Donnerstag, 6. August 2015

Stricktreffs ohne Stricken

Ab und an treffen wir uns zu zweit oder zu dritt zum Stricken. Diese Nachmittage sind immer wunderbar. Wir lachen und klönen, trinken einen Milchkaffee oder einen Hugo und essen vielleicht auch ein Stück Kuchen. Die Zeit vergeht im Fluge. Allerdings haben diese Stricktreffs ihren Namen nicht wirklich verdient, denn während der gesamten Zeit verlässt keine einzige Masche die Nadeln.

Natürlich hat jede von uns ihr Alibiprojekt dabei und wir reden auch ab und zu über das Stricken. Dann allerdings mit Inbrunst. Informationen werden ausgetauscht, die Projekte werden gezeigt, es gibt Vorschläge und Tipps. Meine Freundin Edith strickt sehr gern Tücher. Ihre Tücher sind umwerfend! Von ihr kam auch die Anregung für das Würmchentuch. Sie hatte ihres natürlich schon fertig. Jetzt hat sie uns schon wieder mit zwei neuen Werken infiziert. Bereits am nächsten Tag habe ich das Rüschentuch angeschlagen.


Ich stricke es entgegen der Anleitung nur einfädig aus "3 Cento" von Lana Grossa. Das Garn hat eine Lauflänge von 300 m/50 g und einen wunderschönen Farbverlauf. Für das Tuch benötige ich nicht mehr als zwei Knäuel. Vielleicht gefällt die Zusammensetzung des Garns nicht jeder Strickerin, denn es besteht neben 53 % Schurwolle auch aus 47 % Acryl. Ich finde es allerdings ganz angenehm im Griff. Gewählt habe ich Farbe 008.


Die Hälfte habe ich bereits geschafft und befinde mich jetzt auf dem "Rückweg". Die Hälfte bedeutet mit der "3 Cento", dass ich 90 Maschen auf der Nadel habe (1. Musterreihe) und das Tuch jetzt eine Kantenlänge von zirka 80 cm hat. Die gesamte Kantenlänge soll nach Fertigstellung 160 cm betragen.


Dieses Projekt macht wieder richtig Spaß, aber keine Angst, mein Pullunder wächst auch, nur etwas langsamer :-)

Liebe Grüße,

Anneli

Kommentare:

  1. Liebe Anneli,
    ja diese Anltg. habe ich auch abgespeichert auf dem Rechner, habe es aber noch nicht gestrickt.
    Deins sieht sehr schön aus!
    Muss man sich vor den Rüschen stricken "fürchten"? ;-)
    gglG, Manja
    Danke für deine Zeilen bei mir! ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Manja,
      Du brauchst Dich vor den Rüschen nicht zu "fürchten" :-) Sie sind wirklich ganz einfach. Ich habe ja die Anleitung verlinkt. Schau mal rein und alle Furcht verschwindet.
      Liebe Grüße,
      Anneli

      Löschen
  2. Hallo liebe Anneli,

    das Tuch ist toll :-) Die Anleitung macht süchtig, hab davon auch schon zwei gestrickt, vor meinem Blog und vor ravelry... Daher noch nicht gezeigt, sollte ich vielleicht mal nachholen :-)
    Vor allem kann man sich dabei super entspannen, die Rüdchrn laufen fast von allein. Wird bestimmt nicht Dein letztes sein...

    Liebe Grüße, Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Brigitte,
      ja, Du solltest Deine Tücher zeigen! Ich kann mir gut vorstellen, das Tuch noch einmal zu stricken :-)
      Liebe Grüße,
      Anneli

      Löschen
  3. Liebe Anneli,
    ja! .... haben wir den schon Weihnachten ;-)? Hier hat es gut und gerne 35 Grad, da wollen so recht keine Gedanken an Schals und Tücher aufkommen *lach*.
    Lieben Gruß
    Angie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Angie,
      hier sind es "nur" 31 Grad, daher kann man ruhig Schals und Tücher stricken und an Weihnachten denken :-) Langsam gewöhne ich mich an höhere Stricktemperaturen.
      Liebe Grüße,
      Anneli

      Löschen
  4. Liebe Anneli,
    dein Tuch wird toll! Der Farbverlauf gefällt mir auch sehr gut.
    Ich finde Tücher stricken immer sehr entspannend, sofern das Muster bzw. der Mustersatz einfach ist.
    Obwohl deine Wolle Acryl enthält, bin ich mir sicher das diese dafür nicht kratzt am Hals und dass ist sehr wichtig für Tücher und Schals, finde ich.
    Bin auch schon am Überlegen und Suchen, welches Tuch oder Schal ich mir heuer noch stricke.
    LG Irene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank, liebe Irene,
      eigentlich war ich bislang keine Tuchstrickerin, aber das hat sich geändert und Du hast recht, Tücher können sehr entspannend sein. Die Wolle ist wirklich nicht übel und sie fühlt sich meiner Ansicht auch nicht kratzig an. Du schaust bestimmt auch auf Ravelry nach einem Tuch oder Schal. Ich finde das Angebot an Anleitungen einfach umwerfend .... und gefährlich ;-)
      Liebe Grüße,
      Anneli

      Löschen
  5. Moin, moin, liebe Anneli,

    schön, dass Du es auf den Punkt gebracht hast, ich war noch nie zu Stricktreffen, weil das "Strick" dabei mir wenig möglich erscheint. Denn bei mir ist es so - entweder reden ODER stricken, beides geht nicht bzw. müsste dann hinterher garantiert wieder geribbelt werden. Aber es ist ja auch ein Stricktreffen, wenn man in gemütlicher Runde über's Stricken redet und stolz seine Werke zeigt ;-)))
    Dein Tuch wird ein Hingucker, der Farbverlauf ist recht ungewöhnlich und sehr harmonisch. Muss doch direkt mal nach dem Garn stöbern gehen, die Mischung hört sich gut an, reine Wolle vertrage ich nicht auf der Haut, leider...
    Liebe Grüße und komm gut durch die Affenhitze heute!
    Regina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Regina,
      vielen Dank! Stimmt, gemütlich in der Runde über das Stricken reden und zeigen, was man gemacht hat, ist einfach schön. Wenn Du das Garn in einem Strickladen siehst, kannst Du ja mal fühlen, ober Du die Wolle auf der Haut vertragen kannst. Es gibt das Garn ist wunderschönen Farben :-)
      Ich hatte Glück und durfte heute bei halbwegs erträglichen Temperaturen arbeiten. Der Spuk ist bestimmt bald vorbei.
      Liebe Grüße,
      Anneli

      Löschen
  6. Ich habe es noch nie geschafft, Stricktreffs MIT Stricken zu besuchen, das gilt ebenso für Spinn- und Kreativtreffs ;) Schön, dass es nicht nur mir so geht ... die Farben vom Tuch finde ich toll, aber fast die Hälfte Kunstfaser wäre mir zu viel - auch wenn ich nichts gegen ein bisschen davon habe. Wegen des einfacheren Waschens .... Liebe Grüße aus Berlin!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Emma,
      danke für Deine Worte! Ich bin irgendwie erleichtert, dass wir keine schräge Truppe sind, sondern dass Stricktreffs ohne Stricken anscheinend ganz normal sind. Ich war auch am überlegen, ob ich das Garn nehme, aber der Farbverlauf hat mich überzeugt und wie gesagt, ich finde es im Griff nicht unangenehm.
      Liebe Grüße,
      Anneli

      Löschen
  7. Ich geh gern zu Stricktreffen, da man sich dort immer austauschen und auch dazu lernen kann.
    Bei uns ist jeden Dienstag ein kleinerer Treff und jeden ersten Samstag im Monat ein großer Treff.

    Dein Tuch ist wirklich toll und du bist schon sehr weit. Die Farbe gefällt mir auch. Und die Wahl des Garnes ist doch jedem so überlassen, wie er/sie es mag. Ich schaue auch immer, ob es mir angenehm auf der Haut ist.

    Stricken geht bei allen Temperaturen, so auch heute :-) Einfach eine Schüssel Wasser auf die Terasse stellen und ab und an die Füße hinein. Das geht schon.

    Einen guten Start in ein wunderschönes Wochenende wünscht dir
    Netty (die morgen zum großen Stricktreffen geht)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Netty,
      Du gehst ja ganz regelmäßig zum Stricktreffen. Das finde ich super! Bei uns findet es nur ab und zu statt. Das ist wahrscheinlich der Grund, warum wir uns so viel zu erzählen haben;-)
      Das mit der Schüssel werde ich beherzigen. Ich stricke im Moment nicht ganz so viel, aber es geht trotzdem voran.
      Viel Spaß morgen beim großen Stricktreffen und
      liebe Grüße,
      Anneli

      Löschen
  8. ich liebe auch diese Stricktreffen, liebe Annelie, bewundere Dein wunderschönes Rüschentuch aus der Ferne und schicke Dir sonnige Gartengrüße aus meiner Sommerpause ;-)))

    Traudi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank, liebe Traudi, und genieß Deine Sommerpause :-)
      Liebe Grüße,
      Anneli

      Löschen
  9. Neeeiiin, liebe Anneli da guck ich mal nicht so genau hin, sonst muss ich dieses Tuch auch noch haben. -:) Schön sieht dein Tuch aus, es hat sehr schöne Farben.

    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, liebe Andrea, das Tuch ist doch schnell gemacht. Sieh es Dir ruhig noch einmal an ;-)
      Liebe Grüße,
      Anneli

      Löschen
  10. Liebe Anneli,

    wieder mal präsentierst Du uns ein schönes Tuch! Nach vielen Tüchern muss ich sagen, ich mag die reine Dreiecksform nicht mehr so gerne. Sie lässt sich einfach nicht so schön drapieren, wie ich finde. Aber so ein Tuch lässt sich ja leicht abändern. Ich habe gerade mal den Tööörrööö fertig gehäkelt und etwas gesponnen. Bei uns waren teilweise 36 Grad und dann flutscht die Wolle definitiv nicht mehr. Aber ich liebe die Hitze! Gleich gehe ich erst mal in die Lahn schwimmen. Garantiertes Urlaubsfeeling - nur über die Straße;)

    Stricktreffs mag ich auch, leider finden in der Nähe zu wenige statt. Ist doch toll, wie Ihr Euren gestaltet!

    Sonnige Grüße Bine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bine,
      ich habe Fanti gerade bewundert. Ein süßer Fratz!
      Ich hätte nie gedacht, dass ich einmal zur Tücherstrickerin mutieren würde ;-) Nein, Pullis und Jacken bleiben meine Leidenschaft. Ich mag dieses Tuch, weil es so schön flach ist.
      Zur Abkühlung über die Straße gehen .... das ist ja klasse! Bei uns ist es im Moment gut auszuhalten und mein Tuch ist eben fertig geworden.
      Liebe Grüße,
      Anneli

      Löschen

Kommentare sind des Bloggers Lohn - ich danke Dir dafür! :-)