Samstag, 18. Oktober 2014

Doubleface für Anfänger

Vielen von Euch hat die Doubleface-Technik gefallen und einige haben gesagt, sie würden es gern lernen. Man kann Doubleface sehr perfekt stricken, mit rundem Anschlag und offenen Kanten, die später im Matratzenstich zusammengenäht werden. Damit vermeidet man "bunte" Kanten. Meine Stricklehrerin hat mir die Technik für Anfänger gezeigt und ich kann Euch versichern, dass mein Schal mit genau dieser Methode entstanden ist.


Und so geht es:

Angeschlagen wird mit zwei Fäden und zwei Farben (hier grau und gelb). Dabei ist es hilfreich, dass sich bereits in der Anschlagsreihe immer eine graue und eine gelbe Masche abwechseln.


Dann kommt die 1. Reihe. Die Randmaschen werden immer doppelfädig gestrickt. Hinreihe rechts, Rückreihe links.

Die Vorder- und Rückseite werden gleichzeitig gestrickt. Die Vorderseite soll hier grau werden, die Rückseite gelb. Wir stricken eine graue Masche mit dem grauen Faden rechts ab und legen den grauen Faden VOR die Arbeit. Der graue Faden bleibt auf der Vorderseite, ansonsten würden auf der Rückseite Spannfäden entstehen. Die nächste Masche ist eine gelbe Masche und bildet die Masche für die Rückseite. Sie wird links gestrickt und erscheint auf der Rückseite rechts. Der gelbe Faden bleibt immer HINTER der Arbeit.


In der Rückreihe läuft es genau anders herum. Gelbe Masche rechts mit gelben Faden stricken. Der gelbe Faden bleibt VOR der Arbeit. Graue Maschen mit grauem Faden links stricken. Der graue Faden bleibt HINTER der Arbeit.


Nach ein paar Reihen sehen Vorder- und Rückseite so aus:



Wenn Ihr jetzt auf der grauen Seite ein gelbes Motiv einstricken möchtet, verkreuzt Ihr die Fäden, so dass die nächste graue Masche mit dem gelben Faden gestrickt wird (gelber Faden VOR der Arbeit) und die nächste gelbe Masche links mit grau gestrickt wird (Faden HINTER der Arbeit).


Es ist eigentlich ganz einfach. Was Ihr vorne strickt, müsst Ihr hinten immer im Negativ arbeiten. Das ist alles! Und jetzt könnt Ihr es ja mal probieren.

Ein schönes Wochenende wünsche ich Euch!

Liebe Grüße,
Anneli

Kommentare:

  1. Großartig, liebe Anneli - nach dieser tollen Anleitung scheint es gar nicht so kompliziert zu sein. Ich freue mich schon, das einmal zu probieren - genug Wolle dafür hätte ich ja schon ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genug Wolle hast Du, das stimmt :-) ... und es ist wirklich nicht schwer.
      Liebe Grüße,
      Anneli

      Löschen
  2. hallo anneli,
    na es muste ja so kommen, jetzt bin ich auch angesteckt. danke für deine tolle erklärung, denk das werd ich auch schaffen, hat mich ja schon immer fasziniert das doppelstricken und da ja jede strickerin nur in ihren vorrat greifen muss und schon loslegen kann, steht dem probieren nichts mehr im wege.
    lieben dank nochmal und dein schal ist einfach eine wucht!!
    schönes wochenende
    lg elfriede

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Elfriede,
      wie schön, dass ich Dich anstecken konnte. Klar, wirst du das schaffen. Im Gegensatz zum Jacquard-Stricken (was ich leider nicht gut kann, aber unbedingt lernen möchte), ist Doubleface einfach.
      Liebe Grüße,
      Anneli

      Löschen
  3. Super, danke sehr für die tolle Anleitung. Das werde ich mal probieren. Mir geht es so wie Elfriede, ich stricke zu gern Jacquard.
    LG von
    Stine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Viel Spaß beim Probieren, liebe Stine!
      Liebe Grüße,
      Anneli

      Löschen
  4. Liebe Anneli,

    oh weh ... das bringt meine gesamte Weihnachtsproduktion durcheinander. Aber zumindest muss ich es einen Abend mal probieren und dafür alles andere stehen und liegen lassen :-)

    Lieben Gruß
    Angie

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Angie,

    Du brauchst ja nur ein paar Maschen aufnehmen und ein ganz kleiner Stück probieren. Deine Weihnachstsproduktion wird das nicht aus dem Takt bringen :-)

    Liebe Grüße,
    Anneli

    AntwortenLöschen
  6. Oh, vielen Dank für diese leicht verständliche Beschreibung. Ich habe bereits andere Anleitungen gelesen, wo man nachher mehr verwirrt war als vorher. Nicht so hier. :)
    Viele Grüße aus dem Norden,
    Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, wenn Du mit meiner Beschreibung klar kommst, liebe Katharina. Viel spaß beim Probieren!
      Liebe Grüße,
      Anneli

      Löschen
  7. Danke schön für den Einblick in diese Technik! Sehr schön erklärt:)
    Irgendwann stricke ich diesen Mantel aus einer Verena. Vielleicht kannst du dich an den Doubleface-Mantel in Petrol und Beige erinnern? Braucht wahrscheinlich ewig, ist aber sooooo schön!
    LG Bettina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich erinnere mich an den Mantel. Es ging glaube ich um Sachen, die beidseitig getragen werden können. Ja, tolles Teil. Warm ist er bestimmt und wie ich Dich kenne, dauert es gar nicht so lange, bis er fertig ist.
      Liebe Grüße,
      Anneli

      Löschen
  8. Hallo Anneli,
    es ist wirklich schlimm. Ich sollte den PC am besten aus lassen. Immer wieder kommen so schöne Sachen, die man stricken will oder auch nur mal ausprobieren! Jetzt bist du schuld, das sieht so interessant aus..., dabei stricke ich gerade den Rosina-Pulli. Und danach wollte ich die Rosina-Jacke stricken. Aber dein Schal sieht sooo toll aus, gar nicht wie handgemacht. Sondern so gleichmäßig gestrickt, einfach nur klasse. Na ja, was ich eigentlich sagen wollte....wann soll ich das alles stricken??? :)))

    Viele liebe Grüße vom Niederrhein
    Regina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Regina,
      Du bist nicht die einzige, die sich diese Fragen stellt. Aber es ist doch schön, wenn es viele reizvolle Projekte gibt. Mein Tipp: Eins nach dem anderen .... und manchmal auch gleichzeitig :-)
      Liebe Grüße,
      Anneli

      Löschen
  9. Danke Dir für diese tolle Anleitung!
    Vielleicht traue sogar ich mich mal drüber..? Weil gefallen tut mir diese Strickart sehr sehr gut, und Dein Schal ist ein wünderschöner "Hingucker".

    Herzliche Grüße
    Elena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elena,
      trau Dich! Es ist gar nicht so schwer.
      Liebe Grüße,
      Anneli

      Löschen
  10. Liebe Anneli,
    Deinen schönen Schal bewundere ich schon lange. Leider werde ich selbst nie zu so einem Stück kommen, denn Doubleface und ich, wir werden keine Freunde! Ich habe es mit Eifer versucht, aber konnte nicht die Konzentration aufbringen, die Maschen richtig abzustricken. Das Prinzip habe ich zwar verstanden, aber an der Umsetzung haperte es dann. Na ja, es gibt ja auch Leichteres wie zum Beispiel Zöpfe oder Rechts-Links-Muster, die auch sehr schön sind und eine angemesene Herausforderung darstellen!
    Sei ganz lieb gegrüßt von Anke!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anke,
      die Konzentration spiel bei Doubleface eine wichtige Rolle, das kann ich bestätigen. Darum habe ich meinen Schal sehr langsam gestrickt. Immer mal eine Reihe und dann wieder aufgehört. Zöpfe und Rechts-Links-Muster sind wunderschön und Du strickst sie wirklich gut. Ich habe mich an einem Paar Stulpen versucht und musst dabei an Deine schönen Projekte denke. Ich habe mich unglaublich angestellt. So hat jeder seine Stärken und Schwächen.
      Liebe Grüße und eine schöne Woche,
      Anneli

      Löschen
  11. Bislang habe ich Doubleface immer nur bewundert und mich auch noch nie damit beschäftigt, wie es funktioniert. Deine Anleitung finde ich sehr gelungen, sieht nämlich gar nicht so schwer aus!
    LG
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist auch gar nicht so schwer, liebe Sandra. Allerdings gebe ich Anke recht. Wenn Du ein Muster strickst, musst Du Dich konzentrieren, aber ansonsten ist es nicht schwer.
      Liebe Grüße,
      Anneli

      Löschen
  12. Vielen, vielen Dank für diese verständliche Beschreibung. Mein nächstes Projekt kann kommen. ;))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kamila,
      es freut mich, dass ich Dir mit meiner Beschreibung helfen konnte. Viel Spaß bei Deinem Projekt!
      Liebe Grüße
      Anneli

      Löschen

Kommentare sind des Bloggers Lohn - ich danke Dir dafür! :-)