Freitag, 11. März 2016

Kein Rückfall in die 80iger

Mal ehrlich, wer von Euch hat Befürchtungen, dass ich nach meinem letzten Beitrag bald mit Schulterpolstern aufwarte?

Heute wäre dieser Pulli durchaus tragbar!
Versteckt in einigen Kommentaren, gab es die eine oder andere zarte Andeutung :-) Ihr braucht wirklich keine Angst zu haben, dass es bei mir einen Rückfall gibt.  

Von den gezeigten "Anny-Blatt-Modellen" werde ich wahrscheinlich keines stricken. Mir dienen diese tollen Pullover als Inspirationsquelle.

Nehmen wir zum Beispiel dieses gestreifte Modell:


Statt der üppigen Kette wäre mir ein Blick auf den Ausschnitt lieber gewesen. Die überlangen Bündchen sind nicht unbedingt notwendig. Die Schultern sitzen für meinen Geschmack zu tief.
Trotzdem finde ich den Pullover fantastisch! Es ist das Vorderteil, das mich begeistert und in meinem Kopf alle Lampen angehen lässt. Es wird aus drei Streifen gestrickt und dann zusammengenäht. Natürlich könnte man auch mit mehreren Käueln in Intarsientechnik zum Ziel kommen.

Was für Möglichkeiten! Man kann nicht nur unterschiedliche Formen und Farben einsetzen, sondern auch ganz unterschiedliche Garnstärken. Wie häufig hat man ein vollständiges Knäuel übrig, nachdem ein Pullover oder eine Jacke beendet wurde. Ich kann mir zum Beispiel vorstellen, das Mittelteil aus einem dicken Garn zu stricken und die Seitenteile aus dünnerer Wolle. Hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Damit ich es nicht vergesse, habe ich mir schnell ein paar Skizzen für mein Ideenbuch angefertigt.


Irgendwann gibt es garantiert einen Eigenentwurf!

Liebe Grüße und ein kreatives Wochenende!

Anneli

Kommentare:

  1. Anneli, ich habe jetzt schon des öfteren gehört, dass auch die Schulterpolster wieder kommen werden... Was soll's! ;-))
    Für mich bist du jefenfalls eine Expertin, unter uns!!!
    Sei herzlich gegrüßt und ha ein tolles Wochenende! Ich fahre mit meiner Familie nach Löbau zum Kreativmarkt, mit hoffentlich viel Wolle! :-))
    Manja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Manja,
      ganz herzlichen Dank! Ich habe in den letzten Wochen die Modenschauen verfolgt. Da war wirklich alles dabei. Schmal, kurz, lang, oversized, Zwiebellook, richtig breite Schultern (das waren nicht nur Polster, das war mehr!). Ich fand es einfach nur sehenswert. Wir können ja zum Glück machen was uns gefällt :-)
      Ich wünsche Dir viel Spaß und fette Beute auf dem Kreativmarkt.
      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
      Anneli

      Löschen
  2. Liebe Anneli,
    das Foto von Dir! ... wie süß ist das den Bitte *lach*. Puh! ... ein bisschen beruhigt es mich schon, dass es sich bei den zu letzt gezeigten Modellen um "Sehmodelle" handelt. Die waren schon ein bisschen wild ;-).
    Aber es stimmt schon, Inspirationsquellen lauern quasi an jeder Ecke bzw. in jedem Heft.
    Lieben Gruß
    Angie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Angie,
      sag bloß, Du hast Dir noch nicht meine Oldie-Galerie angesehen :-) Wenn Du Spaß haben möchtest, solltest Du das tun ;-)
      Bettina hat weiter unten das passende Wort gefunden: "Einheitsbrei". Den brauchen wir nun wirklich nicht!
      Liebe Grüße
      Anneli

      Löschen
  3. Ach nöh - keine Schulterpolster bitte mehr! Das hab ich damals schon gehasst und sie, wenn es möglich war, herausgetrennt.
    Aber ich muss sagen, auch ich schaue mir immer gern meine alten Strickhefte an. Sind da doch sehr schöne Modelle drin.
    Bei dem Streifenpulli ist echt fraglich, wie der Ausschnitt wohl aussieht. Die Kette überdeckt ja alles. Vielleicht war ein Fehler drinnen,*lach* den sie kaschieren mussten? Der Streifenlook jedoch sieht toll aus, nur die Ärmelbündchenvariante wäre nicht mein Fall.
    Deine Entwürfe sehen schon wieder flott aus! Ich werde spanndend verfolgen, für welche Variante du dich letztendich entscheidest.
    Und du auf dem Foto - einfach entzückend! Hast du den Pulli damals auch schon selbst gestrickt?

    Ich wünsche dir einen entspannten Start in ein wunderbares Wochenende und schicke dir liebe Grüße.
    Netty

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vergessen hatte ich noch, die rechte Variante gefällt mir sehr gut ;-)

      Löschen
    2. Liebe Netty,
      herzlichen Dank :-) Na klar habe ich den Pullover gestrickt. Schau Dir gern mal die Oldie-Galerie an. Da sind alle Sünden aus den 80igern zu "bewundern". Das es bei Modellen Fehler gibt, die es zu überdecken gilt, kann ich mir gut vorstellen. Das Schäfste habe ich mal in einem Heft von Lana Grossa gesehen: Da war ein kleiner Poncho schlichtweg verkehrt angezogen. Die Innenseite war außen und keiner hat´s gemerkt.
      Dir wünsche ich auch ein schönes Wochenende. Ich werde übrigens keine der Varianten stricken. Ist nur ein "Merkzettel" für mich.
      Liebe Grüße
      Anneli

      Löschen
  4. Liebe Anneli!
    Ja, ja, da hast Du schön zwischen den Zeilen gelesen :-))Ich hatte den Post nicht kommentiert, da ich nicht so recht wusste, ob mir die Pullover nun gefallen sollen oder nicht. Aber aus den Mustern und den Farbverläufen lässt sich sicher was schönes rausholen. Und das kannst Du ja bewiesenermaßen sehr gut. Also freue ich mich auf Deinen Entwurf und schlussendlich auf ein neues Oberteil von Dir.
    Ganz liebe Wochenendgrüße, die Bildersammlerin!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank, liebe Bildersammlerin,
      eigentlich sehe ich nur das Potential in den Dingen. Es ist selten, dass ich mich bei einem Modell ganz genau an die Anleitung halte. Das neue Oberteil wird kommen ;-)
      Genieß Dein Wochenende!
      Liebe Grüße
      Anneli

      Löschen
  5. Liebe Anneli,
    gnihihihi ich mußte zuerst mal kräftig lachen! Also ich find die Modelle alle sehr inspirierend. Nicht der übliche Einheitsbrei.
    Dachte jetzt nicht, dass du mit üppigen Effektgarn und Schulterpolstern daher kommst! :-D
    Deine Ideen gefallen mir sehr gut und da gibt es ja wirklich unendlich viele Möglichkeiten.
    Ausschnitt und Schultern passt du (wie ich auch) sowieso an, also
    alles gut!
    LG Bettina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank, liebe Bettina,
      Du hast ja so recht mit der Aussage, dass die Modelle nicht zum üblichen Einheitsbrei zählen. Zum Teil sind die Fotos überladen, aber das Potential ist deutlich zu erkennen. Ich habe Netty schon erzählt, dass ich mir in den letzten Wochen die Modenschauen für den kommenden Winter angesehen haben. Das mache ich zu gern (Vogue online - Fashinshows), um mich inspirieren zu lassen. Nein, "Tannenbaumlook" wird es bei mir und auch nicht bei Dir geben :-)
      Liebe Grüße und ein schönes und kreatives Wochenende
      Anneli

      Löschen
  6. Liebe Anneli,
    was für ein herrliches Bild von dir :))!
    Alles kommt ja irgendwie wieder, nur doch meist ein bisschen anders, der Zeit angepasst. Ich mag zum Beispiel die weitere Mode von früher ganz gerne, aber bitte ohne Schulterpolster und so geschnitten, dass es zwar weit, aber nicht zu groß aussieht, was früher nicht immer der Fall war. Trotzdem gruselt es mich manchmal, wenn man die Klamotten aus früheren Zeiten sieht (dabei meine ich jetzt nicht einen Pulli auf dem Bild), ganz besonders aus den 80ern/Anfang 90er.
    Ich bin gespannt auf deinen Eigenentwurf!
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sandra,
      ich glaube zu wissen, von welchen Pullis Du sprichst. Das ware doch die, in denen man aussah wie ein Kühlschrank, oder? :-) Was man alles mitgemacht hat! Dabei gab es doch damals schon Spiegel.
      Liebe Grüße
      Anneli

      Löschen
  7. Hallo liebe Anneli!
    Deine Ideen finde ich besser, als der Pulli der Dich dazu inspiriert hat :-) Aber jetzt wissen wir immer noch nicht, was Du als nächstes stricken wirst :-(
    Du machst es ja echt ganz schön spannend :-)
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende!
    LG Carolin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Carolin,
      es ist auch für mich spannend, weil ich die Ideen ständig wieder verwerfe. Ich war mir ganz sicher, welchen Pulli ich in Angriff nehmen wollte, jetzt bin ich hin- und hergerissen. Das kann sich allerdings sehr schnell ändern :-) Wenn die Erleuchtung kommt, melde ich mich sofort ;-)
      Genieß Dein Wochenende!
      Liebe Grüße
      Anneli

      Löschen
  8. Klasse, das mit den Anregungen ;-)

    Liebe Grüße
    Elena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank, liebe Elena, und liebe Grüße
      Anneli

      Löschen
  9. Liebe Anneli,
    was zählt - ist die Idee. Die darfst du nach deinem Geschmack umsetzen. Die Skizzen zeigen nur Farbspielereien. Das Gleiche gilt für die Muster auch. Problematisch bei solchen Projekten finde ich immer die Farbzusammenstellung. Ein bißchen Rest von einem Pulli muss zu ein bißchen mehr Rest von dem Anderen passen und was Neues tolles ergeben. Da hat man immer die Qual der Wahl. So entstehen Strickstücke mit einer Geschichte dran. Das finde ich immer so spannend...
    Also, ich wünsche dir viel Kreativität und werde die Entwicklung gerne beobachten.
    Liebe Grüße
    Aurelija

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Aurelija,
      wenn etwas gar nicht passt oder eine Farbe fehlt, würde ich auch etwas dazu kaufen. Mir macht es einfach Spaß, eigene Ideen umzusetzen. Das geht Dir ja genauso. Ich habe eben einen kurzen Blick auf Deine Jacke geworfen. Die ist einfach nur klasse geworden!!
      Liebe Grüße
      Anneli

      Löschen
  10. Liebe Anneli,

    das Foto ist ja wirklich "süß" ;)

    Die Hefte und Modelle als Inspiration zu nutzen finde ich toll. Von Deiner Zeichnung gefällt mir das Modell ganz rechts am besten. Bin gespannt, was Du umsetzt. Hast Du überhaupt aktuell etwas auf den Nadeln...? Ich glaube, Du verheimlichst uns etwas ;)

    Ansonsten kann mE die Mode das meiste aus den 80ern behalten. Und ich spreche aus Erfahrung ;)

    Schönes strickreiches Wochenende

    herzlichst Bine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bine,
      JETZT habe ich eine Entscheidung getroffen und schreibe gleich einen Beitrag :-) Ich habe das Tuch noch auf den Nadeln und eben einen neuen Pullover angschlagen. Die Wahl fiel schwer! Hast Du noch Schätze aus den 80igern? :-)
      Liebe Grüße
      Anneli

      Löschen
  11. Liebe Anneli,
    man könnte meinen, Anny Blatt hat sich einige Inspirationen aus den alten Tchibo-Büchern aus den 80ern - von denen ich mich nicht trennen möchte - geholt. Schulterpolster, überschnittene Schultern, versetzte Streifen, lange Bündchen - einfach herrlich - zum Anschauen und Grinsen. Aber überarbeitet und auf die heutige Zeit umgeändert, sind einige Modelle durchaus vorstellbar.
    Viele Grüße aus Kiel
    Bettina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bettina,
      oh, die Tchibo-Bücher! Waren die nicht herrlich? Ich kann verstehen, dass Du Dich nicht von ihnen trennen möchtest. Ich habe auch noch zwei. Wenn Du Dir die Modenschauen für den kommenden Winter anschaust, stellst Du fest, das alles tragbar ist. Da braucht man nicht einmal etwas verändern :-)
      Liebe Grüße
      Anneli

      Löschen
  12. Liebe Anneli, Dein Foto hat bei mir sofort einen visuellen Flashback in die 80er verursacht! Und zwar durchaus im positiven Sinne. Du siehst so hübsch aus auf dem Foto! Mir fiel gleich ein Foto aus der Zeit ein, auf dem ich auch einen selbstgestrickten Pullover anhabe. Natürlich oversized ;-) Ich muss glatt mal danach suchen. Und ich hatte bei der Präsentation der Anny-Blatt-Modelle nicht die geringsten Befürchtungen, dass Du jetzt taillierte Riesenstreifen mit Schulterpolstern präsentierst...
    Ich wünsche Dir ein entspanntes Wochenende!
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, da bin ich ja beruhigt, liebe Katharina :-)
      Vielleicht findest Du ja das Foto mit Deinem selbstgestrickten Pullover. Das würde ich auch gern mal sehen ;-)
      Ich danke Dir für Deine netten Worte und wünsche Dir ein schönes Wochenende!
      Liebe Grüße
      Anneli

      Löschen
  13. Liebe Anneli.
    Deine Entwürfe gefallen mir. :)
    Mir geht es auch oft so. Ich sehe etwas, wo mir nur so ein paar Details gefallen...
    Du findest deinen Weg und das ist kreativ und toll!

    LG Chrissi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank, liebe Chrissi,
      die Skizzen sind nur eine Gedächnisstütze. Stricken werde ich davon nichts, aber gute Ideen muss man festhalten. Wie machst Du das?
      Liebe Grüße und noch ein schönes Wochenende!
      Anneli

      Löschen
    2. Ich denke doch immer nicht dran, hier noch mal zu gucken. :)
      Liebe Anneli.
      Bei mir "wächst" es meist im Kopf. Ich seh was Schönes und weiß schnell, was ich anders möchte und wenn ich eine Lösung gefunden habe, ist es meist nicht mehr weit zur Umsetzung der Idee.

      LG Chrissi

      Löschen
    3. So geht es mir auch, liebe Chrissi, aber ich bin über mein Ideenbuch ganz froh, denn leider wächst nicht nur ein Einfall, sondern e sind viele zur gleichen Zeit. Manchmal sind es nur Teile (z. B. ein spezielles Bündchen), die in einem Projekt verarbeitet werden wollen. Aus Zeitgründen wird man nie alles umsetzen können - ich jedenfalls nicht. Ich wünsche Dir weiterhin viele schöne Einfälle :-)
      Liebe Grüße
      Anneli

      Löschen
  14. Liebe Anneli,
    nein, dass du mit Schulterpolstern aufwarte, habe ich nicht geglaubt.
    Mit dem Modell aus dem AnnyBlatt Heft lag ich aber nicht so falsch.
    Es wäre aus deiner Auswahl auch mein Favorit gewesen.
    Allerdings mit genau den gleichen Einschränkungen, die du auch erwähnt hast.
    Die Ärmel würden mich immer nerven und die Schultern mag ich persönlich auch immer lieber richtig sitzend. Aber die versetzten Streifen finde ich klasse und die Schlitze ebenfalls.
    Und die Entwürfe, die du gemacht hast, gefallen mir sehr gut.
    Besonders aber der rechte!!!! Wenn du den machst, bin ich dabei!
    Ich denke, das wäre auch was für mich! Wer weiß, vielleicht kommen wir ja nochmal zusammen. Wäre doch klasse.
    Dein Knitters´-Modell finde ich für dich wieder super. Die Farbe ist nicht so mein Geschmack, könnte aber für dich sehr interessant sein.
    Ich bin gespannt.....
    Viel Spaß und ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Christa,
      herzlichen Dank. Es freut mich, dass Dir meine Entwürfe gefallen, aber für mich waren es nur Spielereien mit den Streifen :-) Ich denke nicht, dass ich sie verwirklichen werde. Wenn ich mein Ideenheft irgendwann durchblättere, kann es sein, dass Teile davon in einen Eigenentwurf einfließen. Nein, die Schlitze habe ich nicht vergessen ;-) Es gibt hoffentlich wieder ein Modell, das Du gern nachstrickst. Ich finde das so toll! Du kannst aber auch nach meiner Skizze einen Eigenentwurf machen. Warum nicht ?!
      Liebe Grüße und einen schönen Abend
      Anneli

      Löschen
  15. Ich muss noch etwas ergänzen:
    Den rechten Pulli finde ich so klasse, aber die Schlitze....wo sind die Schlitze?
    Die vermisse ich, vielleicht planst du sie doch ein?? ;-)

    Gruß Christa

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Anneli,
    ich habe keinen Gedanken an Schulterpolster verschwendet (wenn Du welche brauchst, ich habe noch welche :-)) aber etwas Sorgen habe ich mir schon gemacht. Mir kam sofort der Gedanke, Du könntest aus Versehen in die Kiste mit den Heften aus den 80ern gegriffen haben.
    Was gut war kommt wieder … Och nöö, muss nicht sein :-) Deine daraus inspirierten Entwürfe /Ideen hingegen … also die sind heute tragbar.
    Liebe Grüße
    Tine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tine,
      herzlichen Dank! NEIN, NIE WIEDER SCHULTERPOLSTER!! Die Modelle finde ich sehr inspirierend. Du weiß doch, dass ich nur "spiele".
      Liebe Grüße und einen schönen Sonntag
      Anneli

      Löschen
  17. Hallo Anneli,

    ein Glück ist die Mode heute wieder schöner :-) Aber so war das damals...

    Deine Ideen finde ich klasse und sie gefallen mir auch wesentlich besser als das Original. Du bist für mich wirklich ein Vorbild, wie man Ideen notiert und dann umsetzt, ganz toll. Hab da schon einiges von Dir gelernt :-)

    Viele liebe Grüße, Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Brigitte,
      das geht ja runter wie Öl :-D Ich glaube, dass ich diese dreiteilige Geschichte beim Vorderteil bestimmt mal umsetze. Wahrscheinlich werden ich es mit unterschiedlichen Garnstärken versuchen. Es freut mich, wenn ich Dich inspirieren kann, Deine eigenen Ideen festzuhalten.
      Liebe Grüße
      Anneli

      Löschen

Kommentare sind des Bloggers Lohn - ich danke Dir dafür! :-)