei einem Cafe con leche und einem Croissant begonnen. Herrlich, mit Blick auf das Meer und die schaukelnden Boote. Der Kaffe hier ist sehr gut und preiswert!

Die Gassen der Altstadt laden zu einem Spaziergang ein. Sehenswert ist die gotische Kirche Santa Maria mit ihrem Barockaltar. Man kann auch wunderbar wandern. Die Halbinsel Cap de Creus ist ein Naturschutzgebiet mit fantastischen Wanderwegen. Ab und zu ist mein Mann zum Tauchen gegangen. Dann habe ich gelesen oder gestrickt. Vier Bücher habe ich verschlungen! Ausflüge in andere Orte haben wir natürlich auch unternommen. Nur einen Strickladen habe ich nicht gefunden. Als ich diese kleine Lady in einem Schaufenster in Figueres sah, schöpfte ich Hoffnung, aber die Oma war umzingelt von Töpfen und Toastern. Der Zusammenhang wollte sich mir nicht erschließen.


Tagsüber ist es auch in der Nachsaison immer noch sehr lebhaft, aber abends, wenn die Tagestouristen abgereist sind, wird es still. Man sitzt in einem der kleinen Restaurants am Wasser und genießt einfach ein Glas Sangria und ein paar Oliven.


In Cadaqués gibt es auffallend viele Katzen. Zu schön! Ich habe sie so häufig fotografiert, dass ich für nächstes Jahr einen Katzenkalender machen werde.


So, jetzt reiße ich mich aber los und komme endlich zum Stricken. Ich hatte ein angefangenes einfaches Tuch dabei, das fertig wurde. Es ist wirklich nichts Spannendes daran. Ich habe es schon einmal genadelt, allerdings ohne die Spitzenkante. Die Anleitung findet Ihr HIER.

Die Maschenzahl für die Spitzenkante muss durch 10 teilbar sein, plus eine Masche. Die Zunahmen für die Weite werden in der Mitte und an den Rändern wie gewohnt weitergeführt und werden in der Berechnung der Maschenzahl für die Spitzenkante nicht berücksichtigt.




Strickschrift: leere Kästen = rechte Maschen, Kreis = Umschlag und der Pfeil in der Mitte = ein doppelter Überzug (1 M wie zum Rechtstricken abheben, 2 M rechts zusammenstricken, dann die abgehobene M überziehen).

Material: 50 g Silkhair Degradé, Farbe 854 und 25 g Silkhair, Farbe 093
Breite: 160 cm
Nadelstärke 4,0 (4,5 wäre vielleicht noch besser)


Auch mein neuer Pullover ist so gut wie fertig. Hier ist mein Entwurf. Alle Einzelheiten,  Tragefotos und die Anleitung folgen in Kürze.


Ach, was freue ich mich jetzt darauf zu sehen, was Ihr gemacht habt. Dazu komme ich aber leider erst übermorgen.

Ich wünsche Euch eine wundervolle Woche und sende liebe Grüße

Anneli

Kommentare:

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. Sorry...Android ist manchmal sehr doof.
    Liebe Anneli,schöne Urlaubsbilder und ein feines Tuch!
    deUhls werden nächste Woche Ostfriesland unsicher machen.
    Liebe Grüße,Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, liebe Sabine :-) Ostfriesland ist wunderschön. Ich bin gespannt, wie es Euch gefällt und drücke die Daumen, dass das Wetter sich noch ein bisschen hält.
      Liebe Grüße
      Anneli

      Löschen
  3. Guten Morgen liebe Anneli!

    Ein wunderbarer Ort mit so zahlreichen künstlerischen Einflüssen, den Du da besucht hast.
    Lächeln musste ich bei dem Satz, dass Du im Handgepäck Strickzeug mithattest, aber keine "überlebenswichtigen" Utensilien ;-) Herrlich! Würde bei mir übrigens auch nicht anders aussehen ;-)

    Freue mich auf deinen neuen Pullover, herzlichst
    Irina von http://nahtlosstricken-dasbuch.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank, liebe Irina,
      ... und ich freue mich, dass ich heute um 12 Uhr Dein Buch abholen kann :-)
      Liebe Grüße
      Anneli

      Löschen
  4. Liebe Anneli,

    wat hab ick Dir vermisst, nä ;)

    Dachte mir schon, daß Du im Urlaub bist! Das hört sich nach sehr schönen 2 Wochen an! Da könnte ich direkt auch hinfahren.

    Dein Tuch ist super aus nur 50 g und ich bin sehr gespannt auf den Pullover.

    Herzlichst Bine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bine,
      herzlichen Dank! Ja, war eine schöne Zeit, und ich wäre gern noch eine Woche geblieben ...
      Der Pulli ist fast fertig, aber beim Zusammennähen lasse ich mir gern etwas Zeit. Kein Pfusch in der Endphase ;-)
      Ich habe auf Ravelry gesehen, wie schön Dein Tuch gewachsen ist, und weil ich es so toll finde, habe ich mir heute das Buch gegönnt :-)
      Liebe Grüße
      Anneli
      PS: Ich schau bald vorbei.

      Löschen
  5. Liebe Anneli,
    das ist ein schöner Reisebericht, da kommen bei mir Erinnerungen auf. Ich war schon mehrmals in Cadaqués, vor fast 30 Jahren, als Dalí noch in seinem Haus lebte. Man konnte ihn ab und zu in seinem Garten laufen sehen.
    Nun bin ich gespannt auf die Fertigstellung deines Pullis.
    LG Moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Moni,
      wow, das muss ein ganz besonderes Gefühl gewesen sein, den Künstler auf der Nähe gesehen zu haben. Ich kann mir vorstellen, das Cadaqués vor 30 Jahren noch ruhiger war als heute. Ein schöner Ort!
      Liebe Grüße
      Anneli

      Löschen
  6. Liebe Anneli,
    ich hatte schon so eine Ahnung, warum du verschwunden bist. Ich habe dich vermisst, aber jetzt freue ich mich wieder auf deine Berichte.
    Liebe Grüße

    Aurelija

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Aurelija,
      seit gestern bin ich wieder "richtig" angekommen. Ich hatte auch schon einmal kurz bei Dir vorbeigeschaut und gesehen, dass Du das Buch von Irina vorgestellt hast. Ich schreibe nachher noch was dazu :-)
      Liebe Grüße
      Anneli

      Löschen
  7. Liebe Anneli,
    danke für den kleinen Reisebericht und die tollen Fotos
    der neue Pullover sieht ja auch wieder richtig interessant aus. Mein Pulli Nova ist auch fertig , obwohl er mit Nadelstärke 5 gestrickt wurde ging es sehr langsam voran, das Material hat beim stricken irgendwas " gummibandartiges " :-) es fühlt sich gestrickt aber himmlisch an ,
    Liebe Grüße
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Brigitte,
      ich habe Deinen tolle Pullover gestern schon auf Ravelry bewundert. Er ist wirklich sehr schön geworden und sieht genauso aus wie im Heft. Perfekt!
      Der neue Pulli ist am Wochenende fertig :-)
      Liebe Grüße
      Anneli

      Löschen
  8. Schöne Idee, den Sommer zu verlängern und Urlaub zu machen :-) Schöne Fotos von Dir und von dem idyllischem Ort.
    LG Carolin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, liebe Carolin, hier ist es jetzt richtig kalt ... genau richtig für kuschelige Strickprojekte :-)
      Liebe Grüße
      Anneli

      Löschen
  9. Liebe Anneli,
    hach, Euer Urlaub war toll und Ihr habt ihn genossen, das zeigen die wunderschönen Fotos. Du hast Deinen Mohairpulli an und ein bezauberndes Tuch gestrickt, danke für die Spitzenanleitung, ich finde sie sehr schön und werde sie mir abspeichern.
    Auf Dein neuestes Strickprojekt bin ich ganz gespannt ;-)))
    Liebe Abendgrüße schickt Dir Traudi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank, liebe Traudi,
      meinen Pulli kann ich bald zeigen und da ich genug Reste von der Wolle habe, konnte ich auch gleich einen passenden Schal angeschlagen :-)
      Liebe Grüße und schon jetzt ein schönes Wochenende!
      Anneli

      Löschen
  10. was für schöne urlaubsimpressionen, liebe Annelie
    und......... dein feines tüchle steht dir wiedermal perfekt.
    ich bin nun mal gespannt auf weitere schöne arbeiten von dir.
    meine zeit zum handarbeiten ist sehr begrenzt, muss ja für meinen shop arbeiten ;-)damit er sich füllt. also sitze ich, wenn denn dann, am rädle. :-D

    liebe grüßle zu dir
    flo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Flo,
      man kann leider immer nur eine Sache zur Zeit machen, aber ich finde es toll, dass Du Dich so für Deinen Shop arbeitest. Weiterhin viel Erfolg!
      Liebe Grüße
      Anneli

      Löschen
  11. Liebe Anneli,
    erstmal musste ich lachen: das ist schon typisch für Stricker, kein Notfall-Outfit sondern das Strickzeug im Handgepäck! Die Fotos sind wunderbar und haben die Stimmung toll eingefangen. Besonders liebe ich natürlich das Foto mit der Katze, die so lässig entspannt auf dem Roller liegt ;-) Das fertig gestrickte Tuch ist aber auch wieder ein schönes Teil geworden, es sieht wunderbar zart aus. Das passt zu Dir.
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank, liebe Katharina,
      man muss Prioritäten setzen, wenn man seine Koffer packt :-)Die Katzen in Cadaqués haben mich immer wieder zum Fotografieren eingeladen. Besonders schön war eine, die nachgeschaut hat, ob meine Kaffeetasse auch wirklich leer ist. Herrlich!
      Dir wünsche ich auch ein schönes Wochenende und sende liebe Grüße
      Anneli

      Löschen
  12. Liebe Anneli,
    das ist ein sehr schöner Reisebericht und ein ausgefallener Urlaub. Da du erholt zurück bist können die Stricknadeln bestimmt doppelt so schnell klappern. -:) Dein Halstuch gefällt mir sehr gut und dein Pullover sieht jetzt schon klasse aus. Der Pullover hat sehr schöne Farben.

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Andrea,
      ich danke Dir :-) Die Stricknadeln klappern jetzt tatsächlich schneller. Nicht nur der Urlaub ist vorbei, wir haben auch herrlichstes Strickwetter.
      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
      Anneli

      Löschen
  13. Danke für den Reisebericht! Klingt ganz so, als wäre der Aufenthalt ein ganz wunderbarer gewesen.
    Katzenfotos, die zu einem Kalender beitragen sollen - wie erfreulich.
    Und schön, demnächst wieder mehr von Dir lesen zu können.

    Viele Grüße
    Elena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dir auch vielen Dank, liebe Elena. Ja, jetzt gibt es wieder mehr Beiträge von mir. Der Herbst ist eine wunderbare Zeit zum Handarbeiten. Genieß das "schöne" Wetter :-)
      Liebe Grüße
      Anneli

      Löschen
  14. Hallo Anneli,
    es war mir ein wahrer Genuss über Deinen tollen Urlaub zu lesen. Je älter ich werde umso mehr zieht es mich zu den kleineren, beschaulichen Orten weit weg von den Menschenmassen. Nur das "ich " und die Natur.
    Ich beabsichtige im Frühling die Barruntando Manufaktur im Norden Spaniens zu besuchen und dabei ein paar Tage Urlaub mit meiner Familie zu machen. Ich hoffe, daß es auch klappt.
    Das Tuch ist sehr gelungen, dezent und elegant: ideal für den Alltag und für die nun kommenden kalten Tage. Ich bin eh ein absoluter Fan von Mohairgarnen...
    Schön, daß Du wieder da bist, ich freue mich sehr auf Deine kommenden Posts.
    LG, Agata

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Agata,
      herzlichen Dank für Deinen netten Kommentar. Ich bin schon heute gespannt, was Du über die Manufaktur zu berichten hast. Um einen ruhigen Urlaub zu verbringen, baucht man manchmal gar nicht weit zu reisen. Freunde von uns haben wunderbare "einsame" Tage im Bayrischen Wald verbracht.
      Auf meinen nächstn Pulli darfst Du Dich freuen. Ich habe nämlich ein neues Mohairgarn verarbeitet, doch jetzt kommt erst noch die Anleitung für die Minionsmützen.
      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
      Anneli

      Löschen
  15. Liebe Anneli,
    Strickzeug gehört absolut ins Notfall-Gepäck. Eine Zahnbürste kann man schließlich überall kaufen :o).
    So ein herrlicher Reisebericht, als wären wir mit Dir gefahren!
    Lieben Gruß
    Angie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Angie, das sehe ich auch so!
      Liebe Grüße
      Anneli

      Löschen
  16. Nur ein Satz: Da will ich auch hin!
    Ich mag solche versteckte Ecken, malerisch und voll von Geschichte und Kunst.
    Ich muß ja gestehen, ich war noch nie in Spanien. Na, es wird Zeit. Auch wenn ich wahrscheinlich mit einen Andalusier zurück komme (dem Pferd, nicht einen Mann. Ist meinen Mann auch lieber gnihihi)
    Schönen Sonntag noch!
    Bettina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kann ich verstehen, liebe Bettina. Du bist ja noch viel näher dran als ich. Die Costa Brava ist ein Traum! Dass Du Dir ein Andalusier mitbringen möchtest, kann ich verstehen. Neulich habe ich im Fernsehen ein Bericht über die Karthäuserpfeder gesehen. Das ist eine edle Unterrasse der Andalusier mit einem ausgesprochen gutartigen Character. Wow, waren die schön. Aber Deine arabische Stute gefällt mir auch sehr :-)
      Liebe Grüße
      Anneli

      Löschen

Kommentare sind des Bloggers Lohn - ich danke Dir dafür! :-)