Montag, 2. November 2015

Neue Wolle, neues Glück!

... aber erst möchte ich Euch zeigen, wie es mit "Leo" vorangeht. In den letzten beiden Wochen hatte ich wenig Strickzeit und konnte das gar nicht gut vertragen. Das Vorderteil ist dennoch fertig geworden. Auch die Blende für den Halsausschnitt konnte beendet werden und ein Ärmel ist am Wachsen.


 Der Ausschnitt wird ab der 105. Reihe über 70 Reihen gestrickt. Dabei müssen auf jeder Seite vom Ausschnittbeginn bis zum Ende des Ausschnitts beidseitig 24 Maschen abgekettet werden. Doof nur, wenn das eigentlich in jeder dritten Reihen passieren müsste, weil die Abnahmen ja nur auf der Vorderseite durchgeführt werden sollen. Ich habe also 5 x in jeder zweiten Reihe betont abgenommen und dann die restlichen Maschen abwechseln in jeder vierten und zweiten Reihe.


Das Foto zeigt ganz gut, wie ich die betonten Abnahmen gestrickt habe. Wer Genaueres wissen möchte, kann gern fragen. Für die Blende habe ich 175 Maschen aufgenommen, wobei die Mittelmasche eine rechte Masche sein muss. Für die Spitze wird die Masche vor der Mittelmasche zusammen mit der Mittelmasche wie zum Rechtsstricken abgehoben. Die folgende Masche rechts stricken und die beiden abgehobenen Maschen über die rechte Masche ziehen. Den schwarzen Rand fand ich als Verbindung zum Bündchen ganz schön.

Noch schöner finde ich, dass ich bald ein neues Projekt anstricken werde. Die Wolle liegt bereit. Es handelt sich um "Olympia" von Lana Grossa.


Aus zarten Pastelltönen und dicker Woll soll dieser Poncho entstehen, den ich im Flyer "Olympia Pastello und Tweed" gefunden habe.


Stricktechnisch sicher keine Herausforderung, aber zum Radfahren finde ich ihn klasse und ehrlich gesagt reizt mich das Modell nur, weil ich die passende Strumpfwolle für Stulpen gefunden habe.


Ich kann mir diese Kombination ganz gut vorstellen :-)

Liebe Grüße und eine schöne Woche,

Anneli

Kommentare:

  1. Liebe Anneli,

    genau sooooo stelle ich mir die Mitte eines perfekten V-Ausschnittes vor. Das schreibe ich mir hinter die Ohren. Na und der Poncho ist einfach Geschmacksache ;-)
    Liebe Grüße
    Tine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tine,
      herzlichen Dank! Na ja, ich habe beim Ausschnitt ein bisschen geschummelt. Eigentlich wollte ich ja vier glatte Maschen als Mittelrippe haben. Habe mich wohl irgendwie verzählt ... Der Poncho allein haut mich auch nicht um, aber mit den Stulpen wird er ein Hingucker ;-)
      Liebe Grüße,
      Anneli

      Löschen
    2. Aber es kommt doch ein Perlmuster von unten her. Da finde ich die Lösung, mittig nur eine rechte Masche zu stricken gut. Geschummelt oder nicht, mir gefällt es so.

      Löschen
    3. Ja, die Mittelmasche stimmt. Mir ist der Rand links und rechts vom Ausschnitt etwas zu breit. Ich hätte gern nur zwei statt vier rechte Maschen gehabt. Egal, es ist wie es ist :-)

      Löschen
  2. Hallo liebe Anneli!
    Der V-Ausschnitt ist super geworden, der Pullover wird absolut toll. Ich bin schon sehr gespannt auf die Tragefotos. Die Wolle für dein nächstes Projekt sieht auch super aus. Ich mag den zarten Farbverlauf. Den Poncho hast Du ruckzuck fertig, der ist genau das Richtige für das derzeitige Wetter :-)
    Weiterhin viel Spaß beim Stricken!
    LG Carolin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank, liebe Carolin. Ja, der Poncho ist ruckzug fertig. Die Stulpen dauern länger. Heute ist ein richtiger Novembertag, der nach warmen Pullis und Jacken ruft!
      Liebe Grüße,
      Anneli

      Löschen
  3. Liebe Anneli,
    der Saum im Leomuster ist ein toller Hingucker und springt mir direkt ins Auge.
    Der V-Ausschnitt ist perfekt, vielleicht hätte ich ihn auch noch mit den 3 anderen Farben umrandet - mein Geschmack - aber evtl. wäre das auch zuviel des Guten ;-)))
    Die Pastellwolle gefällt mir, schön, dass Du passendes Stulpengarn dazu entdeckt hast und gut, dass der Poncho Ärmel hat.

    Ich schicke Dir liebe Grüße
    Traudi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Traudi,
      vielen Dank! Bei der Farbe für die Umrandung habe ich lange überlegt, aber mir gefällt das Schlichte im Kontast zu dem Bündchen am besten. Über die Sockenwolle habe ich mir riesig gefreut. Das Garn passt so wunderbar zu der dicken Wolle :-)
      Herzliche Grüße aus dem nebligen Hamburg,
      Anneli

      Löschen
  4. Liebe Anneli,
    oooooh .... der Pullover wird so ein richtig schöner Klassiker. Der V-Ausschnitt ist super. Da ist nichts geschummeltes dran, für mich nicht!
    Lieben Gruß
    Angie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank, liebe Angie, ich freue mich, wenn das gute Stück fertig ist. Jetzt ist es an der Zeit, wieder ein neues Projekt anzugehen.
      Liebe Grüße,
      Anneli

      Löschen
  5. Dein Pulli wird ein Knaller!
    Das Leomuster hebt sich prima hervor und das schlichte Rechts/Links passt perfekt. Den könnt ich dir glatt mopsen :-)
    Auch dein nächstes Projekt sieht cool aus. Ponchos sind ja eben "inn" und wird dir wieder mega super stehen.
    Aber erst mal den Pulli beenden!

    Liebste Grüße schickt
    Netty und wünscht eine angenehme Woche

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Netty,
      ich danke Dir! Mopsen lasse ich mir den Pulli nicht ;-) Ich habe zu lange daran gesessen. Aber da ich meine Stricknotizen teile, könnte es ja Dein nächstes Projekt werden :-)
      Liebe Grüße,
      Anneli

      Löschen
  6. Anneli,

    das ist mal wieder ein Spitzen-Teil.
    Ich würde ihn am liebsten nachstricken, aber ich muss soviel Weihnachtssocken stricken, das dauert noch.... Darf ich das eventuell? Schreibst du eine Anleitung?
    Ich habe vorige Woche immer wieder nachgesehen, ob du eine Zwischenstandsmeldung gepostet hast. Ich war ganz heiss auf deine Berichte, weil mir dein Pulli nicht aus dem Kopf geht. Ich finde ihn einfach klasse, obwohl ich eigentlich kein Leo-Freund bin, aber das ist einfach toll.
    Wie hast du die Strickschrift erstellt? Hast du ein Programm dafür? Und wenn ja, welche ist das? Ich bin begeistert...
    Liebe Grüße

    Christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Christa,
      herzlichen Dank für Deinen Kommentar! Meine Stricknotizen sind sozusagen die Anleitung. Wenn der Pulli fertig ist, verlinke ich die Beiträge noch einmal. Darin sind alle Angaben über Schnitt, Maschenprobe, Material, Nadelstärke, Vorgehensweise usw. enthalten. Wenn Du zusätzlich Informationen benötigst, kannst Du mich jederzeit fragen. Das Muster habe ich in Exel erstellt und vom Bildschirm abfotografiert. Ich arbeite mit der Standardzeilenhöhe und ändere die Spaltenbreite auf 3. Das kommt einer Masche sehr nahe. Vielleicht strickst Du den Pulli ja. Ich würde mich freuen :-)
      Ansonsten wünsche ich Dir erst einmal viel Spaß bei den Weihnachtssocken.
      Liebe Grüße,
      Anneli

      Löschen
  7. Liebe Anneli,

    Deine Blende sitzt perfekt! Darauf schaut man ja auch sofort und da darf nichts schiefgehen. Deine ist ja mustergültig geworden!

    Und Deine Garnauswahl für Poncho und Stulpen ist ja genau mein Ding! Schau Dir mal mein Garn "Frosty Morning" an, dass ich gerade gepostet habe. Hätte ich ja gleich zu Dir schicken können!
    Ich bin so was von gespannt auf diese Strickteile von Dir!

    Liebe Grüße, Beatrice

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Beatrice,
      dankeschön! Tja, da haben sich unsere Kommentare genau überschnitten. Ich hatte mir das Garn gerade angesehen und gedacht: MEIN GARN! Das hast Du großartig hinbekommen!
      Liebe Grüße,
      Anneli

      Löschen
  8. Liebe Anneli,
    ich bin schon sehr gespannt auf ein Tragefoto des Pullis.
    Bis jetzt sieht er schon toll aus. Besonders gut gefällt mir der V-Ausschnitt.
    Sieht auch irgendwie schwierig zum Stricken aus.
    Der Poncho gefällt mir auch gut und Stulpen kann ich mir sehr gut dazu vorstellen.
    LG Irene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, liebe Irene :-) Der Ausschnitt ist gar nicht so schwierig. Die Arbeit wird in der Mitte geteilt. Die beiden krausen Rippen in der Mitte sind jetzt die Randmaschen. Rechts und links von den Randmaschen befinden sich jeweils 4 glatt rechts gestrickte Maschen. Bei den Abnahmen auf der rechten Seite strickt man die Masche vor den 4 gl. re. M mit der ersten der 4 gl. re M zusammen, dann drei M re, RM. Auf der linken Seite strickt man die RM, dann drei M rechts und die vierte Masche mit der folgenden M rechts überzogen zusammen.
      Liebe Grüße,
      Anneli

      Löschen
  9. Liebe Anneli,

    ich finde Deine Ausschnittlösung auch top! Da gibts nichts zu meckern. Aber Deine eigenen kritischen Bedenken kann ich gut nachvollziehen.

    Poncho- und Sockenwolle passen sehr gut zusammen. Sieht sicher toll aus nachher auf dem Rad und auf Anneli ;)

    Liebe Grüße - bei uns lugt aus dem Novembernebel so langsam die Sonne...

    Bine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, liebe Bine, nach der dünnen Wolle freue ich mich jetzt auf die Olympia. Wenn dann der Poncho fertig ist, schiele ich wieder nach den dünnen Nadeln ;-) Bei uns ist der Nebel heute wieder ziemlich hartnäckig. Genieß die Sonnenstrahlen!
      Liebe Grüße,
      Anneli

      Löschen
  10. Moin,liebe Anneli,
    das Modell ist mal wieder perfekt gestrickt.Applaus!!!!
    Herzliche Grüße,Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herlichen Dank, liebe Sabine, noch fehlen ein Ärmel und das Tragefoto. Hoffentlich passt alles wie geplant.
      Liebe Grüße,
      Anneli

      Löschen
  11. Hallo liebe Anneli,

    der Ausschnitt macht sich richtig gut, dadurch bekommt der Pulli etwas sportliches. Klasse finde ich, als Kontrast zum Leosaum :-)
    Dein neues Projekt wird in Kombi mit den Stulpen auch toll. Hach, Wolle ist doch etwas herrliches, da bekommt man nie genug von :-)

    Viele liebe Grüße, Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Brigitte,
      dankeschön! Wolle ist herrlich. Ich würde am liebsten sofort anfangen, aber es ist ein besseres Gefühlt, wenn das andere Projekt beendet ist. Also stricke ich brav den Ärmel weiter :-)
      Liebe Grüße,
      Anneli

      Löschen
  12. Moin Anneli,
    der Leo gefällt mir immer besser. Aber mit dem Cape kann ich mich nicht so richtig anfreunden. Ich mag nun mal keine dicke Wolle. 100 Meter Lauflänge sind für mich die Schmerzgrenze. Alles, was darunter ist, wird von mir schön brav liegen gelassen.

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank, liebe Sabine! Ich habe eben den ersten Ärmel eingesetzt, eine Seitennaht geschlossen und den Pulli schon einmal übergezogen. Man kann in dieser Phase schon ganz gut erkennen, ob es was wird oder nicht. Bis jetzt passt alles ganz gut :-)
      Ich stricke auch lieber mit dünner Wolle. Es kommt allerdings darauf an, um was für ein Projekt es sich handelt. Für einen Poncho finde ich die Wolle super, aber jeder hat seine Vorlieben. Das verstehe ich.
      Liebe Grüße,
      Anneli

      Löschen
    2. Moin Anneli,
      es ist nicht nur die dicke Wolle, die mich abschreckt. Es ist vor allen Dingen die Art, wie das besagte Modell fotografiert worden ist. Ich erlebe es in letzter Zeit häufiger, dass mir die Modelle in den Zeitschriften selbst überhaupt nicht gefallen. Wenn ich sie aber nachgestrickt auf Ravelry sehe oder auch hier in Deinem Blog, dann denke ich: "Oh, das sieht ja toll aus! Das muss ich auch haben!"
      Mag sein, dass ich jetzt ein wenig zu kritisch bin. Aber wenn ich die Zeitschriften von früher ( z. B. Verena aus den 90ern) durchblättere, dann finde ich sofort auf Anhieb mehrere Modelle, die mir auch heute noch gefallen. Dort kann ich auch die Geschichten nachvollziehen, die auf den Bilderstrecken dargestellt wird. Und ich kann sofort auf Schlag sagen, zu welchem Anlass ich ein bestimmtes Modell tragen würde. Bei den heutigen Ausgaben kann ich das nicht mehr.

      LG Sabine

      Löschen
    3. Liebe Sabine,
      ich kann Dich gut verstehen, denn ich habe gestern auch gerade meine alten Verena-Hefte durchgeblättert. Da sind richtig tolle Modelle drin und ich könnte auch sofort verschiedene Pullis und Jacken stricken. Die Modelle sind vielleicht nicht besser fotografiert, aber sie waren einfach besser. Vielleicht hast Du das Titelbild der letzen Verena (Herbstausgabe) mit dem Lochpullover gesehen. Da fällt mir gar nichts mehr ein. Mittlerweile lasse ich diese Hefte auch liegen und greife zu alten Ausgaben. Aus diesem Fundus könnte ich bis an mein Lebensende schöpfen :-)
      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
      Anneli

      Löschen
    4. Verena Herbstausgabe 2015: Schön ist anders!!
      Ich weiß nicht, wem das gefallen soll. Meinereiner gehört jedenfalls nicht mehr zur Zielgruppe.
      Deine letzten beiden Sätze unterschreibe ich blind.

      Dir auch ein schönes Wochenende

      LG Sabine

      Löschen
  13. Sag mal, mit welchem Garn strckst du deinen Pullover? Ich weiß, dass es Sockenwolle ist und du genrell gern daraus Pullover strickst. Ich mag die Idee, aus Sockenwolle Pullis zu stricken: Mir gefallen sowohl die Garnstärke als auch der Preis. Leider finde ich die Garne, die ich bislang kenne, relativ unschön aufgrund des Plastikglanzes. Zuletzt habe ich Lana Grossa Meilenweit Merino probiert und obwohl dieses Garn schön weich ist und "nur" 20% Polyamid enthält, ist der Plastikglanz trotzdem deutlich.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo, ich stricke mit Sockenwolle von GGH (grau) und Regia (Bündchen). Bei den meisten Sockengarnen, die ich kenne, ist ein Polyamid-Anteil von 20 bis 25 % die Regel. Das ist auch gut so, denn dieser Anteil stabilisert die Wolle, da gerade Socken ja ziemlich sprapaziert werden. Allerdings gibt es mittlerweile Garne, denen Seide, Merino, Angora oder Kaschmir beigefügt werden. Diese Garne sind deutlich weicher. Ich stricke allerdings mit ganz normaler Sockensolle. Die Meilenweit Merino gefällt mir auch nicht ganz so gut, aber Lana Grossa hat jetzt ein Garn mit einem Kaschmiranteil von 10 % und diese Mischung fühlt sich sehr schön an und gibt ein tolles Strickbild.
      Liebe Grüße,
      Anneli

      Löschen

Kommentare sind des Bloggers Lohn - ich danke Dir dafür! :-)