Montag, 2. Mai 2016

Weiterstricken, obwohl es keinen Spaß macht?


Dazu sage ich entschieden NEIN. Die Zeit ist zu kostbar für Projekte, bei denen man jede Masche widerwillig strickt.


Meine Kollegin und ich sahen uns die Arbeit an und sie sagte: "Ich verstehe dich. Es ist schön gestrickt, aber es ist ...." Dann fehlten uns die Worte. "Topflappen" kam über unsere Lippen. Es ist nicht so schlimm. Zwei Knäuel Wolle kann ich verschmerzen und der Kindergarten freut sich über Reste.


Dann probierte ich "Allegro" von Lana Grossa aus. Das Garn lässt sich gut stricken und die Maschenprobe gefiel mir.


Allerdings sind die Farbverläufe so kurz, dass es bei längeren Reihen ein unruhiges Bild gibt. Auch hier mache ich nicht weiter. Für mich gehört das Probieren dazu. Entwerfen, um es anschließend zu verwerfen, finde ich völlig normal. Ich habe jetzt einen Eigenentwurf im Kopf, den ich zeichnen und anschließend umsetzen werde. Das Material habe ich auch schon. Es wird ein Pullover. Wer Lust hat, kann wieder mitstricken.


Zur Entspannung habe ich ein weiteres Modell von Kim Hargreaves angefangen. Das Heft "Hush" ist eine wahre Fundgrube für mich. Nach "Firth" und "Blissful" stricke ich jetzt "Galen", eine kleine leichte Jacke mit Zöpfen. Das geht bei mir immer :-) In meinem Stash hatte ich noch genug "Silkhair" (ich habe auch andere Garne, ganz ehrlich!) in einem wunderschönen Beige (Farbe 18).


So, jetzt werde ich noch ein paar Reihen nadeln. Heute war es in Hamburg sehr sonnig und auch warm. Ich habe einen langen Spaziergang gemacht und die Stricknadeln ignoriert :-) Es kann ruhig ein bisschen so bleiben.

Liebe Grüße
Anneli

Kommentare:

  1. Hallo Anneli, so topflappenmässig sah das Modell nicht aus. Mir gefiel es. Aber Galen ist natürlich noch schöner. Ich stricke es ja auch!! Die von Dir gewählte Farbe von Silkhair gefällt mir auch sehr gut, aber das schrieb ich ja bereits. Ich habe nur dieses Anleitungsproblem, das ich bereits in einem Blissful-Kommentar beschrieben habe. Es wäre super nett von Dir, wenn Du mir erklären könntest, was ich da nicht verstehe. Vielen Dank und herzliche Grüsse Gabriele

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gabriele,
      es tut mir leid, ich habe Deinen Kommentar übersehen, aber jetzt beantwortet. Ich hoffe, dass ich Dir helfen konnte, wenn nicht, melde Dich bitte.
      Liebe Grüße
      Anneli

      Löschen
    2. Liebe Anneli, herzlichen Dank für Deine Antwort in Sachen Galen. Ich dachte "Muster" bedeutet das Zöpfchenmuster und nicht das Rippenmuster, daher hatte ich es nicht verstanden. Es war für mich so unlogisch. Jetzt ist alles klar. Ich hoffe meine Galen Jacke wird auch nur annähernd so schön wie Deine. Nochmals vielen Dank für Deine Hilfe und viele Grüsse. Gabriele

      Löschen
    3. Liebe Gabriele,
      ich dachte mir schon, dass Du das falsch verstanden hast. Die Anleitungen sind auch nicht immer ganz einfach zu lesen. Ich wünsche Dir viel Erfolg. Mit dem schönen Garn wird die Jacke garantiert gelingen!
      Liebe Grüße
      Anneli

      Löschen
  2. Liebe Anneli,
    ich fühle mich etwas getröstet, wenn sogar Du mal ribbelst...
    Sei nicht traurig; ein Pulli, der nach er ersten Wäsche außer Form ist oder Pilling hat, ist schlimmer!
    Die verstrickte Allegro gefällt mir allerdings; vielleicht könnte man mit einem Unigarn kombinieren... aber Du hast Recht mit der Wirkung des kurzen Farbverlaufs. Der verträgt nur wenig Muster und man kennt das eher von Socken oder Handschuhen.
    Ich glaube, Deine geliebte Silkhair unter den Fingern und auf den Nadeln macht Dich da viel glücklicher! Aus der wirkt jedes Strickstück gleich edel und ein bisschen luxuriös. Viel Freude beim stricken!
    Liebe Grüße, Beatrice

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank, liebe Beatrice,
      ja, ich ribbel auch ;-) Deine Idee, Allegro mit einem Unigarn zu kombinieren, klingt interessant, aber ich brauche jetzt erst einmal Abstand und entspanne mich bei der Jacke.
      Liebe Grüße
      Anneli

      Löschen
  3. Liebe Anneli,
    wenn Dinge nicht so werden wie sie sollen, dann sterben solche Projekte oft den UFO-Tod. Und zu viele UFO´s kosten ja auch wertvollen Lagerplatz, den man entschieden besser mit noch mehr Fadengold auffüllen kann :o).
    Ja, Handarbeiten ist eben auch probieren und Entscheidungen treffen.
    Das neue Projekt wird wieder wunderschön. Ich kann das schon sehen!
    Lieben Gruß
    Angie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Angie,
      ich danke Dir! Nein, für UFOs habe ich definitiv keinen Platz. Wird so ein Objekt gesichtet, zieht es einen richtig runter. Du hast völlig recht. Da kann man doch die leeren Räume viel besser mit Fadengold füllen ;-)
      Liebe Grüße
      Anneli

      Löschen
  4. Ich habe auch andere Garne, echt.... hahahahah. Liebe anneli, ich musste so lachen, als ich dies las. Das glaube ich dir sofort, dass du noch andere garnqualitäten in deinem wohlsortierten stash hast. Ich halte es wie du, gefällt mir das garn und/oder das projekt nicht, wird abgebrochen und nicht weitergequält beim 'LUSTLOSSTRICK'. hauptsache etwas auf den nadeln ist ja nun nicht mein ding, denn das fertige objekt soll schliesslich freude bereiten und nicht von qualen der arbeit zeugen. Und allseits ein passendes garn für den soeben eingegeben strickblitz im stash zu haben, beruhigt doch ungemein-nicht wahr liebe anneli? Liebe grüsse und danke für den post, der mich ungemein beruhigt....... Karin f.



    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Karin, Deine Antwort beruhigt mich auch :-) Mittlerweile glaube ich, dass die meisten Strickerinnen ähnlich denken und handeln. Du hast einen guten Ausdruck für das Problem gefunden. "Lustlosstrick" ist definitiv keine Option.
      Liebe Grüße
      Anneli

      Löschen
  5. Hallo liebe Anneli,

    ich kann Dich nur zu gut verstehen :-) Manchmal hat man eine tolle Idee im Kopf, aber wenn man dann loslegt, passt das einfach nicht... Und dann ribbel ich auch, dafür ist mir die Zeit und das Material einfach zu Schade... Mittlerweile ribbel ich sogar fertig Teile, wenn ich merke, das sie, auch wenn sie gut gelungen sind und auch Spaß gemacht haben, ich sie aber einfach nicht mag.

    Dein neues Silkhairprojekt sieht übrigens schon toll aus :-) Strickst Du das mit einem oder mit doppelten Faden?

    Liebe Grüße, Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank, liebe Brigitte,
      ja, so etwas gibt es auch. Projekte, die Spaß gemacht haben, die man aber nicht so richtig mag. Bislang spende ich so ein Teil lieber als es zu ribbeln, aber vielleicht kommt das ja noch ;-)
      Die Jacke wird mit einfachem Faden gestrickt, aber ich komme trotzdem ganz gut voran. Mehr als 175 Gramm wird sie nicht wiegen.
      Liebe Grüße
      Anneli

      Löschen
  6. Liebe Anneli,

    ich kann mir gut vorstellen, dass der Pulli nach Topflappen aussah... Ich hätte auch geribbelt!

    Dafür wird Galen umso schöner! Das Heft sollte ich mir auch noch mal genauer ansehen, denke ich.

    Ich habe gedanklich auch ein oder zwei Projekte auf der Ribbel-Liste. Mal sehen, ob ich es umsetze. Ich brauche immer eine Weile für die Entscheidung. Sonst bin ich mit Entscheidungen immer viel schneller. Komisch.

    Heute ist wieder Strickwetter - also ran an die Nadeln!

    Herzlichst Bine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bine,
      das Heft solltest Du Dir unbedingt näher ansehen. Da ist bestimmt auch etwas für Dich dabei. "Ribbel-Liste"! Das ist ja wieder ein schöner Ausdruck :-) Klar muss man überlegen, ob man das gerade Erabeitete wieder in Fadenform bringt, aber wenn der Schrecken ein Ende haben soll, muss man sich durchringen *lach*
      Liebe Grüße
      Anneli

      Löschen
  7. Hallo liebe Anneli!
    Also ich muss sagen, das erste Projekt, das Du wieder verwerfen willst, finde ich sogar sehr schön. Ich mag solche Muster. Das mit dem Farbverlauf finde ich allerdings auch ein bisschen bunt, das sieht am besten ganz schlicht und ohne Muster aus, sonst wirkt das nicht. Aber Dein Silkhair Jäckchen gefällt mir jetzt schon sehr sehr gut, das Garn sieht toll aus und das Muster ist auch sehr schön. Also wünsche ich Dir viel Spaß beim Stricken!
    LG Carolin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Carolin,
      der Pulli ist wunderschön! Das Garn passt einfach nicht. Jetzt bin ich glücklich mit dem Silkhair-Jäckchen und arbeite an meinem Eigenentwurf, den ich Euch demnächst vorstellen werde.
      Liebe Grüße und noch einen schönen Abend
      Anneli

      Löschen
  8. Liebe Anneli,
    neeee, wenns keinen Spaß macht, dann lieber ribbeln!
    Ich bin da auch ziemlich brutal, es werden auch fertige Teile aufgetrennt. Schrankleichen zu beherbergen ist ja ziemlich sinnlos und mir ist oft schad ums Garn. Habe aber auch schon Teile weitergegeben :-)

    Hihi, du bist echt ein Mohair-Junkie! Aber tu was dir gefällt, so soll es sein. Ich hab ja auch so meine Lieblingsgarne. Bei Madelinetosh werd ich immer schwach *seufz*
    Ich habe jetzt auch ein Mohairprojekt für mich entdeckt! Aus dem neusten Rowanheft, ein kleiner Cardi von Martin Storey. So schööön. Wird gemeinsam mit Fine Lace verstrick und da habe ich einiges im Stash. Also darf ich mal bei der Haze zuschlagen *lach*
    Dein neues Projekt wird wieder himmlisch!
    LG Bettina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank, liebe Bettina,
      Mohair-Junkie trifft zu! Du meinst "Saitama", nicht wahr? Die Jacke steht natürlich auch auf meiner Liste :-) Kildsilk Haze mit Fine Lace ist eine wunderbare Mischung. Oh, bin ich neugierig, was Du in Deinem Stash findest und einen schönen Einkaufsgrund hast Du auch noch!
      Jede hat so ihre Lieblingsgarne. Madelinetosh habe ich noch nie verstrickt, aber schon häufig gelesen, dass es Traumgarn sein muss. Du hast es ja schon häufig verarbeitet. Ich muss mal sehen, wo ich es bekomme.
      So, jetzt koche ich mir einen Kaffee und stricke ein bisschen an der Jacke.
      Ich wünsche Dir einen schönen sonnigen Tag und sende liebe Grüße
      Anneli

      Löschen
    2. Ja, ganz genau! Mir ist gestern in der Nacht der Name nicht mehr eingefallen :-D Dachte mir ja schon, dass dich diese Jacke auch anspricht:)
      Madelinetosh bekommst du bei Mylys! Den Laden hast du ja unlängst bei dir in Hamburg entdeckt, oder? Ich hab schon dort bestellt, die Auswahl der Garne ist echt toll :-)
      Dann wünsch ich dir noch einen schönen Tag :-)
      Bettina

      Löschen
    3. Bei Mylys schaue ich bestimmt demnächst wieder vorbei. Die haben nicht nur traumhafte Garne, sondern auch ein bezauberndes Strickcafé. Ach, da fällt mir ein, dass ich auch noch die Yak von Monika Design habe. Die habe ich bei Mylys gekauft. Wir brauchen eindeutig mehr Zeit :-)
      Liebe Grüße
      Anneli

      Löschen
  9. Liebe Anneli,
    wenn es keinen Spaß macht würde ich es auch weg legen, dafür ist unsere Kreativzeit zu kostbar.
    Das sind wieder sehr schöne Projekte die du in Arbeit hast. Das Projekt von Kim Hargreaves gefällt mir besonders gut. Mir gefällt das es ein schönes leichtes Jäckchen ist und man kann es bestimmt gut für kühle Sommerabende brauchen.

    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Andrea,
      herzlichen Dank! "Kreativzeit", das hast Du schön gesagt. Wenn etwas keinen Spaß macht, ist es eigentlich auch mit der Kreativität schnell vorbei.
      Die Modelle von Kim Hargreaves sind fast alle trag- und gut strickbar. So ein leichtes Jäckchen kann man immer gebrauchen.
      Liebe Grüße
      Anneli

      Löschen
  10. liebe annelie,
    recht hast du, wenns nicht gefällt ist um die vertane strickzeit schade. aber du hast ja schon wieder ein tolles flauschprojekt auf den nadeln, schaut toll aus mit den zöpfchen.
    bin schon gespannt auf deinen eigenentwurf, eventuell strick ich diesmal mit!
    lg elfriede

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, liebe Elfriede,
      ich habe mit dem Eigenentwurf bereits begonnen, um zu sehen, ob alles so klappt, wie ich es mir vorstelle. Ich denke, dass ich nächste Woche darüber berichten werde. Es wird dieses Mal etwas sportlich! Mal sehen, ob Dir das gefällt.
      Liebe Grüße
      Anneli

      Löschen
  11. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anneli,
      kann mir auch vorstellen, dass, wenn Du die "haarigen" Garne so sehr magst, so ein "glattes" Garn wie ein Topflappengarn aussieht. Manchmal ist man überrascht wie schön es aussieht, wenn es fertig.
      Apropos ribbeln, wenn Du schon beim stricken keine Freude hast, dann tatsächlich besser gleich ribbeln.
      Mir ist schon passiert dass ich, wie Du, keine Lust hatte weiter zu stricken, habe aber doch weiter gemacht in der Hoffnung, es wird schon.
      Als ich den Pullover angezogen habe, wusste ganz genau: den wirst Du nie anziehen.
      Dadurch, tatsächlich besser gleich ribbeln und die Zeit für ein Garn verwenden das man liebt.
      sonnigen Feiertag
      Maya
      Ps. zu der Allegro, sie sieht nicht so streifig aus, wenn man zb. ein Perlmuster strickt, das strickblid wird zwar "bunt" aber grossflächiger wie nur rechte Maschen

      Löschen
    2. Herzlichen Dank, liebe Maja,
      es ist schade, wenn man viel Arbeit in ein Projekt investiert, das am Ende zur Schrankleiche wird, weil man den Pulli oder die Jacke nie anzieht. Habe ich auch schon erlebt. Ich habe durchaus schon glatte Garne verarbeitet und war zufrieden damit, aber dieses Mal war es anders. Danke für den Tipp zur Allegro. Ich mag das Garn. Vielleicht probiere ich es mal mit Permuster.
      Liebe Grüße und einen schönen Tag. Er wird herrlich!
      Anneli

      Löschen
  12. Liebe Anneli!
    Anhand des Fotos kann ich nicht sagen, ob Deine Entscheidung richtig ist. Ich fälle sie auf jeden Fall immer 56.094 Maschen zu spät, das ist sicher ;-)
    Wenn es keinen Sinn macht, bitte. Unsere Zeit ist zu kostbar, wobei Fehlentscheidungen einfach zum Leben dazu gehören.
    Okay, es hat etwas von einer „Küchengardine (nur so als Idee, oder hast Du schon geribbelt?) *grins* aber schlecht finde ich das Muster für die Küche nicht :-)
    Ich habe für den Naima II noch die „Färbe-Option“ oder es wird wieder eine Bürojacke.
    Noch eine Bürojacke :-(
    Ich wünsche Dir ein sonniges Wochenende, mit viel Zeit … für andere Dinge :-)
    Liebe Grüße
    Tine
    PS:
    Das neue Jäckchen wird der Hammer. Und erst die Farbe *dahinschmelz*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tine,
      ... da wird auch keine Gardine draus gemacht ;-) Och, wie schade, ich finde Naima II wunderschön. Welche Färbe-Option würdest Du denn wählen? Falls Du immer noch nach einer leichten Sommerjacke suchst, habe ich vielleicht einen Tipp für Dich. In dem Heft Créalana Nr. 30, Modell Nr. 6, von Schulana ist eine ganz tolle Jacke. Wenn Du bei Schulana unter "Suche" gehst und die Zeitschrift eingibst, kannst Du Dir das Modell kostenlos runterladen. Leider gibt es kein Bild dazu. Wenn Du es im Netz nicht findest, schicke ich Dir ein Foto.
      Liebe Grüße
      Anneli

      Löschen
    2. Liebe Anneli,

      vielen Dank für diesen “heißen” Tipp.
      Wenn ich mit dieser Jacke anfange, dann gibt es dieses Jahr keinen Eintrag mehr im Blog :-) aber …
      schön ist sie schon.
      Liebe Grinsegrüße
      Tine

      Löschen
    3. Hm... liebe Tine,
      jetzt weiß ich nicht, was mir besser gefällt :-/ Vielleicht solltest Du sie lieber doch nicht stricken :-)
      Liebe Grüße
      Anneli

      Löschen
  13. Hallo Anneli.
    Das geht mir auch manchmal so, dass ich nicht mit Freude stricke. Meist trenne ich das wieder, wenn ich es früh genug merke. Nur manchmal entsteht du Unlust erst viel später und dann muß ich da durch. :)

    Wenn du die Mohair Wolle verstrickst, sieht das immer so schön aus. So leicht und doch warm und anschmiegsam. Vielleicht mache ich auch mal einen Versuch.

    Liebe Grüße
    Chrissi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Chrissi,
      ich danke Dir! Ja, die Mohair-Jacke ist eine Entschädigung für das vermurkste Rückenteil. Klar, wenn man erst sehr spät bemerkt, dass man sein Projekt eigentlich nicht so recht mag, muss man tatsächlich abwägen, ob man weitermacht oder nicht. Ich lege es dann beiseite und weiß eigentlich genau, dass ich es nie beenden werde. Jeder hat so seine Vorgehensweise ;-) Einen Versuch mit einem leichten Mohairgarn solltest Du wagen. Ein Tuch eignet sich prima dafür.
      Liebe Grüße
      Anneli

      Löschen
  14. liebe anneli,
    ich kann da nur grinsen ;-)
    bin ja keine "große strickerin und komme ums ribbeln fast nie drum rum, es sei denn, ich stricke socken. die gehen immer.
    aber bei dir vom ribbeln zu lesen ist für mich ganz neu, lächel. duuuuuuuuuuu bekommst es aber immer wieder hin und dann entstehen wo wunderbare strickereien, einfach toll.

    liebe grüße sendet dir
    flo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Flo,
      dankeschön! Ich habe mal einen Nähkurs gemacht. Die Lehrerin erklärte uns, dass das Auftrennen zum Nähen einfach dazugehört. Bei Stricken ist es wahrscheinlich mit dem Ribbeln auch so. Ich ribbel übrigens gerade das Rückenteil meines neuen Pullis auf (Beitrag kommt). Das macht mir aber nichts aus. Der Pulli wird gut und ich möchte, dass er richtig gut wird ;-)
      Liebe Grüße
      Anneli

      Löschen
  15. Nein, LUSTLOSSTRICK ist auch nichts für mich.
    Ich würde mich dann Reihe für Reihe quälen.
    Hätte ich das vorher bei meiner JITTERBUGS Jacke gewußt, dass sie so aus der Form geht, hätte ich gar nicht weitergestrickt.....Und wenn die Wolle anders wirkt, als man es sich erhofft hat, dann muss das Ding zur Not den Heldentod sterben....
    HUSH von Rowan hab ich mir auch bestellt und bin begeistert, mal sehen, was ich daraus mal stricke. Aber definitiv sind mehrere interessante Dinge darin.
    Danke für deinen Tip.
    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Christa,
      die Sache mit dem Lustlosstrick sehen wir hier wohl alle ähnlich. Schön, dass Dir HUSH gefällt. Ich bin sehr gespannt, für welches Modell Du Dich entscheidest :-)
      Liebe Grp0e
      Anneli

      Löschen
  16. Liebe Anneli,
    wie geht's Dir mit Galen? Ich wollte eigentlich heute mit dem Modell beginnen, bin jedoch etwas verunsichert was die richtige Maschenzahl betrifft. Eigentlich wollte ich die Jacke in Grösse L stricken. Wenn ich meine Maschenprobe nehme, müsste ich jedoch die Maschenzahlt nehmen, die Grösse XS entspricht (Nadelstärke wie angegeben). Welche Erfahrung hast Du gemacht bzw. wie viele Maschen hast Du angeschlagen, um welche Grösse zu erhalten? Ich weiss, jeder strickt anders, aber es würde mir einen kleinen Anhaltspunkt geben.Herzlichen Dank für Deine Hilfe und liebe Grüsse aus Frankreich. Gabriele

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gabriele,
      Galen habe ich ein bisschen zur Seite gelegt, weil ich meine Tunika vorrangig fertigstricken wollte. Heute ist es mit Galen aber weitergegangen. Ich habe das Rückenteil fast fertig. Ich stricke "L" mit ND 3,25. Das Rückenteil ist 49 cm breit. Wenn Du mit der Nadelstärke deutlich über der Maschenprobe liegst, solltest Du es mit 3,0 oder 2,75 versuchen oder Du strickst tatsächlich Größe XS, um L zu erreichen. Ich denke aber, dass es dann zu locken ausfällt. An Deiner Stelle würde ich es mit dünneren Nadeln probieren. Viel Erfolg und gutes Gelingen!
      Liebe Grüße
      Anneli

      Löschen
    2. Liebe Anneli, herzlichen Dank für Deine schnelle Antwort. Wie viele Maschen hast Du angeschlagen? Dein neuer Granny-Schal sieht mit Silkhair sehr gut aus. Ich mache schon seit ein paar Monaten eine Decke mit Grannys. Man kann Häkelnadel und Wolle leicht überall mitnehmen. Ich wünsche Dir noch einen schönen Sonntag und hoffe das Wetter bei Euch ist schöner als bei uns. Beste Grüsse

      Löschen
  17. Hallo Anneli, die Frage der Maschenzahl war natürlich nicht notwendig, da Du mir ja sagtest,Du würdest in Grösse L stricken. Nochmals danke für Deine Hilfe und Deinen tollen Blog. Viele Grüsse Gabriele

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mache ich doch gern, liebe Gabriele, ich wünsche Dir, dass Dir Galen gut gelingt, denn es ist eine tolle Jacke!
      Auch bei uns verspricht der Himmel nichts Gutes, aber beim Stricken spielt das zum Glück keine Rolle ;-)
      Liebe Grüße und auch Dir einen schönen Sonntag
      Anneli

      Löschen

Kommentare sind des Bloggers Lohn - ich danke Dir dafür! :-)