Donnerstag, 20. August 2015

Jetzt habe ich mich gesputet .....

... und meinen Pullunder beendet. So einfach war das Stricken des Audrey Leaf-Pattern Sweaters nicht. Vor allen Dingen habe ich eine Schnittzeichnung vermisst. Egal, es hat auch so geklappt, obwohl ich nicht ganz zufrieden bin.


Wenn ich ein Projekt in Angriff nehme, schaue ich gern bei Ravelry, ob und wie häufig das Modell schon gestrickt wurde. Die einzelnen Projektnotizen und die "Zufriedenheitsanzeige" sind manchmal sehr hilfreich. Bei meinem Pullunder habe ich mich erst nachträglich informiert. Es gibt nicht viele Projekte von diesem Modell. Nur eine Strickerin was "happy", eine hat geribbelt, eine hat aufgegeben ... na ja, nicht gerade ermutigend.

Auf die rückwärtige Knopfleiste habe ich verzichtet und den Halsauschnitt schlicht und etwas tiefer gearbeitet, so dass auch eine Bluse mit Kragen tragbar ist.


Hier noch ein paar Details:
Garn: Cool Wool Cashmere von Lana Grossa
Verbrauch: 250 g
Nadeln: 3,0 und 3,75
Weitere Posts zu diesem Modell:
10.08.15
26.07.15
18.07.15

Zum Schluss wie immer das Tragefoto:


Ich bin froh, dass ich jetzt meinen Kuschelpulli weiterstricken kann :-))

Alles Gute und bis bald,

Anneli

Kommentare:

  1. Liebe Anneli,

    das kannst Du auf jeden Fall;)

    Der Pullunder ist toll geworden und steht Dir super! Er sieht an Dir viel besser aus als im liegenden Zustand ;) Ich informiere mich auch gerne bei anderen Strickerinnen über ravelry, ist schon eine tolle Plattform!

    Herzliche Grüsse und schönes Wochenende

    Bine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Bine,
      Ravelry ist sehr informativ! ... aber ich hätte dieses Mal vorher nachschauen sollen.
      Liebe Grüße,
      Anneli

      Löschen
  2. Liebe Anneli,
    der Pullunder ist super schön und steht dir wie immer hervorragend. Ich sehe gar keinen Mangel!
    Liebe Grüße
    Mo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Mo,
      ich danke Dir! Vielleicht ist es ein "gefühlter" Mangel, weil ich mich so quälen musste mit dem Teil ;-)
      Liebe Grüße,
      Anneli

      Löschen
  3. Liebe Anneli,
    ich schließe mich meiner Vorrednerin an. Mängel sind hier Mangelware. Ich finde keine!
    Der Pullunder ist toll und er steht Dir ausgezeichnet.
    Viel Spaß beim Stricken des Kuschelpullis :-D
    Lieben Gruß
    Angie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank, liebe Angie,
      der Kuschelpulli macht VIEL mehr Spaß! Bin schon ziemlich gut vorangekommen :-)
      Liebe Grüße,
      Anneli

      Löschen
  4. Liebe Anneli,
    ja, manchmal quält man sich eher durch ein Projekt, ist dann aber doch um so froher, wenn es dann beendet ist. Und noch besser, wenn man es dem Strickstück nicht ansieht, so wie bei dir. Ein wunderschöner Pullunder, der durch die obere Breite eher wie ein Shirt aussieht, wenn du ihn trägst. Zumindest auf dem Foto. Die Mühe hat sich jedenfalls gelohnt!
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sandra,
      dankeschön! Was an dem Pullover wirklich toll ist, ist das Garn. Das würde ich sofort noch einmal verstricken :-)
      Liebe Grüße,
      Anneli

      Löschen
  5. Hallo liebe Anneli!
    Das stimmt, die Schnittzeichnungen vermisse ich auch in diesem Buch, aber ansonsten war ich mit den Anleitungen zu den Modellen bisher immer zufrieden. Diesen Pullunder habe ich allerdings noch nicht gestrickt. Deiner ist echt super geworden. Und warum bist Du damit nicht zufrieden? Der ist doch perfekt!
    LG Carolin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Carolin,
      Deine Modelle aus dem Buch sind bisher ausnahmslos schön geworden. Das macht mir Mut! Wenn Du Dir das Modell liegend betrachtest, stellst Du fest, dass es unten ziemlich eng ist und sich nach oben verbreitert. Ich hätte das Bündchen etwas breiter gestrickt und an den Seiten neben dem Blattmuster weniger Maschen zugenommen. Im Mittelteil hätte ich auch ein paar Maschen weniger zugenommen, so dass das Blattmuster mehr in die Optik gerät. Außerdem wäre es etwas vorteilhafter für den Halsausschnitt geworden, der seitlich genau abgeschlossen hätte. Der Armausschnitt hätte auch ein Tick höher sitzen können. Aber es freut mich, dass Euch das Modell trotzdem gefällt :-) Ich werde garantiert wieder ein Pulli oder eine Jacke aus dem Buch stricken, aber vorher wird die Anleitung genau studiert.
      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
      Anneli

      Löschen
  6. Hallo liebe Anneli,

    oh sieht dein Pullunder toll aus und steht dir ausgezeichnet. Deine Arbeit hat sich gelohnt. Kompliment, gefällt mir sehr gut.
    Wünsche dir ein schönes Wochenende!

    Viele liebe Grüße von Elfi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank für Dein Kompliment, liebe Elfi,
      ich glaube bei Eurem Zuspruch kann ich mich doch noch für den Pullunder erwärmen ;-)
      Dir auch ein schönes Wochenende und liebe Grüße,
      Anneli

      Löschen
  7. Du bist aber flott, liebe Anneli!
    Der Pullunder ist toll geworden, ich mag den Aufbau aus schlichter Mitte und hübschen Seiten sehr. Steht dir gut, und auch die Farbe ist wirklich schön!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tüt,
      ich danke Dir! Du hast die Punkte gefunden, die mir auch gut gefallen. Die sich verbreiternde Mitte und das Blattmuster ... ok auch die Farbe;-)
      Liebe Grüße,
      Anneli

      Löschen
  8. Hallo Anneli,

    warum bist Du nicht zufrieden? Also zumindest auf den Fotos kann ich nix entdecken.
    Ich finde den Pollunder toll. Deine Hals-Lösung gefällt mir übrigens besser als die vom Original.
    Insgesamt schade, dass der so selten nachgestrickt wurde. Ich weiß nicht, wie die Bilder in den Büchern sind, aber bei Ravelry kann es daran liegen, dass es kein verlockendes Foto gibt.

    Noch ein Wort zu Anleitungen ohne Schema-Zeichnung: Ich mag sie nicht leiden. Kann ja sein, dass ich ohnehin eher ein visueller Typ bin. Aber wirklich praktisch können doch die reinen Textergüsse auch für andere nicht sein.
    Das ist übrigens ein Grund, warum ich so gut wie nie Geld für Ravelry-Anleitungen gebe. Da zahlt man und bekommt womöglich nur seitenweise Maschen- und Reihenzahlen. Die können doch nur nützen, wenn die eigene Maschenprobe mit der vorgegebenen übereinstimmt und - noch viel wichtiger - wenn man eine Standardgröße hat. Also ich habe die nicht.
    Ich muss tatsächlich immer selbst rechnen. Und dieses Unterfangen ist bei einem Textwust verdammt schwer oder sogar gänzlich hoffnungslos. Mit Zeichnung geht das in aller Regel prima. Da ist mir dann der ganze Text egal. Ich gucke nur nach den notwendigen Details.

    Ach so, noch eines muss ich Dir mal sagen. Weißt Du, dass ich verdammt neidisch auf Dich bin? Du kannst nicht nur prima stricken, Du kannst auch noch alles tragen! :-)

    Gruß
    Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Christine,
      herzlichen Dank für Deinen Kommentar! Wenn Du oben auf den Post vom 18.07. klickst, kannst Du das Bild aus dem Buch sehen. Ich finde, das Modell sieht ganz entzückend aus. Auch der Halsauschnitt gefällt mir. Er wirkt zwar etwas eng, aber im Rückenteil gibt es eine zirka 10 cm lange Knopfleiste, so dass man den Pullunder gut über den Kopf ziehen kann. Allerdings mag es in diesem Fall etwas schlichter. Carolin hat auch nach dem Grund gefragt, warum ich nicht zufrieden bin. Die Antwort findest Du in meinem Kommentar an Carolin.
      Genau wie Du, bin auch ich ein visueller Mensch. Ganz schrecklich finde ich die Beschreibung von umfangreichen Strickmustern. Ich muss mir das dann aufzeichnen, sonst klappt es nicht.
      Es ist nett vor Dir zu sagen, dass ich alles tragen kann, aber das stimmt einfach nicht. Ich habe einfach im Laufe der Zeit rausgefunden, was ich besser lasse ;-)
      Liebe Grüße,
      Anneli

      Löschen
  9. ....also angezogen sieht es total schick aus, liebe Anneli!! Toll!!
    glG, Manja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank, liebe Manja,
      ich glaube, dass man den Pullunder auch gut zu einem Rock tragen kann. Muss ich mal probieren.
      Liebe Grüße,
      Anneli

      Löschen
  10. Liebe Anneli,

    ich finde es immer wieder faszinierend, dass du Modelle strickst, die mir zwar sehr gefallen und die auch anspruchsvoll sind, die ich mir aber nie aussuchen würde, weil mir die Form nicht passen würde (Ich bin sehr groß und nicht ganz so zierlich).
    Und dann sieht das Kleidungsstück bei dir aus, als wärst du aus der "Vogue". Obwohl deine Werke fantastisch sind - ich glaube, dir würde auch ein umgehängter Wollknäuel super stehen! Du bist und bleibst einfach eine Augenweide, abgesehen von der Inspiration, die du verbreitest.

    Herzlich
    Knitgudi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Knitgudi,
      danke für Deine lieben Worte. Das mit dem Wollknäuel probiere ich liebe nicht aus ;-) Wenn Du sehr groß bist, hast Du in diesem Winter die Qual der Wahl. In den Strickzeitschriften habe ich wunderschöne oversized Pullis und Jacken entdeckt, die tatsächlich nur von großen Frauen getragen werden können. Grobstrick mit 12er Nadeln gearbeitet, lange Jacken und Ponchos, voluminöse Garne und üppige Loops - alles etwas für große Frauen. Freue Dich auf die kommende Saison!!
      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
      Anneli

      Löschen
    2. Ach, das hört sich gut an - mal sehen, was der Herbst/Winter bringt.

      lg Knitgudi

      Löschen
  11. Ich stricke auch gern nach Schnitt. Da kann ich gut erkennen, ob es mir passen wird oder wo ich mehr oder weniger brauche. Wenn ich keinen Schnitt habe, macht es das eigentlich viel schwieriger.

    Du hast deinen Pullunder gut umgesetzt und du strahlst wieder deine gewisse Eleganz darin aus. Ich finde den toll an dir!
    Ich hoffe, du trägst ihn gern.

    LG Chrissi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Chrissi, es ist schwieriger ohne Schnitt. Da hast Du recht. Ich verstehe nicht, warum man in einer Anleitung darauf verzichtet.
      Den Pullunder werde ich bestimmt gern tragen. Ich habe mir extra das Shirt dazu gegönnt ;-)
      Liebe Grüße und einen schönen Sonntag,
      Anneli

      Löschen
  12. Hallo liebe Anneli,

    also ich kann mich den Lobeshymnen nur anschließen :-) Der Pullunder steht Dir richtig gut... Ganz toll. Mir gefällt besonders, dass er so leicht angeschnittene Ärmlichen hat und natürlich das Muster allgemein und die Farbe und und und :-)

    Toll finde ich bei Dir immer, dass Du uns mitnimmst bei Deinen Arbeiten und so genau erläuterst, wo es hapert und was Du wie und warum geändert hast :-) Danke dafür :-)

    Und nun ganz, ganz viel Spaß beim Stricken Deines Kuschelpullis :-)

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende, Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank, liebe Brigitte,
      meine Erfahrungen teile ich immer gern. Mit meinem Mohairpulli bin ich gut vorangekommen Vorder- und Rückenteil sind fertig. Der Pullover bekommt von mir einen dicken "Smily", weil es das Stricken einfach Spaß macht. Ein Modell, das ich schon jetzt empfehlen kann.
      Liebe Grüße und Dir noch einen schönen Sonntag,
      Anneli

      Löschen
  13. Moin Anneli,
    ich habe mir die besagten Projekte auf Ravelry mal angeschaut. Deine Version gefällt mir davon noch am allerbesten.

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Moin Sabine,
      dankeschön! Ich fand die Ergebnisse auf Ravelry auch nicht umwerfend, wobei zwei Strickerinnen das Modell ganz gut umgesetzt haben, mit Knopfleiste und Lacekragen. Mich interssiert auch immer, wie zufrieden die Frauen mit ihrem Projekt sind. Wenn man keinen lachenden Smily findet, ich Vorsicht geboten ;.) Schau Dir mal die Projekte beim Zickzackschal an. Nur lachende Gesichter und hunderte von Schals. Das ist garantiert ein Projekt, das man stricken kann.
      Liebe Grüße,
      Anneli

      Löschen
  14. Hola Anneli ,
    wieder wunderschön deine Arbeit und der steht Dir wie angegossen .
    Ich bin immer wieder erstaunt wieviel und schnell gestrickt wird .
    Ich habe leider nicht soviel Zeit und da brauche ich schon manchmal 1-2 Monate für einen Pulli ! Z.Z. Stricke ich seit Anfang August an dem Simple Ziggurat und bin gerade bei 1/3 des Pullis !
    Bin gespannt auf deine nächste Arbeit .
    In saludo
    Manuela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hola Manuela,
      herzlichen Dank! Ein oder zwei Monate Strickzeit für einen Pulli ist ganz normal. Manchmal geht es schnell und manchmal dauert es etwas länger. Es hängt vom Zeit- und Spaßfaktor ab. Ich musste mir den Simple Ziggurat erst einmal auf Ravelry ansehen. Ein schicker Pulli! Ich wünsche Dir viel Erfolg.
      Liebe Grüße,
      Anneli

      Löschen
  15. Was für ein tolles Muster dein Pullunder hat! Er gefällt mir richtig gut.
    Auch ich schaue gern nach, was andere so für Notizen machen. Leider machen das nicht alle, die bei Ravelry ihre Projekte einstellen :-( Das finde ich sehr schade.
    Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Freude beim Tragen und Ausführen und natürlich wieder bewundernde Blicke!

    Herzlichst
    Netty

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Netty,
      ich danke Dir! Das Blattmuster geht nur über vier Reihen. Nach kurzer Zeit hat man es sich eingeprägt.
      Ich finde es auch schade, wenn Projekte ohne Notizen eingestellt werden, allerdings gehöre ich auch dazu :-( Mir fehlt die Zeit. Aber dafür habe ich meinen Blog. Wer nähere Informationen braucht, kann sich die Blogeinträge ansehen.
      Meinen Pullunder werde ich wohl bei anziehen können. Es soll kühler werden :-)
      Liebe Grüße,
      Anneli

      Löschen
  16. Liebe Anneli,
    Ich muss es dir auch schreiben, der Pullunder ist toll geworden und steht dir 1a.
    Als ich ihn liegend gesehen habe, dachte ich mir, was trägt man darunter, damit es auch recht flott aussieht. Dann habe ich das Tragefoto
    gesehen und dachte nur wow, denn dass Shirt was du dir gegönnt hast, passt einfach spitze darunter.
    Bin gespannt auf deinen Kuschellpulli.
    Liebe Grüße
    Martha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank, liebe Martha,
      der Kuschelpulli ist weit fortgeschritten. Vorderteil und Rücken sind fertig, der Ausschnitt auch, der erste Ärmel wächst und parallel dazu stricke ich noch ein Bindegürtel. Wenn zwei Knäuel übrig blieben, gibt es noch einen Schal ;-)
      Liebe Grüße,
      Anneli

      Löschen
  17. Liebe Anneli,

    Jetzt wo ich den zweiten Pulli aus der Catwalk fertig habe, wollte ich den tollen Pullunder Stricken. Eigentlich mag ich Pullunder nicht so gerne, aber dein Modell sieht richtig toll aus.
    Leider habe ich jetzt erst gelesen, das die Anleitung aus einem Buch ist und dann noch auf englisch. Da du mit der Anleitung nicht so zufrieden warst und es wohl auch kein Schnittmuster dazu gibt, kann ich es wohl vergessen.
    Richtig schade.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Martha,
      toll, dass Du schon den zweiten Pullover aus der Catwalk fertig hast! Was den Pullunder anbelangt, kann ich Dir nur sagen, dass es deutich bessere Modelle gibt. Ich werde bestimmt im nächsten Jahr ein Modell entwerfen und es auf meinem Blog teilen.
      Liebe Grüße,
      Anneli

      Löschen

Kommentare sind des Bloggers Lohn - ich danke Dir dafür! :-)