Donnerstag, 18. Juni 2015

Umstochene Maschen

Ich hatte schon einmal darüber geschrieben, dass mitgestrickte Blenden sich aus verschiedenen Gründen (Knopfloch, Gewicht der Knöpfe, lockere Maschen) verlängern können.

Allerdings gibt es auch den umgekehrten Fall. Ich bin ja nur froh, dass mich eine aufmerksame Leserin daran erinnert hat. An dieser Stelle noch einmal vielen Dank, liebe Aurelija!

Die Vorderteile meiner Vintagejacke bekommen eine Kraus-rechts-Blende. Schon nach einigen Reihen stellt man fest, dass die Blende kürzer ist als der Rest. Das Muster benötigt in der Höhe einige Reihen mehr. Um den Unterschied auszugleichen, arbeitet man mit verkürzten Reihen. Wie das geht, erkläre ich Euch am linken Vorderteil (angezogen links), weil es etwas problematischer ist als das rechte Vorderteil ..... das ich außerdem noch nicht gestrickt habe :-)


Meine Blende umfasst 9 Maschen.


Ich stricke die 9 Blendenmaschen rechts und wende die Arbeit.


Dann stricke ich die 9 Maschen auf der Rückseite rechts.


Anschließend wird die Arbeit mit einem möglichst festen Umschlag gewendet. Es befinden sich 10 Maschen auf der Nadel. In der nächsten Rückreihe werden 9 Maschen bis zum Umschlag rechts gestrickt. Jetzt kommt´s!


Der Umschlag wird von links nach rechts eingestochen und auf die rechte Nadel geschoben. Ebenso arbeitet man die nächste linke Masche. Es sind jetzt 11 Maschen auf der Nadel.


Jetzt werden die Maschen umstochen.


Dafür geht man mit der linken Nadel von vorn von rechts nach links durch Umschlag und linke Masche und hebt beide auf die linke Nadel. Anschließend strickt man Umschlag und Masche zusammen links ab.

Warum macht man das so? Strickt man den Umschlag mit der nächsten Masche rechts zusammen gibt es kein Problem. Strickt man Umschlag und die nächste Masche links zusammen, ohne dass sie umstochen werden, entsteht auf der Vorderseite der Arbeit eine unschöne Öse, die es zu vermeiden gilt.

Übrigens ist meine Blende schon jetzt um 16 Reihen länger als der Rest. Sieht man nicht, oder?  Ich habe im Bündchenbereich jede 8. Reihe verkürzt. Beim Hauptteil reicht jede 12. Reihe.

Liebe Grüße und eine kreatie Restwoche,

Anneli

Kommentare:

  1. Wow, das finde ich toll, wenn jemand in der Lage ist, solche Probleme zu lösen, Bin auf das Endergebnis gespannt!
    LG
    Mo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Mo,
      es sind die Kleinigkeiten, die den Unterschied ausmachen. Ich bin auch gespannt, weil ich ein bisschen auf eigene Faust stricke :-)
      Liebe Grüße,
      Anneli

      Löschen
  2. Hallo Anneli, Du bist ein Genie. Danke, für die Veranschaulichung. Die Anleitung lässt dann wohl sehr zu wünschen übrig? Das finde ich schade. Ich bin schon auf die Jacke gespannt. Viel Spaß weiterhin!
    Liebe Grüße
    Stefanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Stefanie,
      herzlichen Dank! Fünf Sterne bekommt das Modell von mir jedenfalls nicht, aber ich denke, ich bekomme es irgendwie hin.
      Liebe Grüße,
      Anneli

      Löschen
  3. Liebe Annelie,
    Deine Vintage-Jacke wird schön, ich mag die schönen Zöpfe und die Farbe *schwärm* Toll, dass Du Deine Strickerfahrungen mit uns teilst, Du hälst sie in Deinen Themen fest und man kann bei Dir immer wieder nachschauen Danke Dir dafür ;-))
    und schicke Dir sonnige Grüße aus dem Garten
    Traudi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Traudi,
      ich teile gern und bekomme ganz viel zurück. Dein Garten ist zauberhaft!
      Liebe Grüße,
      Anneli

      Löschen
  4. Hallo liebe Anneli,

    tolle Tipps, die Du heute wieder weiter gibst :-) Danke fürs Zeigen :-) Mir war das gar nicht so bewusst mit den Bündchen... Hab bisher die Blenden immer nachträglich dran gestrickt... Werde nachher erst mal lesen, was Du dazu schon geschrieben hast.

    Die Jacke wird jedenfalls toll, auch wenn sie wahrscheinlich nicht mehr so ganz dem Original entspricht :-) Bin schon ziemlich gespannt :-)

    Liebe Grüße, Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Brigitte,
      vielen Dank! Ich stricke Blenden meistens auch nachträglich dran. Aber mitgestrickte Blenden haben auch ihre Vorteile. Du hast recht. Die Jacke wird etwas anders, zum Glück! ;-)
      Liebe Grüße,
      Anneli

      Löschen
  5. Liebe Anneli,

    das ist ein toller Tip, das Problem kenne ich auch schon. Hoffentlich finde ich den Tip wieder, wenn ich ihn brauche ;) Naja, dann frag ich einfach nach bei Dir, wenn ich es nicht mehr finden sollte.
    Ansonsten denke ich, die Zeiten werden bei mir nicht mehr besser. Ich stricke schon auch abends, meine Elfe ist auch fertig, aber weder gebadet noch gespannt, noch fotografiert... Wird schon!

    Herzliche Grüße Bine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank, liebe Bine,
      Du kannst jederzeit gern nachfragen. Wenn Deine Elfe fertig ist, bist Du ja doch gut vorangekommen. Weiterhin viel Erfolg!
      Liebe Grüße,
      Anneli

      Löschen
  6. Liebe Anneli.
    Frage: Die Maschenprobe (Reihen) sagt mir dann, wieviele verkürzte Reihen ich einschieben muss oder machst Du es nach Gefühl?
    LG Tine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tine,
      wenn Du es ganz genau machen möchtest, bist Du mit der Maschenprobe immer auf der sicheren Seite. Ich habe es nach Gefühl gemacht.
      Spätestens nach der 7. Reihe merkt man, dass man die Höhe ausgleichen muss. Beim Hauptteil brauche ich in der Höhe durch die Zöpfe etwas mehr Reihen, so dass ich die Blende dort weniger ausgleichen muss.
      Liebe Grüße,
      Anneli

      Löschen
  7. Von solchen Feinheiten bin ich noch weit entfernt, aber eines Tages... frage ich einfach Dich, liebe Anneli, wie´s geht. Liebe Grüße, Beatrice

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du kannst mich gern fragen, wenn Du etwas wissen möchtest, liebe Beatrice.
      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
      Anneli

      Löschen
  8. Ja, auch ich kannte diese Methode so noch nicht und möchte Dankeschön dafür sagen, dass du deine Tipps und Tricks immer wieder gern mit uns teilst.
    D*A*N*K*E*S*C*H*Ö*N
    Du beschreibst es sehr ausführlich!
    Ich bin froh, dass auch ich immer noch dazu lernen kann. Es ist doch immer wieder interessant bei dir auf dem Blog zu stöbern.

    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende!
    Herzlichst Netty

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine Erfahrung gebe ich gern weiter, liebe Netty, aber ich weiß längst nicht alles und lerne auch ständig dazu. Ich denke da zum Beispiel an das Tuch aus Restwolle. Noch habe ich nicht angefangen, aber ich werde Dich bestimmt um Hilfe bitten, wenn es so weit ist.
      Liebe Grüße,
      Anneli

      Löschen
  9. Respekt, liebe Anneli! *puh, was ich noch alles lernen muss*
    glG, Manja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich lerne auch immer noch, liebe Manja.
      Herzliche Grüße,
      Anneli

      Löschen
  10. Liebe Anneli,
    um verkürzte Reihen habe ich bisher immer einen großen Bogen gemacht. Es scheint aber gar nicht so schwer zu sein wie gedacht. Also habe ich Deine Anweisungen abgespeichert. Vielen Dank, dass Du Dir die Mühe gemacht hast, das alles zu fotografieren und zu kommentieren!
    Liebe Grüße von Anke!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anke,
      danke für Deinen Kommentar. Verkürzte Reihen und umstochene Maschen sind wirklich nicht schwer, aber ich kann Dich verstehen, denn als ich das erste Mal eine Anleitung sah, in der sie vorkamen, habe ich mich schnell für ein anderes Modell entschieden.
      Liebe Grüße,
      Anneli

      Löschen
  11. Liebe Annelie!

    Bei einer Kinderjacke, habe ich das Problem einmal erlebt.
    Man glaubt es nicht, ich habe das Teil rund 10x wieder aufgetrennt und immer wurde das Bündchen kürzer als der Rest des Vorderteils.
    Dann hab ich es aufgegeben und das Bündchen extra seitlich angestrickt.
    Seit dem habe ich es nie mehr versucht.
    Kurze Reihen zu stricken ist mir damals nicht eingefallen.
    Danke für die super Idee.
    Maresa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gern geschehen, liebe Maresa,
      ich mag seitlich angestrickte Blenden sehr gern, aber verkürzte Reihen kann man vielseitig anwenden, zum Beispiel bei Schalkragen, oder wenn ein Pullover hinten länger und abgerundet sein soll. Jetzt weißt Du, wie es geht :-)
      Liebe Grüße,
      Anneli

      Löschen
  12. Liebe Anneli,

    herrlich, diese Technik der verkürzte Reihen, oder nicht ;-)
    Alle meine Modelle werden ausschliesslich durch die Verwendung der verkürzten und verlängerten Reihen entworfen!

    Schön ist dein Blog und ich finde es wirklich toll, dass Du schon soooo viele Stücke in der langen Zeit bereits gestrickt hast!

    Herzliche Grüsse,
    Irina von http://nahtlosstricken-dasbuch.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Irina,
      ganz herzlichen Dank für Deinen Kommentar. Natürlich musste ich gleich einen Abstecher auf Deinen Blog machen. Wow, da muss ich heute Abend noch einmal gründlicher stöbern, weil ich gleich los muss .... und das Buch interessiert mich brennend!
      Liebe Grüße
      Anneli

      Löschen

Kommentare sind des Bloggers Lohn - ich danke Dir dafür! :-)