Samstag, 18. Juni 2016

Warum in die Ferne schweifen?

Sieh, Rendsburg liegt so nah :-)

Trotz mieser Wettervorhersage sind wir für ein paar Tage nach Rendsburg gefahren. Die kleine Stadt liegt gut 100 km von Hamburg entfernt am Nord-Ostsee-Kanal und der Eider. Wir hatten unsere Fahrräder dabei und konnten von unserem Hotel aus herrliche Touren unternehmen. Angesichts dieser Bilder ist es ist unglaublich, dass wir keinen Regentropfen abbekommen haben.





Nur am ersten Tag, bei einem Spaziergang durch die Altstadt, brach ein Gewitter über uns herein.

Nun ja, ausgestattet mit dem Spürsinn und der Zielsicherheit eines Trüffelschweins, fand ich umgehend das ortsansässige Strickgeschäft, Kraatz Handarbeiten, in der Holsteiner Straße Nr. 3 und war augenblicklich im Paradies.



Als Vollsortimenter von Lana Grossa und Lang Yarns ist die Auswahl riesig. Der Laden ist entsprechend groß und bietet neben freundlicher und kompetenter Bedienung auch Garne aus eigener Herstellung. Es handelt sich um Unikate mit einmaligem Farbverlauf.

An dem 6fädigen Knäuel aus Mohair, Schur- und Baumwolle konnte ich nicht vorbeigehen. Es wiegt 264 Gramm und hat eine Lauflänge von 670 m.


Zwei Tage später zog es mich wieder in das Geschäft, wo ich mir noch 500 Gramm "Nova" von Lang Yarns gönnte.


Das Garn besteht aus 48% Wolle, 32 % Kamel und 20 % Polyamid. Ein Knäul wiegt 25 g bei einer Lauflänge von 180 m. Man käme also mit 250 g für einen Damenpullover aus, aber vielleicht wird es ein Twinset oder eine aufwendige Jacke. Laut Maschenprobe ergeben 24 Maschen und 37 Reihen 10 Zentimeter. Trotzdem wird mit Nadelstärke 4,5 - 5 gestrickt. Ich bin gespannt!

In der FATTO A MANO 224 Collection habe ich zwei Modelle aus diesem Garn gefunden. Das Strickbild gefällt mir sehr gut.



Falls Ihr mal in Rendsburg seid, ist nicht nur das Strickgeschäft ein "MUST SEE", es gibt auch ein sehr empfehlenswertes und liebevoll eingerichtetes Café, das neulich im NDR-Fernsehen vorgestellt wurde. Es heißt Café Viktoria Luise und bietet neben sensationellen hausgebackenen Torten auch einen Antikverkauf. Der Link ist einen Blick wert!

Wir haben uns einen "Probierteller für 2 Personen" bestellt und wären fast geplatzt, aber nach 50 Kilometern mit dem Rad hat man sich eine kleine Pause verdient ;-)


Als am letzten Tag Regen angekündigt wurde, sind wir schnell nach St-Peter-Ording geflüchtet und haben bei herrlichem Sonnenschein noch einen langen Strandspaziergang gemacht.

Ein schönes Wochenende wünsche ich Euch! ... Ich nähe jetzt "Galen" zusammen!

Liebe Grüße

Anneli

Kommentare:

  1. Liebe Anneli,
    kann gar nicht glauben, dass es in Deutschland zur Zeit irgend einen Ort gibt, der vom Regen verschont bleibt. Ihr ward mit den Fahrrädern bestimmt so schnell, dass ihr unter dem Regen duchgefahren seid ;-))).
    Das fünfte Bild von oben ist toll. So ein richtiges Wimmelbild. Ja, wo ist sie denn? :o)
    So! ... und jetzt freue ich mich auf Tragefotos von Galen.
    Schönes Wochenende und liebe Grüße
    Angie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir haben wirklich Glück gehabt, liebe Angie. Statt nasser Klamotten habe ich einen leichten Sonnenbrand bekommen. Wer hättet das gedacht. OK, ich beeile mich ... bin schon wieder bei Galen :-)
      Liebe Grüße
      Anneli

      Löschen
  2. WOW! Was für ein toller Wolleladen und das Zopfmuster ist wie für dich gemacht. Bin gespannt, du wirst den Pulli sicher für dich passend machen.

    Da hattet ihr wirklich Glück, dass ihr so trocken davon gekommen seid, bei dem Himmel.

    LG Chrissi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, liebe Chrissi, ich freue mich schon, eine Maschenprobe anschlagen zu können, denn da Galen vor einer Stunde fertig geworden ist, kann ich ja wieder ein neues Projekt anschlagen :-) Der Laden hat mir gut gefallen. Die Verkäuferin hat mir erzählt, dass es noch Filialen in Kiel, Husum und Hamburg gibt. Leider habe ich von dem Geschäft in Rendsburg keine Homepage gefunden.
      Liebe Grüße und ein hoffentlich trocknes Wochenende
      Anneli

      Löschen
  3. Was für ein schöner Post, liebe Anneli!
    Bevor ich lese, scrolle ich immer erst die Bilder durch:) und Deine sind wirklich schön! Die Radtouren, in der schönen Umgebung, habt Ihr bestimmt genossen.
    Als ich die Bilder vom Strickgeschäft gesehen habe war mein erster Gedanke "ein Paradies" und ich verstehe gut, dass Du da nicht weiderstehen konntest:) Bin schon gespannt was Du aus der schönen Wolle strickst.
    Danke für den Tipp und Link zu diesem schönen Café. Der Kuchen sieht köstlich aus!
    Rendsburg ist sicher eine Reise wert!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank, liebe Andrea,
      ja, wir haben die Radtouren sehr genossen. Ich liebe diese leicht hügelige Landschaft und die üppige Natur. Man trifft nur wenig Leute und wenn, dann grüßt man sich freundlich mit einem "Moin" (egal zu welcher Tageszeit). Mal sehen, was ich aus dem Garn mache, aber mir wird schon etwas einfallen ;-)
      Liebe Grüße
      Anneli

      Löschen
  4. Da kommt ein wenig Melancholie und Sehnsucht auf. Ein Jahr lebte ich in RD und es war ein sehr intensives/glückliches Jahr.
    Jetzt würde ich den Wolle Laden stürmen ;)
    Bin gespannt wie der Pullover dann bei dir aussieht, ist er ja genau dein Beuteschema.

    Liebe Grüsse ins WE und viel Wolle auf den Nadeln

    Sylvie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sylvie,
      dass bei Dir Sehnsuchtsgefühle aufkommen, kann ich gut verstehen. Du wirst Rendsburg doch bestimmt wieder besuchen, oder? Als Du dort gelebt hast, gab es das Café bestimmt noch nicht. Allein das ist schon ein Grund, wieder in die Stadt zu kommen :-)... und dann der Strickladen ...
      Dir auch ein schönes und kreatives Wochenende
      Anneli

      Löschen
  5. Liebe Anneli,

    da hattet ihr wirklich Glück mit dem Wetter... Schöne Ausbeute hast Du auch eingepackt.

    Ich bin schon sehr gespannt auf Galen.

    Herzlichst Bine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Bine,
      Galen ist ganz gut geworden. Jetzt warte ich auf "Fotowetter" Gestern habe ich noch ein paar Reihen am Polopulli gestrickt. Der ist aufgrund des Musters auch relativ aufwendig. Ich glaube es ist Zeit, eine Maschenprobe für ein neues Projekt zu stricken ;-)
      Liebe Grüße
      Anneli

      Löschen
  6. Hallo Anneli, da hatte ich wirklich Glück, dass ich deinen (ich darf doch DU sagen?) Weblog gefunden habe, ich finde ihn herrlich und so vielseitig mit vielen interessanten Beiträgen, die mich alle ansprechen.
    Nachdem meine Enkelin mich gebeten hatte, ihr eine Hülle für den Laptop zu filzen, gab sie mir den Link deiner Seiten. Was hier hier vorfand ist so etwas wie eine Schatztruhe für mich. Ich bin zwar kein Strickanfänger, aber trotzdem lasse ich mich zu gerne inspirieren mal was Neues auszuprobieren.
    Die Bilder mit deinen alten Werken von früher, finde ich so köstlich. Es sind ja wunderschöne Stücke dabei, die Mode war natürlich etwas abweichend von der heutigen. Zwei meiner Freundinnen strickten damals dermaßen intensiv und immer nach Heften von Anny Blatt, die Wolle war ziemlich teuer. Meine ersten größeren Objekte strickte ich nach einem Brigitte Strickheft vor bestimmt 40 Jahren, das Heft war ziemlich großformatig. Diese Modelle fände ich heute noch wunderschön. Naja, es wiederholt sich so vieles in der Mode.
    Herzlichen Dank für diesen super Blog! Herzliche Grüße von Hanlo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank, liebe Hanlo, es freut mich, dass Dir mein Blog gefällt! Vielen Dank auch an Deine Enkelin, die Dir den Link gegeben hat. Es ist schön, in alten Heften zu stöbern und es stimmt, dass sich vieles wiederholt. Ich sehe mir gern solche Hefte an. Leicht abgewandelt sind die Modelle heute noch absolut tragbar. Man kann das "Strickrad" nicht neu erfinden. Die Garne mögen sich geändert haben, aber die Schnitte kommen in regelmäßigen Abständen immer wieder.
      Ich wünsche Dir weiterhin viel Freude beim Stöbern und Lesen auf meinen Seiten :-)... und viel Spaß beim Filzen!
      Liebe Grüße
      Anneli

      Löschen
    2. Hallo liebe Anneli, über deine beiden Antworten habe ich mich sehr gefreut, herzlichen Dank!
      Die Tasche, nach der du gefragt hast, habe ich schon letztes Jahr angefertigt, für den Laptop wird es eigentlich nur eine Hülle, die geht relativ einfach.
      Den Wollladen aus Rendsburg hätte ich gerne in meiner Nachbarschaft :))...das Knäuel mit Mohair finde ich wunderschön!
      Es gibt sehr viele Anregungen hier....hab ich aber schon geschrieben!
      Schönen Sonntag und liebe Grüße, Hanlo

      Löschen
    3. Hallo liebe Hanlo,
      hinterher habe ich auch gedacht, dass die Tasche ein bisschen groß ist für einen Laptop. Mal sehen, was ich aus dem großen Knäuel mache. Noch habe ich keine Idee,aber die Wolle zu haben, fühlt sich ziemlich gut an :-)
      Liebe Grüße
      Anneli

      Löschen
  7. Liebe Anneli,
    das ist ja wirklich unglaublich! Ich habe in der letzten Woche genau dieses Heft ins Visier genommen und bin auch bei dem beigen Pulli hängengeblieben. Ob ich ihn auch in beige stricke und wann überhaupt, ist noch unklar, aber er gefiel mir sooo gut.
    Es freut mich, dass ihr so schöne Tage hattet, obwohl es ja noch nicht so wirklich sommerlich werden will. Und als Krönung dann eine solche Kuchenauswahl! Hmmm, das hätte mir auch gefallen.
    Das Café ist wirklich klasse, leider für uns Rheinländer etwas weit weg....
    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank, liebe Christa,
      wenn es Dich mal in den Norden verschlägt, ist dieses Café auf jeden Fall ein ganz heißer Tipp :-) In dem Lang-Heft sind schöne Sachen. Klar gefällt Dir der Pulli. Wir haben ja einen ähnlichen Geschmack. Ich bin allerdings mehr auf den grünen Pullover fixiert. Vielleicht liegt es daran, dass ich genug Wolle habe :-) Ich würde statt des weiten Ausschnitts einen weich fallenden Rollkragen dranstricken. Mal sehen ..
      Liebe Grüße
      Anneli

      Löschen
  8. Hallo liebe Anneli!
    Da hattet Ihr ja echt Glück, dass Ihr nicht nass geworden seid, aber zur Not hättet Ihr Euch ja dann auch in besagtem Wollgeschäft unterstellen können. Dann hättest Du bestimmt noch mehr schöne Wolle für Dich gefunden :-)
    Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag!
    LG Carolin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Carolin,
      dankeschön! Einmal dort stehen hat gereicht. Ein zweiter Regenguss wäre mir zu teuer geworden :-) Aber ehrlich, das Geschäft ist eine richtige Fundgrube.
      Dir auch noch einen schönen Sonntag! Ich hoffe, es wird noch heller, denn ich möchte Tragefotos von Galen machen.
      Liebe Grüße
      Anneli

      Löschen
  9. Hüstel,ich fange mal bei der Kuchenplatte an.;-)
    Hmmmhhh,wie lecker!
    Dann weiter zum Wolladen,einfach verführerisch!
    Yoh....die Landschaft und dann noch dröge genießen können,das ist schon ein Sechser im Lotto.
    Schöne Bilder.
    Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag und sende liebe Grüße in den Norden,Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön liebe Sabine, ich hätte auch bei der Kuchenplatte angefangen :-) Die (kalorienreiche) Eierlikörtorte war himmlisch! Wir haben nach dieser Tour entschieden, dass wir häufiger einfach mal einen Kurztrip in die nähere Umgebung machen. Es gibt hier so viel zu sehen!
      Ich wünsche Dir auch noch einen schönen Sonntag.
      Liebe Grüße
      Anneli

      Löschen
  10. Hallo Anneli, erst einmal wann machen Sie das noch alles??? Arbeit, Handarbeit, Lesen..... meine Hochachtung. Das Wollgeschäft will ich mir auch mal vornehmen, obwohl noch noch Wolle für 20 Jahre habe....und die Sendung mit dem Cafe habe ich auch gesehen, am besten fand ich die Runde der Damen mit dem Hut im Cafe, so etwas möchte ich auch ins Leben in S-H rufen Ihnen alles gute und ich lese weiterhin gern auf Ihrem Blog ellen aus Kiel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ellen,
      herzlichen Dank für Ihren Kommentar. Wann ich das mache? Bus- und Bahnfahrten eignen sich hervorragend zum Lesen. Auch kleinere Strickprojekte können dort gearbeitet werden. Vielleicht stricke ich auch einfach schneller als früher? Ich weiß es nicht.
      Das Wollgeschäft ist bestimmt sehenswert :-)... auch wenn Sie genug Wolle für die nächsten 20 Jahre haben. Ich kenne das! Aber es fließ ja auch immer etwas Garn ab, so dass Platz für ein paar neue Knäuel entsteht. Für Ihr Kaffeekränzchen wünsche ich Ihnen alles Gute. Das Café ist auf jeden Fall ein Besuch wert!
      Liebe Grüße
      Anneli

      Löschen

Kommentare sind des Bloggers Lohn - ich danke Dir dafür! :-)