Sonntag, 29. Mai 2016

Die Sonne scheint! Schnell ein paar Fotos machen ...

... von der Tunika, denn sie ist gerade fertig geworden.


Einige von Euch - und auch ich - waren ja sehr gespannt, wie das Teil sitzt. Dass es an den Seiten länger werden würde, war mir klar, aber wäre das Modell auch interessant gewesen, wenn das Model im Heft gestanden und nicht auf dem Boden gesessen hätte? Vielleicht, denn es gefällt mir ganz gut, aber die Abnahmen an den Seiten hätte ich anders gestrickt. Statt in kurzen Abständen nur am Rand abzunehmen, wären Abnahmen in größeren Abständen bei gleichzeitiger Abnahme vor dem Muster (also zwei statt einer Abnahme) vielleicht besser gewesen. Das Bündchen habe ich übrigens doch noch gespannt, sonst hätte ich aussehen wie ein Springsattel :-)

Ich bin trotzdem mutig und zeige Euch wie gewohnt ein paar Tragefotos.


Das Modell ist für Frauen mit schmalen oder breiteren Hüften gleichermaßen geeignet. Bei den einen täuscht es etwas vor, bei den anderen kaschiert der Pulli.


Hier sieht man ganz gut, was ich mit der Seitennaht meine, aber ich laufe ja nicht immer mit ausgefahrenen Armen herum ;-)

Apropos Seitennaht: Das Garn lässt sich prima stricken, aber beim Schließen der Nähte im Matratzenstich, stören die Perlen ein bisschen. Mit einem kleinen Trick ist das Nähen aber kein Problem. Ich habe den Querfaden mit einer zweiten Nähnadel vor dem Einstechen etwas geweitet, so dass die Perlen gut durchpassen.


Zu schmalen Hosen oder Bleistiftröcken passt die Tunika prima. Wie Ihr seht, habe ich lange Ärmel gestrickt und den Ausschnitt deutlich kleiner gearbeitet.

Zum Schluss noch die Details:

Material: Lace Pearls, Lana Grossa
Verbrauch: 10 Knäuel
Nadelstärke: 4,5
Anleitung: Lace Nr. 4, Lana Grossa (Link s. Beitrag v. 19. Mai 2016)
Weitere Beiträge: 19. Mai 2016

So, Ihr Lieben, ich wünsche Euch noch einen schönen Abend und einen guten Start in die neue Woche.

Liebe Grüße

Anneli

Samstag, 28. Mai 2016

Es gibt immer etwas Neues zu entdecken

Vom Häkeln habe ich ehrlich gesagt keine Ahnung, aber als ich das Buch "Granny Squares" von Cécile Franconie entdeckte und auch gleich kaufte, war meine Neugier geweckt. Oft sehe ich auf verschiedenen Blogs ganz fantastische Decken oder Kissen aus solch entzückenden Quadraten, aber bislang habe ich mich an dieses Thema nicht rangetraut. Ich habe in dem Buch gelesen und dann einfach mit Garnen aus meiner Silkhair-Restekiste einige "Anfänger-Squares" gehäkelt.


Es soll ein Schal werden. Auf Ravelry habe ich eine schöne Anleitung von Ericka Eckels entdeckt. Sie ist kostenlos. Außerdem ist wunderbar detailliert beschrieben, wie die Granny Squares an nur ein paar Punkten zusammengehäkelt werden. Es gibt also keine durchgehende Naht. Für eine Anfängerin wie mich war diese Lexion sehr hilfreich.


Hier sind aus dem Buch zwei Bilder von Modellen, die mir gut gefallen.



 Der Schal wird sicher ein Jahresprojekt. Immer wenn ich Lust und Zeit habe, füge ich ein neues Quadrat hinzu.

Beim Stricken geht es auch voran. Die Tunika ist fast fertig. Zur Zeit ist sie einarmig, weil der zweite Ärmel gerade gespannt wird. Ich denke, dass ich Euch das fertige Stück nächste Woche zeigen kann. Bei Galen ist das Rückenteil gestrickt und beim Polo-Pulli habe ich mit dem Vorderteil begonnen.


 Ich wünsche Euch noch ein schönes Wochenende! Das Wetter - hauptsächlich im Süden - lädt wieder zum Handarbeiten ein :-)

Liebe Grüße

Anneli

Freitag, 20. Mai 2016

Wir sprechen "Strickisch"

Hallo Ihr Lieben,

heute kommt mal etwas ganz anderes. Vielen Dank für Eure zahlreichen Kommentare, über die ich mich immer riesig freue. Dabei ist mir aufgefallen, dass manche von Euch eigene Ausdrücke erfinden, um einen Zustand oder eine Sache zu beschreiben. Manche Wortschöpfungen sind einfach herrlich! Darum möchte ich Euch diese Begriffe nicht vorenthalten. Vielleicht findet Ihr Euch wieder ;-)

Geduld-Gen (Bine, fritzicreativ)
Erbgut, das einen befähigt, auch kniffelige Projekte erfolgreich zu beenden

Anstrick (Sabine, deUhl strickt...)
Projekt, das gerade begonnen wurde

UFO-Tod (Angie Retro.Frischling)
Unvollendete Projekte sterben irgendwann diesen Tod

Lustlosstrick (Karin F., Anonym)
Projekte, an denen nur widerwillig gearbeitet wird

Ribbel-Liste (Bine)
Aufstellung über Projekte oder Teile davon, die darauf warten, wieder in Knäuelform gebracht zu werden

Mohair-Junkie (Bettina, Zwitscherhexe)
Person, die immer wieder zu einem bestimmten Garn greift und nicht davon loskommt

Schrankleichen (Bettina)
Strick- oder Häkelsachen, die im Schrank liegen und nie angezogen werden

Kreativzeit (Andrea, Stoffliebhaberin)
Zeit, die sinnvoll mit der Ausübung eines Hobbys verbracht wird

Tapetenrolle (Bettina)
Eine To-Knit-Liste, die gewisse Ausmaße erreicht hat

Strickwetter (Carolin, Time Travel with Retroline)
Wetter, bei dem man besonders gut nadeln kann (also eigentlich immer)

Handarbeitswetter (elfriede, quiltcat)
s. Strickwetter

Zufriedenheitsfaktor (Angie)
Grad der Zufriedenheit nach Beendigung eines Projektes

Knietief in der Wolle stehen (Bettina)
Bezeichnung für eine Person, die sich im Wolllager nach einem geeigneten Garn umsieht

Leichtgewichtige Beere (Tine, knit slowly but steady)
Bezeichnung für einen leichten Mohairpullover in einem Rosaton

Kuschelfaktor (Agata, Goods for life)
Bezeichnung für die Flauschigkeit eines Garns

Warenwirtschaftssystem (Christa, FROETZhandmade)
Andere Bezeichnung für Wolllager

Colourgecodete Aufbewahrung (Knitgudi)
Ein nach Farben sortieres Wolllager

Entlieben, sich (Christa)
Ein Projekt nicht mehr toll finden

Schätze in tieferen Schichten (Ute, Wollke Sieben)
Umfangreiches Wollager, das ältere Bestände aufweist

Wollverschlag (Ines Gingter)
Wolllager, das sich im oberen Teil des Hauses befindet

Strickturbo anwerfen (Tine)
Das Stricktempo erhöhen

Nachschub bekommen (Carolin)
Wolle, die man zum Geburtstag vom Gatten geschenkt bekommt

Beute (Brigitte, Punktemarie)
Wolleinkäufe (möglichst günstig) auf Messen, in Läden oder im Internet, die den Grad der Zufriedenheit beträchtlich erhöhen

Wolldealer (Bine)
Andere Bezeichnung für Wollgeschäft

Tragefotos (viele)
Bilder von einer Person, die in einem fertigen Projekt steckt

Turbonadel (Bettina)
Bezeichnung für eine schnellstrickende Person

Supi gut (Manja, Manja´s Handarbeitsecke)
Anderer Ausdruck für "gut gelungen"

Mindless Project (Bettina)
Bezeichnung für ein Projekt, bei dem man nicht viel nachdenken muss

Zopforgie (Ute)
Projekt, das viele Zöpfe und Verzopfungen aufweist

Wolle, gut abgehangen (Bettina)
Wolle, die sich schon etwas länger im Stash befindet

Sehmodelle (Angie)
Modelle, die man gern anschaut, aber nicht wirklich stricken möchte

Säcke (Tine)
Bezeichnung für große Pullover

Blaue Säcke (Tine)
Bezeichnung für große blaue Pullover

Interne Heizkraftwerke (Tine)
Bezeichnung für große UND warme Pullover

Mehrfachtäterin (Monika, vigeliensch)
Strickerin, die ein Modell nicht nur einmal strickt

Mitnahmeprojekt (Katharina, Stoffknopf)
Kleine Strick- oder Häkelarbeit, an der unterwegs genadelt werden kann

Unterwegsprojekt (Manja)
s. Mitnahmeprojekt

Entspannungstuchprojekt (Irene, Handarbeit kreativ)
Bezeichnung für ein Tuch, das nicht viel Arbeit macht und ohne viel Nachdenken gearbeitet werden kann

Ganzkörperfotos (Bettina)
Bilder von einem Schal oder Tuch in voller Länge und Breite

Kraus-rechts-Idee (Ute)
Idee für ein Projekt, das in einem bestimmten Muster gestrickt werden soll

Taschenfertigstellungsrummel (Katharina)
Nähobjekte in Taschenform, die sich im Endstadium befinden

Anschlagsmarie (Brigitte)
Strickerin, die gern mehrere Projekte gleichzeitig beginnt

Zu schön, Eurer Wortschöpfungen! Natürlich habe ich nicht alle Kommentare gelesen, aber wenn es wieder einen Regentag gibt, werde ich vielleicht einen zweiten Strickisch-Teil posten :-)

Liebe Grüße

Anneli


Donnerstag, 19. Mai 2016

Der Neue

Gerade eben habe ich bei Bine einen Beitrag über den "Anschlagvirus" gelesen. Liebe Bine, ich bin froh, dass ich nicht die Einzige im Fieber bin :-)

Gestern habe ich Euch kurz ein Bild von dem Pulli gezeigt, den ich als drittes Projekt auf die Nadeln genommen habe. OK, Ihr wisst ja, mehr als drei Projekte gleichzeitig gibt es bei mir nicht.

Der Polopulli und Galen sind etwas zeitraubend. Da musste noch ein schnelles Teil her.

Gefunden habe ich die Anleitung im Lace-Heft Nr. 4 von Lana Grossa. Es handelt sich um das Modell 24, eine Tunika, für die das Garn Lace Pearls verwendet wird.


Lauflänge und Zusammensetzung des Garns könnt Ihr bei Vergrößerung des Fotos auf der Banderole gut erkennen. Dort seht Ihr einen Glasanteil von 8 %. Das sind kleinen "Pearls". Die Wolle ist verstrickt nicht glatt, sondern hat eine leicht "filzige" Oberfläche, so dass das Strickbild etwas unregelmäßig erscheint. Das ist in diesem Fall gewollt.


Das Rückenteil ist bereits fertig gestrickt und auch schon gespannt.


Auf diesem Bild kann man den Schnitt ganz gut erkennen. Wie sieht der Pullover angezogen aus? Das ist die große Frage und auf dem Foto im Heft mal wieder nicht zu erkennen. Ich sitze jedenfalls nicht den ganzen Tag auf dem Fußboden. Das Bündchen scheint auch gespannt worden zu sein. Darauf habe ich verzichtet, um die Spannung zu erhalten.


Ich habe mir das Teil angehalten und glaube, dass der Pulli an den Seiten leicht zipfeln wird, was mir aber sehr gut gefällt. Der Ausschnitt ist mir zu groß und die Ärmel zu kurz. Es gibt also wieder ein paar Änderungen. Die Farbe, die ich verstricke, ist übrigens schwer zu beschreiben und noch unmöglicher zu fotografieren. Es ist eine Mischung aus einem hellen Flieder und einem hellen Grau.


Ich wünsche Euch einen herrlichen Tag. Es soll schön werden, darum gibt es heute bei mir eine kleine Strickpause ;-)

Ich habe gerade gesehen, dass Ihr Euch die Anleitung bei Ravelry KOSTENLOS herunterladen könnt.

Liebe Grüße

Anneli

Mittwoch, 18. Mai 2016

Polopulli - Das Rückenteil ist fertig!

So, Ihr Lieben, das Rückenteil meines Polopullis ist geschafft. Es ist 55 cm lang, wirkt aber auf dem Foto länger. Das Kind hat noch keinen Namen, aber ich danke Euch für Eure Vorschläge. Mal sehen, welcher Name am Ende am besten passt :-)


Wie versprochen, teile ich bei diesem Projekt meine Stricknotizen mit Euch. Über Material und Muster habe ich in meinem Beitrag vom 09. Mai berichtet.

Fangen wir mit der Maschenprobe an: 28-29 Maschen x 60-62 Reihen = 10 cm im Hebemaschenmuster. Ja, Ihr habt richtig gelesen. Bei der Reihenanzahl ist es kein Projekt, das flott von der Nadel flutscht ;-). Außerdem muss sehr auf die Fadenspannung geachtet werden.
Man sollte sich ausreichend Zeit für die Maschenprobe nehmen, denn das Gestrickte kann leicht zu fest werden!

Hier zunächst die Maße für das Rückenteil:

Gesamtlänge: 55 cm
Bündchenhöhe: 8 cm
Höhe f. Armausschnitt: 19 cm
Höhe f. rückwärtigen Ausschnitt und Schultern: 1 cm
Breite VOR Armausschnitt: 48 cm
Breite NACH Armausschnitt: 35 cm
Breite Ausschnitt: 18 cm


Mit Nadel 3,0 146 Maschen mit doppelten Faden anschlagen. Danach einfädig weiterstricken. Eine Rückreihe links stricken (diese Reihe nicht zählen), dann die Maschen wie folgt einteilen:

1 Randmasche, 1 M rechts, *2 li, 3 re* , wiederholen bis zu den letzen 2 Maschen, 1 M rechts, 1 Randmasche. Das Bündchenmuster stricken, bis eine Höhe von 8 cm erreicht ist (bei mir sind das 30 Reihen).

Weiter mit ND 3,5 im Hebemaschenmuster. In der ersten Reihe 9 Maschen verteilt abnehmen = 137 Maschen. Im Hebemaschenmuster bis zum Armausschnitt stricken = 35 cm inkl. Bündchen.
Dann in jeder 4. Reihe wie folgt abnehmen: 7, 3, 3x2, 3x1 M = 99 Maschen. Stricken, bis eine Gesamthöhe von 54 cm erreicht ist. Anschließend in jeder 2. Reihe pro Schulter 3 x 8 Maschen abnehmen. Gleichzeitig für den rückwärtigen Ausschnitt die mittleren 45 Maschen abketten und beiseitig davon noch einmal 3 Maschen.

Nach der anstrengenden Kost noch etwas Leichtes. Ich habe mir ein paar Knäuel Lace Pearls von Lana Grossa gegönnt. Sie waren gerade im Sonderangebot und wer kann da schon widerstehen ;-)


Dieses Modell habe ich mir ausgesucht. Das Garn hat einen leicht filzigen Charakter und strickt sich wunderbar. Das Rückenteil wird gerade gespannt :-) In Kürze gibt es mehr Informationen zu dem Garn und dem Pulli.

Liebe Grüße und einen schönen Abend

Anneli