Mittwoch, 9. Juli 2014

Neues Projekt: "Harriet" von Kim Hargreaves

Mein grauer Pullover "Marylin" von Martin Storey ist fertig. Ich würde ihn Euch sehr gern zeigen, aber ich habe heute leider keine Zeit, um Fotos zu machen. Bis zum Ende der Woche werde ich es aber schaffen.

Gestern morgen hatte ich noch kein neues Projekt auf der Nadel. Solche Situation kann ich gar nicht gut vertragen. Also habe ich geblättert und mein Stash gesichtet. Dabei fielen mir 10 Knäuel "Felted Tweed" von Rowan in die Hände. Ein sehr schönes Tweedgarn, das weich ist, dabei aber seinen rustikalen Charakter nicht verliert. Das passende Modell, das ich eigentlich schon lange stricken wollte, war auch schnell gefunden:




"Harriet" von Kim Hargreaves (LINK). aus dem Heft "Quirky"

Hierbei handelt es sich um eine Schößchenjacke in einem einfachen Perlmuster. Die Jacke ist nicht kompliziert, hat aber kleine Finessen am Kragen und an den umgeschlagenen Ärmelmanschetten. Das Schößchen ist hinten länger, so dass mit verkürzten Reihen gearbeitet wird.


Ich benutze übrigens statt Markierungsringen einfache Wollschlaufen, die ich als weniger störend empfinde und die schnell gebastelt sind.

Liebe Grüße und eine schöne Woche,
Anneli

Kommentare:

  1. Liebe Anneli,

    wer mit dem Auto zu schnell fährt bekommt ein Ticket ... wie sieht das eigentlich bei zu schnellem stricken aus? :o)

    Ich freue mich jetzt schon sehr über die Bilder mit Marylin und Dir ... :-D

    Einen schönen Tag noch
    Angie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Angie,

      darüber habe ich noch gar nicht nachgedacht. Hier also mein Vorschlag: Zu schnelles Stricken sollte mit einem fetten Rabatt im Wollgeschäft belohnt werden!

      Liebe Grüße,
      Anneli

      Löschen

Kommentare sind des Bloggers Lohn - ich danke Dir dafür! :-)