Sonntag, 26. April 2015

Es klappt nicht immer ...

Zwei neue Strickzeitschriften habe ich mir zugelegt, den "Knitter", deutsche Ausgabe Nr. 22 und die "Rebecca Nr. 62". 


Im Knitter bin ich dieses Mal ausnahmsweise nicht fündig geworden, dafür gab es in der Rebecca ein paar nette Modelle.


Modell Nr. 18 hatte es mir besonders angetan. Ein Kurzarmpulli aus Baumwolle mit Ajour- und Noppenmuster. Ich hatte noch passendes Garn in meinem Stash und nadelte ganz euphorisch los. Dann kamen die Noppen. Normalerweise habe ich mit den Strickschriften aus der Rebecca keine Probleme, aber dieses Mal haben mich die kleinen Knötchen schier zur Verzweiflung gebracht. Ich habe die Anleitung trotz einiger Versuche nicht geschnallt und meine eigenen Noppen gestrickt, die allerdings zu groß waren. Entscheidung: Das Modell wird verworfen.


Hier ist die Strickschrift. Vielleicht strickt ja jemand von Euch den Pullover und fragt sich, wo das Problem ist.

Noppe:
1. Reihe - eine M re
2. Reihe - aus der Masche 1 M re, 1 U, 1 M re, 1 U und 1 M re stricken = 5 M
3. Reihe - 5 M links
4. Reihe - 5 M links zusammenstricken = 1 M

Eigentlich glasklar, oder? Wo fängt die Noppe an? In Reihe 53 oder 54 und wo hört sie auf? Wird sie gewendet oder über die Reihen gestrickt (ich vermute Letzteres).

Tja, als Alternative gäbe es "Angie", ein Modell von Kim Hargreaves aus dem Magazin "Honey". Die Maschenprobe passt :-)


Aus Frust habe ich ein zweites Projekt angeschlagen. Es handelt sich um einen Mohairpullover, den ich nach 8 Jahren intensiven Tragens ausrangiert habe, den ich aber nicht missen möchte.

Zum Glück hatte ich noch mein "Münchner Mohiar" und die Stricknotizen und konnte somit gleich anfangen.


Wem das Muster gefällt, hier ist die Strickschrift:


Liebe Grüße und einen guten Start in die neue Woche,

Anneli


Kommentare:

  1. Schade, das es nicht geklappt hat, aber das andere Projekt sieht dafür super aus!
    LG
    Mo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Mo,
      und das andere Projekt stricke ich jetzt erst einmal ganz entspannt weiter :-)
      Liebe Grüße,
      Anneli

      Löschen
  2. Hey Anneli, schönen Sonntag dir!
    Sowohl meine Mama als auch ich haben ein Projekt aus der aktuellen Rebecca angenadelt. Hier in Münster gibt es einen Laden, der das Original-Garn verkauft, da haben wir dann zusammen gebummelt. Schade, dass es mit deinem Pullover nicht geklappt hat! Vielleicht schaue ich mir die Anleitung nochmal an und versuche, sie zu verstehen, aber ich glaube deine Strickerfahrung kann ich auch nicht schlagen.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tüt,
      ich gebe selten auf, aber wenn ich anfange mich zu ärgern, dann hat es keinen Zweck mehr. Trotzdem gibt es schöne Sachen in dem Heft. Ich hoffe, Du zeigst uns auf Deinem Blog, welche Projekte ihr gestrickt habt. Oder habe ich was übersehen?
      Liebe Grüße,
      Anneli

      Löschen
    2. Nein, wir sind beide gerade erst angefangen und brauchen wohl noch ein Weilchen ;)

      Löschen
  3. Hallo liebe Anneli,

    das ist ja echt doof... Der Pulli sieht schick aus, aber wenn Du Dich nur ärgerst, dann bringt das nichts...

    Der Mohairpulli, den Du aufgenadelt hast, gefällt mir sehr gut. Tolles Garn, genau meine Farbe und das Muster ist auch sehr schön :-)

    Viel Freude beim Stricken und einen schönen Start in die Woche, Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Brigitte,
      Du hast völlig recht, darum ärgere ich mich auch nicht länger, sondern stricke den Mohairpulli. Meinen Zackenschale habe ich ja auch noch :-)
      Liebe Grüße,
      Anneli

      Löschen
  4. Hallo Anneli,
    och! Der Pulli wäre ja soooo schön!
    Meine Vermutung ist, dass du 1. und 2. Noppenreihe über eine Reihe arbeitest. Also mit einmal wenden, dann 3. und 4 Noppenreihe in der nächsten Reihe strickst. Könnte so funktionieren, habe ich allerdings so auch noch nicht gemacht :-D Sehr interessant! Probier das mal so aus, vielleicht klappt es.

    Deine Alternativmodelle sind aber auch sehr schick! Allerdings hat mich der Noppenpulli aus der Rebecca auch schon sehr angesprochen. Der ist wirklich süß:)
    Frohes Schaffen!
    LG Bettina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bettina,
      ja, der Pulli ist echt süß. Ich werde es noch einmal ausprobieren. Die letzte Möglichkeit wäre dann die Rebecca Redaktion. Das Modell wurde ja gestrickt, also MUSS es irgendwie funktionieren. Du weißt ja wie das ist mit dem Ehrgeiz!
      Liebe Grüße,
      Anneli

      Löschen
  5. Also ich finde die Noppen eh ein bissel zu viel bei dem Modell.
    Das andere Modell sieht auch schick aus.

    LG Chrissi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Chrissi, mir hat das mit den Noppen schon gefallen, denn sie sind ziemlich klein. Wenn es nicht klappt, wird es dann das andere Modell :-)
      Liebe Grüße,
      Anneli

      Löschen
  6. Hallo Anneli!
    Das ist ja ärgerlich, der Pulli ist sooo schön. Der gefällt mir auch sehr gut.
    Das Muster muss ich ausprobieren, sobald ich mit meinem Bette Sweater fertig bin. Bei dem hatte ich anfangs auch Probleme, die sich dann hinterher von selbst erledigt haben :-) Vielleicht klappt es bei Dir ja auch noch, ich drücke Dir die Daumen. Der Mohairpulli wird auch super schön, sieht schon toll aus. Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag Abend!
    LG Carolin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für Deine ermutigenden Worte und das Daumendrücken, liebe Carolin. Vielleicht hilft es ja. Den Mohairpullover werde ich schnell fertig haben. Wenn Du das Muster ausprobierst und es hinbekommst, sage bitte unbedingt Bescheid!
      Liebe Grüße,
      Anneli

      Löschen
  7. Liebe Anneli,

    mir gefällt die alternative Jacke viel besser - aber das ist ja bekanntlich Geschmacksache. Bin halt eh der Strickjackenliebhaber.

    Ich denke nicht, dass die Noppe über 4 Reihen normal zu stricken ist. Dann wird das m.E. keine Noppe, oder? Komische Anleitung. Sollte man echt mal monieren...

    Dein Mohairpulli wird toll!

    Herzlichst Bine - die momentan zu nichts kommt ; (

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank, liebe Bine,
      doch, Noppen über 4 Reihen gehen super. Ich habe soetwas schon gestrickt. Der ganz große Vorteil dabei ist, dass fast keine Löcher entstehen. Die Zeichung ist aber echt irreführend.
      Manchmal ist alles stressig. Ich hoffe, Du hast bald wieder mehr Zeit für Dich.
      Liebe Grüße,
      Anneli

      Löschen
  8. Liebe Anneli,
    der Pulli wäre wirklich zu schön...
    Aber auf deinen aktuell angeschlagenen Pullover freue ich mich auch wieder sehr. ;-)
    Ich habe heute meinen allerersten Pulli (RVP) überhaupt angenadelt...
    Bisher läuft auch alles...*stolzbin*
    `Hoffe nur, ich bekomme ihn wirklich fertig...
    gglG und eine gute Woche, Manja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *RVO ....soll es nat. heißen ;-)

      Löschen
    2. Liebe Manja.
      herzlichen Glückwunsch zum ersten Pulloverprojekt. Schön, das alles gut läuft. Den bekommst Du bestimmt fertig, aber poste ab und an den Zwischenstand ;-) Bin nämlich sehr gespannt.
      Liebe Grüße,
      Anneli

      Löschen
  9. Liebe Anneli,
    eigentlich verstehe ich die Strickschrift auch so wie Du. Bei solchen Problemen krame ich immer in meiner Restekiste, nehme mir ein Garn und schlage 30 - 40 Maschen an und versuche das ganze dann als Teststrick. Der Vorteil ist, man verschießt sich nicht das gute Garn so dolle.
    Ich drücke Dir die Daumen, dass Du es noch löst.

    Die Alternativprojekte sind aber auch wieder eine wahre Augenweide und mildern bestimmt den Frust.
    Lieben Gruß
    Angie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Angie,
      danke für das Daumendrücken :-) So einen Teststrick habe ich auch noch gemacht - ohne Erfolg. Aber ich schöpfe gerade Hoffnung. Ich werde den Tipp von Aurelija mal probieren.
      Liebe Grüße,
      Anneli

      Löschen
  10. Liebe Anneli (aka Strickpäpstin),
    dieser Post läßt Dich in einem seeeehr menschlichen Licht erstrahlen.
    Bin ich froh, dass ich nicht allein auf dieser Welt bin.
    Duckundweg
    Liebe Grüße
    Tine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Tine,
      nein, Du bist ganz bestimmt nicht allein auf der Welt. Ich habe mit Sicherheit einige Schwächen und es gibt Techniken und Projekte, an die ich mich noch nie gewagt habe. Aber ich sage immer: Versuch macht klug. Wenn man dann genug versucht hat und trotzdem versagt, ist das auch ok.
      Liebe Grüße,
      Anneli

      Löschen
  11. Liebe Anneli,
    der 1. Pulli ist zu schön, um wegen einer kleinen "Schwierigkeit" darauf zu verzichten. Ich würde in der 53.R beidseitig der re verschr.M die Noppen unterbringen und zwar so: aus der M vor r.ver.M 5M herausstricken,wenden, die herausgestrickten 5M li stricken,nicht wenden, sondern wieder zurück auf die linke Nadelspitze nehmen und li. zusstr., dann wenden und die re verschrenkte Mittelmasche stricken. In der 54.R die Noppenmasche links und die nächsten Noppen fangen dann in R 55 an. Vielleicht ist das so gemeint. Ich persönlich häkele die Noppen beim Stricken rein, da mir die ganze "Wenderei" zu viel Zeit in Anspruch nimmt.
    Liebe Grüße Aurelija

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Aurelija,
      danke für den Tipp! Den werde ich ganz bestimmt ausprobieren. Vielleicht klappt es ja. Ich werde berichten! Häkeln ist auch eine gute Idee. Leider bin ich da nicht besonders fit, aber ich weiß, wo ich nachschlagen muss. Danke noch einmal und liebe Grüße,
      Anneli

      Löschen
  12. Hallo Anneli,

    das wäre echt schade wenn du den Pulli nicht weiter strickst, vielleicht versucht du es noch einmal, nach der Strickschrift liest es sich gar nicht so schwer.
    Dein zweites Projekt gefällt mir auch. Bin gespannt wie es bei dir weiter geht.
    Wünsche dir eine schöne Woche.

    Liebe Grüße von Elfi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elfi,
      vielen Dank! Ich habe es geschafft. Gleich gibt es einen aktuellen Beitrag :-)
      Liebe Grüße,
      Anneli

      Löschen
  13. Liebe Anneli,

    ich habe schon im neustem Post gelesen, dass du dein Noppenproblem in den Griff bekommen hast. Das freut mich sehr. :)

    Ich finde deine Farbauswahl für den Noppenpulli sehr gelungen. Diese Beerentöne passen perfekt. ♥ Und das Muster erinnert mich abstrakt an Himbeeren. ;)

    Den Pulli Angie finde ich aber auch schön. Einfaches Design, ohne viel Schnickschnack ist hin und wieder auch eine gute Abwechslung.

    Liebe Grüße
    Sina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Sina,
      die Modelle haben beide ihren Reiz, aber jetzt mache ich den "Himbeerpulli". Ja, so werde ich ihn nennen ;-) Du hast recht. Ab und zu ist ein einfaches Design eine gute Abwechselung. Außerdem sind solche "Basics" für die Garderobe wichtig. Der braunen Mohairpullover, den ich als Zweitprojekt angeschlagen habe, ist so ein Projekt.
      Liebe Grüße,
      Anneli

      Löschen
  14. Liebe Anneli,
    auch ich habe die beiden Zeitschriften gekauft und auf den ersten Blick nichts für mich entdeckt. Vielleicht sollte ich genauer hinschauen, denn den rosafarbenen Noppenpulli habe ich doch glatt übersehen! Wie schon einmal angedeutet: Du hast ein untrügliches Gespür für die schönsten Modelle! Deine Vorgehensweise bei den Noppen habe ich mir auch abgespeichert. Ich glaube, darauf wäre ich nie gekommen! Was ich noch gerne wüsste: strickst Du Armkugeln oder überschnittene Schultern wie beim Original?
    Liebe Grüße!
    Anke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anke,
      herzlichen Dank! Ich habe so ähnliche Noppen schon einmal gestrickt, sonst wäre ich vielleicht auch nicht drauf gekommen. Ich finde dieses Strickweise wirklich sehr gut, weil die Noppen so gut sitzen. Tja, die Frage mit den Ärmeln habe ich mir auch gestellt. Ich werde sie wohl überschnitten stricken, da an den Seiten noch ein Zopfmuster gearbeitet wird, das man auf den ersten Blick gar nicht sieht. Ich hoffe sehr, dass der Spuk mit den überschnittenen Schultern bald wieder vorbei ist.
      Liebe Grüße,
      Anneli

      Löschen

Kommentare sind des Bloggers Lohn - ich danke Dir dafür! :-)