Donnerstag, 12. März 2015

"Land Girls" Moving Cable Sweater ist fertig

Heute begrüße ich zunächst einige neue Leserinnen. Herzlich willkommen! Ich freue mich sehr, dass Ihr meinen Blog gefunden habt!

In den letzten zwei Wochen habe ich hauptsächlich an meinem "Land Girls" Moving Cable Sweater gestrickt. Heute habe ich die letzte Naht geschlossen und möchte Euch nun den Pulli vorstellen.


Ich mag das Modell. Es ist schlicht, feminin und ein bisschen "vintage". Die kostenlose Anleitung ist gut verständlich, das Muster unkompliziert und doch gibt es ein paar Klippen, die man beachten muss.

Glatt links Gestricktes sieht häufig etwas unsauber aus. Bettina hat zu dem Thema kürzlich einen Beitrag verfasst. Gerade beim Versetzen der Zöpfe können leicht etwas größere unschöne Maschen entstehen. An diesen Stellen sollte man aufpassen und ziemlich fest stricken. Ich stricke generell fest, aber bei Modellen, die glatt links gestrickt werden, passe ich besonders auf. Zur Not nehme ich eine dünnere Nadel.


Die zweite Klippe ist der Schnitt. Englische Schnitte haben ziemlich dürftige Maßangaben. Im Allgemeinen findet man die Gesamtbreite, die Gesamtlänge, die Ärmellänge und wenn man Glück hat, die Höhe des Armausschnitts. Das ist alles. Angaben zu der Breite und Tiefe des Halsausschnitts, der Schulterbreite- und schrägung, der Tiefe des Armausschnitts oder zu der Höhe der Ärmelkeule fehlen. Vergeblich sucht man auch die Maße für die Breite der Ärmel. Das muss man herauslesen oder mühsam errechnen, wobei Voraussetzung ist, dass die Maschenprobe wirklich ganz genau stimmt. Ich ärgere mich darüber. Mittlerweile kenne ich natürlich "meine" Pullovermaße und kann auf den ersten Blick erkennen, wo etwas geändert werden muss, sofern ich die Daten habe.

Wer seine Maße nicht kennt, sollte sich einmal vermessen lassen und die Daten notieren. Wie das funktioniert und wie man Zugaben berechnet, ist in zahlreichen Büchern beschrieben und wahrscheinlich auch im Internet zu finden. Es gibt auch Strickblogs, wie zum Beispiel Tichiro, wo gute Informationen erhältlich sind.

Empfehlenswert sind zum Beispiel diese drei Bücher. Jede Strickerin sollte mindestens ein Fachbuch zum Nachschlagen besitzen.


Ich habe es mir mit dem Messen allerdings etwas einfacher gemacht. Man nimmt einen Pullover, der gut sitzt und misst ihn wie folgt aus:


1. Bündchenbreite
2. Breite des Pullovers unten über dem Bündchen
3. Breite des Pullovers oben, bevor der Armausschnitt beginnt
4. Schulterbreite
5. Tiefe des rückwärtigen Halsausschnitts (OHNE Bündchen)
6. Tiefe des vorderen Halsausschnitts (OHNE Bündchen)
7. Höhe des Armausschnitts
8. Breite des Ärmels oben
9. Breite des Ärmels unten
10. Bündchenbreite des Ärmels
11. Innenlänge des Ärmels
12. Außenlänge des Ärmels
13. Gesamtlänge des Pullovers, gemessen vom höchsten Punkt der Schulter bis zum unteren Rand des Bündchens
14. Seitenlänge des Pullovers bis zum Armausschnitt

Wenn Ihr "Euren" Schnitt mit dem einer Anleitung vergleicht, seht Ihr sofort, wo eventuell etwas korrigiert werden muss.


Zum Schluss noch einmal die technischen Details zum "Land Girls" Moving Cable Sweater von Lucy Jones
Die kostenlose Anleitung ist verfügbar in den Größen S, M, L, XL, XXL
Nadeln: 3,25 und 3,75
Material: 300 g (Größe S/M) Felted Tweed von Rowan

Liebe Grüße,
Anneli


Kommentare:

  1. Liebe Anneli,

    dein Pulli gefällt mir sehr gut. Vor allem der kleine Kragen hat etwas. :)

    Liebe Grüße
    Sina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Sina, den Kragen fand ich auch sehr schön. Er war eigentlich der Grund, warum ich den Pullover gestrickt habe.
      Liebe Grüße,
      Anneli

      Löschen
  2. Da hast Du wieder ein schönes Stück in Deiner Sammlung. Vielen Dank für die Vermessungstips. Leider bin ich da nicht so genau und trage Oberteile gerne etwas grösser. Aber Du hast ein Händchen dafür, Dir Stücke zu stricken, die auch noch sehr gut zu Dir passen und immer sehr passgenau sind.
    Viele Grüsse, Charlotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Charlotte,
      herzlichen Dank! Wenn Deine Oberteile gut passen, ist alles in Ordnung. Ich habe mir neulich allerdings auch einen Pullover etwas größer gestrickt. Nun bin ich eher klein und war froh, dass ich meine Ärmellänge kannte, ansonsten wäre das Ergebnis eine Katastrophe gewesen :-)
      Liebe Grüße,
      Anneli

      Löschen
  3. Liebe Anneli, ich bin sprachlos.1. Ob dem stricktempo und 2. Ob dem sauberen Gestrick mit zopfmuster und critters wie schoen dieser pulli dir gelungen ist. Kompliment! Sehr schoenes Kombiteil. Gratuliere aus dem Sueden der Republik. Karin F.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, liebe Karin,
      wenn ich ehrlich bin, stricke ich sehr ungern glatt links. Ich musste mich bei dem Pulli wirklich zusammenreißen, um am Ball zu bleiben. Wahrscheinlich ist das der Grund, warum ich so schnell fertig geworden bin :-)
      Liebe Grüße,
      Anneli

      Löschen
  4. Brit-Schick .... das ist genau das richtige Wort für diesen tollen Pullover. Liebe Anneli, ihr beiden seid wieder sooo schön anzusehen, ich kann gar nicht weg sehen :o).
    Lieben Gruß
    Angie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Angie,
      herzlichen Dank! Ja, ich habe eine Schwäche für Tweed und Brit-Chic. Du erinnerst Dich vielleicht an mein Modell für eine Strickzeitschrift. Ich kann jetzt ein bisschen mehr verraten: Es ist ein Cape mit passender Tasche. Beides ist aus Tweedwolle und VERY BRITISH! Bald mehr dazu ;-)
      Liebe Grüße,
      Anneli

      Löschen
  5. Liebe Anneli,
    dein Pullover und du - das perfekte Duo. Gefällt mir sehr gut und er passt ausgezeichnet zu dir! Den Kragen find ich auch schön. Mal was Anderes,als immer nur rund.
    Ja, Tweed ist was Feines, ich mag es auch sehr gern verstricken. Ich liebe diese (bunten) Schnipsel darin (ich nenne sie immer so *lach*).
    Ich wünsche dir viel Freude beim Tragen und Wohlfühlen!

    Herzlichst
    Netty

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Netty,
      dankeschön! Das hast Du schön gesagt: Die "bunten Schnipsel" in der Tweedwolle. Ja, die Wolle hat etwas Robustes. Ich werde mich in dem Pulli bestimmt wohlfühlen :-)
      Liebe Grüße,
      Anneli

      Löschen
  6. Wunderschön!
    Und danke für die ergänzenden Tips; ich hätte genug "Felted Tweed" zuhause, hmm.. aber wo nehme ich bloß die Strickzeit her?
    Aber nochmals: wieder ein Pulli mit Pfiff, der Dir großartig passt.
    Kompliment :-)

    Herzliche Grüße
    Elena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, liebe Elena,
      wenn Du die Felted Tweed liegen hast, solltest Du über den Pulli nachdenken. Eigentlich ist er schnell gestrickt. Keine komplizierten Muster, kurze Ärmel ... da brauchst Du nicht viel von Deiner Strickzeit opfern :-)
      Liebe Grüße,
      Anneli

      Löschen
  7. Klasse, der Pulli ist richtig toll geworden und so schnell fertig.
    Er steht Dir sehr gut.
    LG
    Alexandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Alexandra,
      vielen Dank für Deinen netten Kommentar. Jetzt ist der Pulli fertig und ich habe Zeit, meinen Entwurf zu realisieren. Darauf freue ich mich schon und werde bald etwas dazu schreiben.
      Liebe Grüße,
      Anneli

      Löschen
  8. Wow, liebe Anneli, der Pullover ist Dir wieder mal wunderbar gelungen! Und er steht Dir sehr gut! Brit-Chic passt eben zu Dir ;)

    Aber warum strickst Du nicht gerne glatt links? Ist doch das gleiche wie glatt rechts ...? Oder meinst Du, weil die linke Seite nicht so gleichmäßig aussieht?

    Bin schon sehr gespannt auf das Cape!

    Herzlichst Bine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bine,
      herzlichen Dank! Ich habe den Eindruck, dass auf der Seite, die glatt rechts gestrickt ist, Unebenheiten deutlich weniger auffallen. Ich möchte aber sicherstellen, dass meine linken Maschen auch gleichmäßig aussehen, darum habe ich den Hinweis gemacht.
      Das Cape - ich würde es so gern zeigen. Ich habe den Werdegang natürlich festgehalten. Anfang August erscheint die Zeitung. Solange muss ich mich gedulden. Ich bin sehr gespannt auf Eure Meinung!
      Liebe Grüße,
      Anneli

      Löschen
  9. Liebe Anneli,
    so ein schöner Pullover! Er ist Dir mal wieder wunderbar gelungen. Ich bin ganz erstaunt, Dich nicht in grau zu sehen ;-)).
    Der Pulli ist so besonders, wirkt fast schon wie eine Bluse mit dem kleinen Kragen. Wunderschön!!

    Du machst uns ja ganz kribbelig mit der Ankündigung für Deinen Entwurf. Darfst Du schon verraten, in welchem Magazin Dein Cape erscheint?
    Ich freue mich jedenfalls schon darauf, es zu sehen.
    Liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank liebe Sabine,
      ich denke, das kann ich verraten. Es handelt sich um ein Sonderheft der Sabrina mit dem Titel "Ponchos, Taschen, Tücher" und erscheint Anfang August. Ich bin selbst gespannt, wie mein Modell an einem echten Model wirkt. Aber bis dahin ist noch etwas Zeit.
      Liebe Grüße,
      Anneli

      Löschen
  10. Liebe Anneli,

    oh Dein Pulli ist wieder ein Hingucker! Diese perfekten Ärmel... Und Du hast ganz recht: wichtig für die gute Passform von Strickstücken ist ein eigener, gut sitzender Pullover als Vorlage. Am besten als Papierschnitt mit Maßen dran, damit man die jeweilige Strickschrift anpassen und zwischendurch kontrollieren kann. Danke für Deine Anregung; das muss ich doch gleich mal umsetzen! Dazu eine Maschenprobe (im Idealfall auch gewaschen) und dann kann man losstricken.

    Liebe Grüße, Beatrice

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Batrice,
      erst einmal vielen Dank für Deine netten Worte. Deine Idee mit dem Papierschnitt finde ich genial. Gleich die Maße drauf notiert - da kann eigentlich nichts mehr schiefgehen.
      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
      Anneli

      Löschen
  11. Liebe Anneli
    Wieder hast Du etwas schönes geschaffen und wieder steht es Dir ausgezeichnet.
    Grosses Lob und liebe Grüsse
    Silvi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank, liebe Silvi, ich freue mich jetzt darauf, den Pulli anziehen zu können.
      Liebe Grüße,
      Anneli

      Löschen
  12. Liebe Anneli,
    was für ein hübsches „Camel“ :-)
    Frage: Ist Dir die Rowan Tweed nicht zu warm, für einen Kurzarmpullover?
    Meine Strickjacke aus der Wolle ist sooo muckelig, manchmal fast schon zu warm.
    Liebe Grüße
    Tine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Tine,
      ich hoffe nicht, dass der Pullover zu warm ist. Wenn ich etwas mehr Wolle gehabt hätte, wären die Ärmel vermutlich länger ausgefallen, aber ein Knäul hatte eine andere Partie :-( Allerdings bin ich auch eher eine Frostbeule. Das Garn ist wirklich klasse. Das kannst Du mit Deiner kuscheligen Strickjacke bestimmt bestätigen.
      Liebe Grüße,
      Anneli

      Löschen
  13. Liebe Anneli,
    wie schnell du wieder bist. Hast du Nadeln mit Motor ? -:) Das ist ein ganz toller Pullover. Raffiniert gemacht mit den seitlichen Zöpfen und schön fürs Frühjahr mit den halben Armen.

    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Andrea,
      vielen Dank! Was für eine tolle Idee von Dir - Nadeln mit Motor! Da fliegen die Menschen zum Mond und es gibt keine Stricknadeln mit Motor. Das wäre doch mal eine sinnvolle Erfindung :-)
      Ich freue mich auf das Frühjahr. Das ist die Zeit für solche Pullis.
      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
      Anneli

      Löschen
  14. Hallo Anneli,

    wow was warst du schnell mit deinen Pulli und super schön ist er geworden. Jetzt kann der Frühling aber kommen. Wünsch dir viel Spaß beim tragen und ein schönes Wochenende.

    Viele liebe Grüße von Elfi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elfi,
      ich danke Dir! Ja, der Frühling kann gern kommen, aber an diesem Wochenende muss man wohl doch noch einmal zu den dicken Stricksachen greifen.
      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
      Anneli

      Löschen
  15. Liebe Anneli,
    neuer Tag, neuer Versuch :-D
    Dein Pulli ist wieder ein Traum geworden. Und er steht dir super gut. Mir gefällt der Vintage-Touch auch sehr, ist immer so nett nostalgisch.
    Und jetzt hast du auch noch meine Gedanken gelesen hihi ich wollte auch schon einen Beitrag über Passform schreiben. Nachdem bei dem orangen Mantel ja hinten und vorne nix gepasst hat, ist mir dieser Gedanke gekommen!
    Ich habe jetzt deinen Artikel verlinkt :-)
    Wünsche dir ein schönes Wochendene!
    Bettina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bettina,
      danke, dass Du es noch einmal versucht hast. Ich habe die Moderationsfunktion jetzt ausgeschaltet. So kann jeder sehen, ob es mit dem Kommentar funktioniert hat :-) Es ist absolut ärgerlich, wenn ein Strickstück nicht passt, oder es mit Schnitt und Anleitung nicht klappt. Zum Glück hast Du Deinen tollen Mantel ja passend gemacht.
      Liebe Grüße und auch Dir ein erholsames Wochenende,
      Anneli

      Löschen
  16. Wiedermal sehr gelungen! :-) Dein Mann

    AntwortenLöschen
  17. Ein wunderbarer Pulli! Ich sah Dich gleich auf dem englischen Landsitz, wie Du den Corgies in freundlichem Ton erklärst, sie sollten bitte nicht die Rabatten umgraben ;) So schön englisch 40er-Jahre mäßig. Steht Dir ungemein gut!
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Katharina,
      herzlichen Dank! Das Bild hast Du sehr eindrucksvoll beschrieben. Ja, das könnte ich mir gut vorstellen :-) Ihr dürft Euch auf mein Strickmodell in der Zeitschrift "Ponchos, Taschen, Tücher" freuen. Das Heft erscheint Anfang August, aber ich sage vorher rechtzeitig Bescheid.
      Liebe Grüße,
      Anneli

      Löschen
  18. Liebe Anneli,
    ein sehr schöner Pulli in einer tollen Farbe. Du kannst ihn auch wieder super tragen, da du schön schlank bist. Bei fülligeren Figuren kann ich mir vorstellen, das die Zopfverlaufsform das Füllige noch betont. Aber damit musst du dich ja nicht plagen :). Zum Rock sieht er hervorragend aus!
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Sandra,
      ich muss gestehen, dass ich bei der Verlaufsform des Zopfmusters auch etwas skeptisch war. Ich hätte das Muster wahrscheinlich X-förmig entworfen. Dann hätte man eine schöne Taille geformt. Egal, ich finde es trotzdem gut, dass die Anleitung bis Größe XXL geht. Die Vielfalt der Größen vermisse ich in einigen Heften.
      Liebe Grüße,
      Anneli

      Löschen
  19. Der Pulli ist ein richtiger Anneli-Pulli. Er sieht toll aus und steht Dir ganz ausgezeichnet.

    Weißt Du Anneli, wenn ich diesen Pulli so sehe und Deine anderen schönen Teile, dann bekommt der Satz "Wie für Dich gemacht" eine ganz neue Bedeutung ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank, liebe Su, das hast Du schön gesagt. Manchmal ist es Liebe auf den ersten Blick. Als ich das Modell sah, wusste ich: DEN muss ich stricken.
      Liebe Grüße,
      Anneli

      Löschen

Kommentare sind des Bloggers Lohn - ich danke Dir dafür! :-)