Donnerstag, 5. März 2015

Ideen sammeln und umsetzen - Teil 3

Ich liebe Ideen! Sie fliegen einem zu und man muss sie festhalten. Für diesen Zweck habe ich mir jetzt zwei Skizzenbücher gekauft. Einen kleines Buch für unterwegs und ein großes Buch mit Spiralbindung für zu Hause. Hier sammle ich alles, was mir gefällt oder was ich irgendwann vielleicht einmal gebrauchen könnte. Modelle aus Zeitschriften oder von Modenschauen, eigene Skizzen, Adressen, Muster, Accessoires, Farben, Formen, Verrücktes und sonstige Fundstücke.


Neulich habe ich mir einen karierten Rock gekauft und im Geiste schon einmal mein Wolllager durchforstet.


Als ich dann ich der Bahn saß, kam mir eine Idee, die ich ganz grob skizziert habe. Hier gilt es zunächst, den Einfall einfach nur festzuhalten.


Dann habe ich meinen Rock auf meine Schneiderpuppe gezogen und fotografiert.


Mit Photoshop habe ich eine Pulloverform markiert und weiß gefüllt. Wenn man mit dem Programm nicht vertraut ist, nimmt man sein Foto, druckt es aus und zeichnet eine Pulloverform. Ist die Zeichnung fertig, kann man sie wieder fotografieren und das Bild anschließend in beliebiger Anzahl ausdrucken.


Ich habe jetzt eine Möglichkeit, mit Mustern und Farben zu spielen, bis ich mein eigenes optimales Modell gefunden habe.


Ich stelle mir vor, dieses Modell noch einmal einfädig aus Strumpfwolle zu stricken. Die unteren Zöpfe sollen zunächst breit sein und nach oben schmaler werden. Dadurch bekommt der Pullover eine ganz leichte Schößchenform. Für eine schöne Taille, wird der mittlere Bereich  mit einer dünneren Nadel im Rippenmuster gestrickt. Oben wiederholt sich das Zopf- oder auch ein Rautenmuster. Allen drei Entwürfen gemein ist der rote Abschluss am Halsausschnitt und an den Bündchen. So der Plan. Ich werde dieses Modell wieder ganz genau dokumentieren und Euch meine Stricknotizen zur Verfügung stellen. Aber zunächst wird mein "Land Girl´s Moving Cable" von Lucy Jones fertiggestrickt, was aber nicht mehr lange dauert. Hier der Zwischenstand:


Wen es interessiert, für den noch einmal der Link zu:
Ideen sammeln und umsetzen - Teil 1
Ideen sammeln und umsetzen - Teil 2

Herzliche Grüße,
Anneli

Samstag, 28. Februar 2015

Neues auf den Nadeln

Genug gefeiert, jetzt muss auch wieder gearbeitet werden :-) Danke noch einmal, Ihr seid großartig!

Im Rowan Magazin Nr. 54 wurde der Rowan Design Award 2013 vergeben und die Gewinner vorgestellt. Ganz entzückend fand ich das Modell "Land Girl´s Moving Cable" von Lucy Jones.


Klassisch, schlicht und doch ausdrucksvoll, ist dieser Pulli ein Modell für jede Gelegenheit. Ich mag den Mittelstreifen im Perlmuster, den kleinen Perlmusterkragen und auch die Zöpfe, die nach links und rechts versetzt werden. Die Anleitung für dieses Modell ist übrigens kostenlos!
 


Das Originalgarn "Felted Tweed" habe ich schon vor einem Jahr gekauft. Es ruft nach Verarbeitung. Vor zwei Tagen habe ich das Projekt dann angeschlagen. Verwendet habe ich das Garn schon einmal, als ich "Harriet" gestrickt habe. Die Wolle lässt sich wunderbar verarbeiten und ist sparsam im Verbrauch. Für diesen Pulli brauche ich nur sechs Knäuel (300 Gramm).

Das Versetzen der Zöpfe ist ganz einfach.
Nach rechts versetzt man, indem man vor dem ersten Zopf zwei Maschen links zusammenstrickt und nach dem zweiten Zopf eine Masche links verschränkt aus dem Querfaden zunimmt.
Nach links versetzt man, indem vor dem dritten Zopf eine Masche links verschränkt aus dem Querfaden zunimmt und nach dem vierten Zopf zwei Maschen links verschränkt zusammenstrickt.

Mein zweites Strickwerk liegt im Projektbeutel. Ich habe den Zickzackschal ein zweites Mal auf die Nadeln genommen, weil er so viel Spaß macht. Gestrickt wird mit Mille Colori Baby von Lang Yarns in den Farben 0006 und 0007. So schnell wie der erste Schal wird der Halswärmer bestimmt nicht fertig, denn es ist ein Projekt für unterwegs :-)


Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende und sende liebe Grüße,

Anneli


Freitag, 27. Februar 2015

"Fadengold" hat heute Geburtstag ...

Vor genau einem Jahr wurde mein Blog geboren und ich habe meinen ersten Beitrag verfasst.


Da zünde ich doch glatt mal eine Geburtstagskerze an und bedanke mich zuerst einmal bei meiner Tochter. Sie hat diesen Blog kreiert und mich überredet, ihn mit Leben zu füllen. Zum einjährigen Bestehen habe ich sogar ein paar Selfies von ihr bekommen. Darüber habe ich mich sehr gefreut.



Danke sage ich allen "aktiven" Lesern und Leserinnen, die mich mit ihren Kommentaren beflügelt haben, meine Beiträge zu schreiben. Danke sage ich auch den "stillen" Blogbesuchern, die mich mit ihren Klicks glücklich machen. Es sind jetzt fast 130 000. Das hätte ich niemals erwartet. Meine Tochter sagt allerdings, dass sie meinen Blog löscht, sobals das mit den Klicks überhand nimmt. Also, schaut nicht zu häufig vorbei :-) .

Ich habe in diesem Jahr viele kreative Frauen kennengelernt und es haben sich sehr nette Kontakte ergeben. Schön, dass es Euch gibt!

Zum Schluss bedanke ich mich ganz herzlich bei Sina. Sie hat tatsächlich an dieses Jubiläum gedacht und mir etwas geschickt. Schon seit ein paar Tagen lag der große Umschlag auf meinem Tisch, aber ich hatte Sina versprochen, ihn erst heute aufzumachen. Versprochen ist versprochen, aber heute Morgen war es meine erste Tat. Ich MUSSTE ich ihn sofort öffnen. Tja, es gibt Situationen, da treibt es einem das Wasser in die Augen. Dies war so ein Moment. Neben drei wunderschönen Knäuel Angorawolle und zwei Schokoladenherzen hat Sina mir einen dreiseitigen Brief geschrieben. Also wirklich, das hat mich gerührt. Danke, liebe Sina, das war eine ganz wunderbare Idee von Dir. Ich habe mich sehr gefreut!


So Ihr Lieben, das waren viele Beiträge in den letzten Tagen. Jetzt habt Ihr erst einmal Ruhe vor mir, denn jetzt wird wieder gestrickt!

Herzlichen Dank noch einmal. Ich freue mich auf ein neues Bloggerjahr mit Euch!

Liebe Grüße,
Anneli

Donnerstag, 26. Februar 2015

Wenn der Briefträger zweimal klingelt ...

... dann hat er etwas für mich.

Die Überraschung war groß, als ich sah, dass die Sendung von Bine kam.


Als ich das Päckchen öffnete, war ich völlig von den Socken. Bine hat mir eine kleine Tasche für meine Bus- und Bahnprojekte genäht und dazu eine nette Karte geschrieben. Aber seht selbst:



Ist die Tasche mit den Schmetterlingen nicht ganz entzückend?


Bei den Farben fiel mir ganz spontan meine Mille Colori Baby ein. Mal ehrlich, wenn DIE nicht dazu passt. Kurze Zeit später war dann auch das nächste Bus- und Bahnprojekt angeschlagen. Ihr seht ja, was es wird :-)


Die Tasche ist nicht nur von außen schön, auch der Innenraum kann sich sehen lassen. Schön gefüttert ist er und bietet reichlich Platz für Wolle und Nadeln.

Liebe Bine, ich danke Dir ganz herzlich. Die Überraschung ist wirklich gelungen!

Liebe Grüße,
Anneli

Dienstag, 24. Februar 2015

Auch fertig! Schal und die erste Manschette ...

... die zweite Handschuhmanschette ist auch fast fertig, aber ich musste Euch den Schal unbedingt zeigen. Hätte ich die Manschette zu Ende gestrickt, wäre das Licht weg gewesen und es hätte keine Fotos gegeben.


Dieses Projekt hat unglaublich viel Spaß gemacht. Was mich ganz besonders freut, ist, dass ich einige Strickerinnen mit diesem Schal infizieren konnte. Ich weiß, dass sechs Leserinnen den Schal nachstricken. Eine Dame hat mir voller Stolz eine Email mit Bildern ihrer fertigen Schals geschickt . Sie hat das Modell sogar zweimal genadelt. Ganz toll finde ich das!

Die Handschuhe habe ich auf dem Grabbeltisch gefunden, dann die Manschette in Reihen gestrickt und zum Schluss angenäht. Das hat ganz prima geklappt. Vielleicht könnte man auch Druckknöpfe verwenden. Dann wären die Manschetten auswechselbar.


Ich möchte gar nicht lange schreiben und werde die Bilder sprechen lassen.

Nur noch einmal die technischen Daten:

Anleitung von Christy Kamm
Material : Silk Garden Sock Yarn von Noro (zirka 250 g)
Das Garn ist etwas dicker als die Wolle, die in der Anleitung verwendet wird. Darum habe ich nur 72 Maschen angeschlagen.
Nadelstärke: 3,5
Breite: 23 cm
Länge 180 cm (ich konnte nicht aufhören)



Und jetzt dürft Ihr noch einmal scrollen:


Liebe Grüße und bis bald ( ich habe NICHTS auf den Nadeln)!!

Anneli