Mittwoch, 11. November 2015

Ziemlich beste Freunde .....

..... kommen ab jetzt in diesen zauberhaften Ordner, den mir meine Tochter geschenkt hat. Genauer gesagt, sollen es Strickfreunde sein. Ich zeige Euch gleich das Innenleben, aber zunächst sei hier das Cover präsentiert. Ist es nicht einfach schön? Man beachte das "Fadengold" :-) Obwohl meine Tochter nicht strickt, ist ihr doch die Anschlagreihe mit Zahnstochern äußert gut gelungen.


Hier noch einmal die Außenansicht mit Glitzergoldrücken und Leoprint.


Schlägt man den kleinen Ordner auf, findet man Kärtchen, auf denen man sich Name, Blogname und Adresse notieren kann. Anschließend gibt es Raum für Ideen und Notizen. Bei mir kommt es häufig vor, dass ich intressante Ideen und Hinweise auf Blogs lese oder ich begeistert von einem Modell bin.
Zum Beispiel die tollen Handschuhe von Netty.


Bislang habe ich mir kleine Zettel gemacht, auf denen ich meine Vermerke notiert habe, aber irgendwie sind mir die Papiere immer abhanden gekommen. Ab jetzt kann ich sie zuordnen ;-)

Wie macht Ihr das eigentlich?

Nicht vorenthalten möchte ich Euch auch den aufgestempelten Wollkorb.


 Seht Ihr die kleine Perle am Ende der Nadel?

Wer noch mehr Minibooks sehen möchte, kann HIER mal schauen, was meine Tochter so zaubert.

Liebe Grüße,

Anneli

Kommentare:

  1. Liebe Anneli,
    der Ordner ist ja der Oberhammer. So liebevoll gemacht und mit so zauberhaften Details.
    Interessante Dinge aus dem Internet speichere ich mir in die Favoriten. So chaotisch sieht es dann in den Favoriten auch aus :o).
    Seit ein paar Monaten übe ich mich in Enthaltsamkeit :-/. Ich genieße die schönen Sachen, die ich sehe, kommentiere und klicke sie weg!
    Zuviel des Guten führte leider dazu, dass ich auch zuviel machen wollte. Jetzt konzentriere ich mich nur noch auf die Sache, die ich gerade mache und dann kommt das nächste Projekt. Erstaunlicherweise werde ich plötzlich richtig schnell fertig, weil keine Zwischenprojekte mehr stören ;-).
    Nicht zu letzt habe ich auch noch eigene Ideen, die bisher leider immer zu kurz kamen und das soll auch noch "optimiert" werden.
    Lieben Gruß
    Angie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Angie, man darf sich tatsächlich nur Dinge merken, die man gut gebrauchen kann. Bei mir sind das zur Zeit erstaunlich viele :-) Gestern habe ich es gemacht wie Du: Angesehen und weggeklickt. Jetzt suche ich! Dass Du Dich allerdings nur noch auf eine Sache zur Zeit konzentrierst, finde ich erstaunlich! Ich merke, Du bist am "Optimieren" ;-)
      Liebe Grüße,
      Anneli

      Löschen
    2. Sieh mal in die Chronik Deines Browsers. Darin findest Du alle Seiten, die Du gestern aufgerufen hast und bestimmt auch das, was Du jetzt suchst :-).

      Löschen
    3. Danke, wenn Du wüsstest, was ich für eine Chronik habe :-)) Aber vielleicht werde ich ja doch fündig!

      Löschen
  2. Na da hat deine Tochter aber genau das richtig Buch für dich gefertigt. Innen wie außen und super sieht es auch noch aus.
    Viel Freude daran.
    Ich packe übrigens Vieles, was mir gefällt in mein Ravelry unter Favoriten oder drucke es mir aus. Manches geht dabei natürlich auch verloren.

    LG Chrissi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Chrissi,
      ich danke Dir. Das Speichern unter Favoriten ist eine tolle Sache. Das mache ich auch, vor allem, wenn es um Modelle geht, aber manchmal sind es kleine Tipps, z. B. neue Stricknadeln, eine bestimmte Technik oder Bücher, die für mich neu sind. Das wird jetzt im Ordner festgehalten :-)
      Liebe Grüße,
      Anneli

      Löschen
  3. Hallo liebe Anneli!
    Das Buch ist total genial. Ich bin ganz begeistert. Auch von den vielen schönen anderen Alben, die Deine Tochter gezaubert hat, da ist echt eins schöner als das andere! Das kreative Talent hat sie ganz offensichtlich von Ihrer Mutti geerbt!
    Ich wünsche Dir einen schönen Abend!
    LG Carolin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank, liebe Carolin,
      ja, das liegt tatsächlich in der Familie, auch meine Mutter und meine beiden Großmütter waren kreativ und handwerklich geschickt.
      Dir auch noch einen schönen Abend und liebe Grüße,
      Anneli

      Löschen
  4. Liebe Anneli,
    es ist ein wunderschön brauchbares Geschenk, gemacht mit viel Liebe. Ich habe vor geräumer Zeit mir ein Notizbuch zugelegt, wo ich mir die wichtigen Sachen notiere. Manchmal dient es mir auch als Skizzenbuch, aber suchen muss ich trotzdem. Beim dritten Durchblättern finde ich dann das was ich suche und noch vieles mehr, worüber ich mich erneut freue.
    LGrüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Aurelija,
      ein Notizbuch ist auch eine gute Idee. Da fliegen wenigsten keine losen Blätter umher und über zufällig Gefundenes kann sich freuen :-) Herzlichen Dank für Deinen Tipp.
      Liebe Grüße,
      Anneli

      Löschen
  5. Was für eine schöne Idee von deiner Tochter, so schön individuell und passend zu dir, darüber freut man sich doch sehr. Und praktisch ist es auch, so kann man sich auch mal nett was hin- und herschicken und so, herrlich!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön Tüt, ich finde die auch super und habe mich riesig darüber gefreut :-)
      Liebe Grüße,
      Anneli

      Löschen
  6. Liebe Anneli,
    gleich gestern, als du gerade dein Buch stolz präsentiert hast, wollte ich dir dazu schreiben, dann kam ein Anruf und alles war anders!!
    Aber ich wollte dir doch noch ein paar Worte schicken.
    Deine Tochter ist ebenso ein Künstler wie du. Auf andere Weise wohl, aber dennoch sehr talentiert. Ich habe auch ihre Seite mal angesehen. Wunderschöne Dinge, tolle Ideen. Da bekommt man gleich Lust, sowas auch mal zu machen. Aber lassen wir es doch lieber die machen, die das so gut können, wie deine Tochter. Ich bleibe beim Stricken und Nähen. Das ist besser so!
    Das Buch hat Sinn und ist dabei so schön, liebevoll und auf dich zugeschnitten. Aber zu übersehen, dass du ein Strick-faibel hast, ist auch schwerlich zu übersehen. Dann bist du ja auch als Blogger sehr aktiv.
    Aber ich muss auch mal sagen, dass du unheimlich viel schaffst. Man könnte meinen, du strickst den ganzen Tag, was sicher nicht der Fall ist.
    Aber du legst immer ein Tempo vor! Und immer sind es recht feine Fasern und aufwendige Muster. Also ich staune immer nur, aber das weißt du ja.

    Ich freue mich für dich, dass deine Tochter so eine schöne Idee für dich hatte.
    Hattest du Geburtstag? ;-)

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank, liebe Christa,
      Du hast recht, man kann nicht alles machen. Schuster bleib bei deinen Leisten, sage ich nur. Mittlerweile habe ich tatsächlich mehr Zeit zum Stricken, aber es gibt auch wichtigere Dinge. Mit den "feinen Fasern" muss ich Dich enttäuschen. Ich stricke im Moment mit ND 12. Furchtbar!! Allerdings arbeite ich nebenbei mit ND 3,5, aber das dürften für eine Strickerin wie Dich, die mit Nadelstärke 1,5 und 2 arbeitet, kleine Baumstämme sein :-)
      Liebe Grüße,
      Anneli

      Löschen
  7. Ein wunderschönes Exemplar. So sammelt es sich gleich viel besser.
    Ich kopiere meistens und lager, was mir gefällt im Rechner. Aber deshalb finde ich es meistens nicht besser. Ich bin auch noch auf der Suche nach der richtigen Idee.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Andrea,
      ich danke Dir! Aber die Idee mit den Blogadressen finde ich ziemlich gut. Wie häufig denke ich. Wow, super, muss ich mir merken .... und dann überlege ich, wo ich es gelesen habe. Vielleicht ist die Idee ja auch etwas für Dich.
      Liebe Grüße und einen schönen Abend,
      Anneli

      Löschen
  8. Liebe Anneli,
    so eine tolle Idee und dann so wunderschön und handwerklich perfekt umgesetzt! Kompliment an Deine Tochter :)
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Katharina, ich gebe das Kompliment gern weiter:-)
      Liebe Grüße,
      Anneli

      Löschen
  9. Liebe Anneli,

    ein wunderschönes Buch hat Dir Deine Tochter sozusagen maßgeschneidert.
    Ich habe ebenfalls ein Faible für schöne Notizbücher, und für meine Projekte zum Stricken und Nähen habe ich je ein Notizbuch. Hinzu kommen dann noch schöne Ordner mit Prospekthüllen. In die gebe ich meine "Zettelwirtschaft" und Notizen. Also Anleitungen zum Stricken und 2 Ordner fürs Nähen. Damit finde ich seit ein paar Jahren endlich meine "wichtigen" UNterlagen. Früher musste ich häufig suchen....... Apropos Talent Deiner Tochter: das ist augenfällig wie toll und individuell Sie die Büchlein zaubert. Ganz toll. Ich werde in den UAS auch immer schwach bei solch tollen Büchern. Liebe Grüße Karin f.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank, liebe Karin, jeder hat sein eigenes Ordnungssystem. Ordner für Anleitungen habe ich auch und auch ein großes Buch für Ideen und Skizzen, die ich in Zeitungen finde oder die mir einfach einfallen.Aber für das Sammeln von Ideen, die ich auf den zahlreichen Strickblogs finde, fehlte mir etwas. Meine Tochter kauft viel Zubehör (Sticker, Stempel und auch Maschinen) in den USA. Die sind da einen großen Schritt weiter.
      Liebe Grüße und einen schönen Abend,
      Anneli

      Löschen
  10. Liebe Anneli,
    das ist ja wirklich ein wunderbares Geschenk. Wenn ich mir die Kunstwerke Deiner Tochter so anschaue, bereue ich es fast, dass ich vor ein paar Jahren Papier gänzlich abgeschafft habe. Aber die die Wohnung überall, wo nichts Wolliges verteilt ist, mit Papier (sprich: Büchern) vollgestopft ist, musste das irgendwann sein. Von Sachen, die mir besonders gut gefallen, mache ich einfach einen Screenshot, der landet dann automatisch im Dropbox-Ordner und ist von allen Geräten aus zugänglich.

    Liebe Grüße,
    Ute

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ute,
      dankeschön! Ich werde das Lob an meine Tochter weitergeben, allerdings denke ich, dass sie hier mitliest ;-) Deine Idee mit dem Screenshot finde ich klasse. Die werde ich mir merken. Manchmal muss man sich von Dingen trennen und manchmal bereut man es anschließend. Ich habe mich irgendwann von alten Strickzeitschriften getrenne und wünschte, ich hätte sie noch.
      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
      Anneli

      Löschen
  11. Liebe Anneli,
    sehr erhellende Kommentare von Dir.
    JETZT ist klar von wem Mel Ihre Kreativität hat.
    Mein altes Scrapperherz schlägt für viele Ihrer Minialben höher und eines habe ich sogar schon nachgearbeitet.
    Liebe Grüße
    Tine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tine,
      ich bin heute bei meiner Tochter und werde ihr gleich erzählen, dass Du ein Minialbum nachgearbeitet hast. Darüber freut sie sich bestimmt. Schlägt Dein altes Scrapperherz noch oder schlägt es jetzt mehr für das Stricken?
      Liebe Grüße,
      Anneli

      Löschen
    2. Liebe Anneli,
      natürlich schlägt es noch, nur eben „slowly but steady“. Minialben vom Hund, Karten zu Weihnachten und so eine Art monatliches Project Life. Wenn ich aber wählen müsste, dann läge das Stricken doch einen Hauch vorne.
      Liebe Grüße
      Tine

      Löschen
    3. Gut, dass das Stricken das Rennen macht ;-)
      Liebe Grüße,
      Anneli

      Löschen

Kommentare sind des Bloggers Lohn - ich danke Dir dafür! :-)